25.01.10 07:10 Uhr
 4.751
 

Rekordmutter: Mit 22 Jahren erwartet sie das sechste Kind

Die "Bild"-Zeitung berichtete über eine 23-jährige Frau, die bereits zum sechsten Mal Mutter geworden ist, doch sie ist nicht die wahre Rekordmutter. Denn auf den Bericht meldete sich eine 22-jährige Frau, die jeden Moment ihr sechstes Kind erwartet.

Daniela kommt aus Bayern und lernte vor neun Jahren Timo kennen. Es wurde nie verhütet, dabei dachte der bald sechsfache Vater, dass seine Daniela die Pille nehmen würde. Ihr erstes Kind bekam sie bereits mit 15.

Zukünftig will Timo für die Verhütung sorgen und die Pille für den Mann einnehmen. Daniela plant ihre Ausbildung. Sobald das sechste Kind in den Kindergarten kommt, möchte sie Kinderpflegerin werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Magier47058
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Kind, Jahr, Mutter, Rekord
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanzlerin Merkel empfiehlt Reisen in die arabische Welt
Blick-Girl des Tages: Jungfrau Eleonora
Neun deutsche Universitäten gehören zu den besten der Welt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

33 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.01.2010 07:25 Uhr von Köpy
 
+26 | -2
 
ANZEIGEN
Das wird die neue Familienminsterin.. ^^
Kommentar ansehen
25.01.2010 07:30 Uhr von Wokboy
 
+4 | -30
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
25.01.2010 07:36 Uhr von Bruno2.0
 
+22 | -17
 
ANZEIGEN
wenn: man so was liest ist man nicht stolz Deutscher zu sein....da schämt man sich eher....

[ nachträglich editiert von Bruno2.0 ]
Kommentar ansehen
25.01.2010 07:45 Uhr von fridaynight
 
+17 | -4
 
ANZEIGEN
ohne Worte: so steigt auch das eigene Einkommen ;) das als Rekordmutter positiv zu betiteln .. ich weiß nicht.
Kommentar ansehen
25.01.2010 07:46 Uhr von ulkibaeri
 
+32 | -4
 
ANZEIGEN
hrhr… das ist doch der totale griff ins klo. Obwohl, wenn die olle mit 16 schon das 2. Kind hat sollte ihr stecher doch langsam mitbekommen, dass die
vielleicht doch nicht die Pille nimmt.
Aber wie heißt es immer so schön? Dumm fickt gut :)
Kommentar ansehen
25.01.2010 07:46 Uhr von Noeki
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
Ich weiss nicht
Bildzeitung halt, wer weiss wieviel Wahrheit drinsteckt :D
Spätestens nach Kind 3 hätte er ja merken können das sie nicht verhütet.

Aber laut Quelle arbeitet der Mann ja oder?
Und sie hat vor eine Ausbildung zu machen, wenns so ist find ichs eigentlich Ok, sie sitzen nicht daheim und machen ein Kind nach dem anderen und die Zukunft heisst Hartz IV.
Scheinbar sind auch alle 6 vom gleichen Papa, was heute ja auch schon eine Menge heisst :D

Ich (24) erwarte Kind 3, bin voll Berufstätig und seh da nichts schlimmes dran, so lange die Kinder gut versorgt sind spielt das Alter für mich keine Rolle.
Kommentar ansehen
25.01.2010 07:47 Uhr von Katzee
 
+19 | -1
 
ANZEIGEN
Hmmmm: Der junge Mann merkt erst jetzt, dass seine Freundin nicht die Pille nimmt? Da haben sich ja wohl zwei Intelligenzbestien zusammengetan.
Kommentar ansehen
25.01.2010 07:51 Uhr von Samosa999
 
+16 | -1
 
ANZEIGEN
klar wie dämlich muss der mann denn sein..zu sagen.."ich dachte das sie die pille nimmt!!" spätestens beim zweiten kind...hätte er es doch merken müssen!!
"hoppla das sechste kind!!? schaaatz sag mal...!!nimmst du eigentlich die pille??"
sie "jaaa!! aber sie fällt immer wieder raus!"

sorry..ich konnt net anders!!!

