25.01.10 08:53 Uhr
 369
 

Der nächste Patentstreit: Motorola fordert Verkaufsstopp von Blackberrys

Nicht nur Apple und Nokia befinden sich derzeit in Patentstreitigkeiten, sondern seit längerem auch Motorola und RIM (Research in Motion).

Nach dem von Apple geforderten Verkaufsverbot von Nokia-Handys, fordert jetzt Motorola ebenfalls ein Verkaufsverbot für Geräte der Blackberry-Reihe von RIM, da man eigene Patente im Bereich W-LAN und Benutzeroberfläche verletzt sieht.

Die Streitigkeiten laufen schon seit 2008. Während RIM sich nicht zu den Vorwürfen äußert, wirft Motorola seinem Konkurrenten vor, den gesamten Prozess zu verzögern und die umstrittenen Patente weiter zu verletzen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Don.Zwiebel
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gericht, Verkauf, Apple, Nokia, Patent, Motorola, BlackBerry
Quelle: www.golem.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mönchengladbach: Dieb will wegen Schuss in Hoden durch Polizist Schmerzensgeld
Deutsch-österreichische Grenze: Sprengstoff in Auto von Schleuser gefunden
Palästinenserchef Mahmud Abbas bei Trauerfeier für Schimon Peres in erster Reihe

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.01.2010 14:24 Uhr von KaNuddel
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
die rotten sich alle gegenseitig selber aus....

und übrig bleibt nur einer...

...google. wartets nur ab :)
http://www.projekt-bananenbrot.de

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Alle Jahre wieder: Mitte Dezember erhöht die Deutsche Bahn die Ticketpreise
Mönchengladbach: Dieb will wegen Schuss in Hoden durch Polizist Schmerzensgeld
Nena geht zum ersten Mal auf USA-Tournee


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?