25.01.10 11:35 Uhr
 367
 

Mexiko: Geiseldrama - Polizei rettet 150 Frettchen

Nach einer heißen Verfolgungsjagd rettete die mexikanische Polizei vor kurzem 150 Frettchen vor bewaffneten Räubern.

Die Diebe hatten insgesamt 14 Kisten voll mit den Tieren von einem Lastwagen gestohlen. Sie waren aus den USA nach Mexiko importiert worden.

Nachdem zwei der Verdächtigen festgenommen worden waren, meldete sich ein Tierarzt und wollte die Frettchen wieder haben, die er gekauft hatte.


WebReporter: mediareporter
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Polizei, Mexiko, Geiseldrama, Frettchen
Quelle: www.rooster24.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Bulldogge beißt Pädophilem bei frischer Tat den Penis ab
Finnland: Es gibt nun eine Insel nur für Frauen
"Dämonisches Kind" schreit acht Stunden lang während Lufthansa-Flug

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.01.2010 12:08 Uhr von Showtime85
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ganz einfach: Der Arzt wollte die armen Frettchen töten aushöhlen und mit Drogen vollstopfen, diese dann wieder in die USA einführen als Ausgestopfte Frettchen.

Die Räuber wollten die armen Frettchen töten aushöhlen und mit Drogen vollstopfen, diese dann wieder in die USA einführen als Ausgestopfte Frettchen.

Irgendwie dreht sich alles um Drogen die armen Frettchen

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die FDP ist bereit eine Minderheits-Regierung zu stützen
Russlands Position in Syrien ist unsicher
Patrick Lindner fordert Homo-Unterricht an Schulen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?