[ nachträglich editiert von Samosa999 ]
Kommentar ansehen
25.01.2010 08:01 Uhr von a.maier
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
na toll: wenn der Mann nicht einen Superjob hat zahlen wir für Ihre Dummheit. Dann bekommt diese Familie mehr Geld aus Sozialkassen als mancher Familienvater nach Hause bringt. (Wenn ich mir das überlege ist das ja gar nicht so dumm)

[ nachträglich editiert von a.maier ]
Kommentar ansehen
25.01.2010 08:04 Uhr von Noeki
 
+5 | -10
 
ANZEIGEN
also: Seht ihr das so, Geringverdiener (Frisör u.a. oder einfache Handwerker .....) Sollten eigentlich nie Kinder bekommen da sie nicht genug verdienen und eventuelle finanzielle Unterstützung benötigen?
Kommentar ansehen
25.01.2010 08:24 Uhr von bueyuekt
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
@royalhunter: Kinder bekommen ist definitiv nichts Ekelhaftes!

Vor einigen Jahrzehnten war das Gang und Gebe so viele Kinder
zu haben und man hatte KEINE staatliche Unterstützung.

[ nachträglich editiert von bueyuekt ]
Kommentar ansehen
25.01.2010 08:36 Uhr von Pilzsammler
 
+6 | -7
 
ANZEIGEN
@noeki: Wers sich nicht Leisten kann Kinder ohne Fremde Hilfe aufzuziehen, sollte es sein lassen. Ich glaube nicht das Kinder ein Grundbedürfniss sind...
Kommentar ansehen
25.01.2010 08:37 Uhr von Joni89
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Habt ihr sie noch alle? Wie könnt ihr es als "eklig" bezeichnen so viele Kinder zu bekommen? Andererseits wird doch immer gemeckert, dass die Deutschen zu wenig Kinder haben. Und von wegen, "wir müssen die Dummheit der beiden finanzieren".... ihre Kinder werden es nämlich sein die später man eure Rente bezahlen werden. Also haltet mal die Füße still und wünscht der Familie lieber Glück.
Kommentar ansehen
25.01.2010 08:45 Uhr von Noeki
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@Pilzsammler: was machst du dann mit den eltern welche Kinder bekommen und ohne das es vorhersehbar arbeitslos werden

oder bei berufsunfähigkeit und nachträglich in hartz iv rutschen ?

kinder ins heim oder zu besserverdienenden eltern?
spätabtreibung mit z.b. 10 jahren ? ;)
Kommentar ansehen
25.01.2010 08:51 Uhr von a.maier
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@Joni89: Hoffen wir das diese Kinder unsere Rente finanzieren. Ich habe leider die Erfahrung gemacht das Bildung nicht kostenlos ist. Wenn man seinen Kindern eine gute Bildung ermöglichen will muß man sehr viel Zeit aufbringen um mit den Kindern zu lernen und auch einiges Geld um die dazugehörigen Materialien zu Kaufen (Bücher, PC-Progs und Internet sowieso!). Das fällt einem schon bei 2 Kindern schwer, wie das bei dieser Anzahl geschehen soll kann ich mir nicht vorstellen. Und ohne gute Schulabschlüsse ist man auf dem Arbeitsmarkt verloren. Also hoffen wir das sich diese Familie irgendwann selbst versorgen kann.
Kommentar ansehen
25.01.2010 08:52 Uhr von jupiter12
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
typisch Bild hetzen gegen Hartz4, hetzen gegen Auslaender....

Was geht die "Bleod" die Familienplanung der Menschen an?
Heist die naechste Schlagzeile: "Diese Familie zockt den Staat ab!"
Kommentar ansehen
25.01.2010 08:54 Uhr von Dracultepes
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Ist die Pille für den Mann schon raus? Wenn nein wird es schwer mit schlucken.
Kommentar ansehen
25.01.2010 08:57 Uhr von ulkibaeri
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@dracul: naja, dann kriegen sie halt noch 2 oder 3 Kinder :)
Kommentar ansehen
25.01.2010 08:58 Uhr von Dracultepes
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ulkibaeri: Naja es zählt ja das er dachte das er sie nimmt. Das es die Vitraletten von Real sind hat sie gekonnt verschwiegen ;)
Kommentar ansehen
25.01.2010 09:02 Uhr von Kirifee
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist ja schön viele Kinder zuhaben. 6 gehn auch so bis... Mitte 30 alle paar Jahre mal eines. Aber jedes Jahr seit dem 15. Lebensjahr eines? Das ist auch für die Kinder nicht das beste...

