25.01.10 09:04 Uhr
 126
 

YouTube möchte Live-Streams von Konzerten gegen Bezahlung übertragen

Wie ShortNews bereits berichtete, starte in den USA in dieser Woche das Video-Verleih-System von YouTube gegen Bezahlung.

Doch das ist nicht das Ende der Planungen bei dem Videoportal. Zukünftig kann man sich vorstellen, im Pay-per-View-Verfahren Konzerte live im Internet zu übertragen.

YouTube wird sich weiterhin über Werbung finanzieren, allerdings sind gebührenpflichtige Angebote in manchen Bereichen sinnvoll, meinte Patrick Walker, Manager von YouTube.


WebReporter: Magier47058
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Konzert, YouTube, Live, Übertragung, Bezahlung, Stream
Quelle: www.dnews.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach J.J. Abrams haben Kritiker von "Star Wars: The Last Jedi" Angst vor Frauen
"Bauer sucht Frau": Vorzeigepaar Josef und Narumol wollen Enkelin adoptieren
Elton John und Beyonce erarbeiten neuen Song für "Der König der Löwen"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.01.2010 09:57 Uhr von Bravehart10191
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bin mal gespannt am Anfang mag es vllt. noch recht Günstig sein, bezweifle aber dass es immer so bleibt. In kurzer Zeit werden die Gebühren höher, sobald die merken das kaum Konurenz vorh. ist, siehe eBay. Aber nun ja do ist nun mal der Markt.

Allerdings bin ich für ein kostenfreies youtube...Youtube macht doch so schon reichlich Gewinn. Immer diese GIER nach mehr...

cu Brave

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Donald Trump will jetzt Lehrer bewaffnen
Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!
Kannibale & Liebe: Stückelmörder und Opfer aus dem Gimmlitztal waren schwul


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?