Und wie kann man nach dem 5. Kind immer noch denken das die Freundin verhütet.
Kommentar ansehen
25.01.2010 09:10 Uhr von Noeki
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es steht ja nirgends das er das bis zum Ende dachte ?

Schaut doch einfach mal auf die Quelle, ob da 100% Wahrheit dahintersteckt ? Ich bin skeptisch ;)
Kommentar ansehen
25.01.2010 09:35 Uhr von usambara
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@a.maier: also da ist jede Arbeit angenehmer als 6 Kleinkinder auf einmal zu behüten (7Tage die Woche.24 Std)
Und ich weiß nicht, wer dem Solidarsystem der Rente mehr schadet: kinderlose Gutverdiener oder arme Großfamilien

[ nachträglich editiert von usambara ]
Kommentar ansehen
25.01.2010 09:46 Uhr von fred7777
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Aiii Aii: Eine wahre Wurfmaschine ! Immer weiter so, das dutzend geht schon noch ....
Kommentar ansehen
25.01.2010 10:00 Uhr von Ardranachbelon
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Sie ist ja noch jung noch ein Kind und der Bundespräsident wird Pate:
http://www.bundespraesident.de/...

Ich habe nichts gegen kinderreiche Familien, aber ich habe Bedenken, dass die beiden als so junge Eltern wirklich gut (und damit meine ich weniger finanziell) für all ihre Kinder sorgen können.

Link funzt nicht, daher zitiere ich mal von der Homepage des Bundespräsidenten:
"Ehrenpatenschaften
Der Bundespräsident übernimmt auf Antrag der Eltern die Ehrenpatenschaft für das siebente Kind einer Familie. Ist der Antrag für das Kind unterblieben, kann er auch für ein später geborenes Kind der Familie gestellt werden. Die Ehrenpatenschaft wird in einer Familie nur einmal übernommen. Zum Zeitpunkt der Antragstellung müssen einschließlich des Patenkindes mindestens sieben lebende Kinder zur Familie zählen, die von denselben Eltern, derselben Mutter oder demselben Vater abstammen. Adoptivkinder sind den leiblichen Kindern gleichgestellt. Das Patenkind muss Deutsche(r) im Sinne des Art. 116 Abs. 1 GG sein.

Die Ehrenpatenschaft hat in erster Linie symbolischen Charakter. Sie ist mit der Taufpatenschaft nicht zu vergleichen. Der Bundespräsident bringt mit der Übernahme der Ehrenpatenschaft die besondere fürsorgende Verpflichtung unseres Staates für kinderreiche Familien zum Ausdruck. Sie stellt die besondere Bedeutung heraus, die Familie und Kinder für unser Gemeinwesen haben. Außerdem soll auf die Probleme kinderreicher Familien aufmerksam gemacht werden, wie zum Beispiel angemessene Wohnraumversorgung, und die Städte und Gemeinden sollen zur Unterstützung und Hilfeleistung veranlasst werden. Damit soll die Übernahme der Ehrenpatenschaft mit dazu beitragen, das Sozialprestige kinderreicher Familien zu stärken. "


[ nachträglich editiert von Ardranachbelon ]
Kommentar ansehen
25.01.2010 10:09 Uhr von a.maier
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@ usambara: Kinderlose Großverdiener zahlen Steuern, arme Großfamilien nicht oder wenig (was auch gerecht ist) Wenn die Kinder später zu den Steuerzahlern gehören würde ja alles gut sein aber daran glaube ich nicht (Es gibt Ausnahmen). Das Kindergeld sollte mit der Anzahl der Kinder sinken. Für das 1. volles Geld dann für jedes weitere Kind weniger. Dann muß man Nachdenken ob man sich 6 Kinder leisten kann. Sonst lohnt es sich nicht mehr arbeiten zu gehen. Die 2. und weitere Kinder können viele Sachen von den anderen benutzen. Meine Enkel spielen teilweise noch mit meinem Spielzeug.

Refresh |<-- <-   1-25/33   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Flüchtlingsgipfel: Merkel will schnelle Abschiebungen
Irak: Daesh setzt vermutlich Senfgas gegen US- und irakische Soldaten ein
Kanzlerin Merkel empfiehlt Reisen in die arabische Welt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?