25.01.10 06:55 Uhr
 603
 

Lizenzabgaben und Patente: Mozilla übt Kritik an neuem Video-Codec von YouTube

Um künftig keine Flash-Technologie mehr zu verwenden, haben die Videoportale YouTube und Vimeo den Video-Codec H.264 getestet.

Nun hat allerdings Mozilla harsche Kritik geäußert, da es sich um einen lizenzpflichtigen und patentierten Codec handelt.

Wie Mozilla-Europe-Präsident Tristan Nitot verlauten ließ, sei zwar der Einsatz von HTML5-Technologien begrüßenswert, dennoch sollte auf den Theora-Codec des Ogg-Containerformats zurückgegriffen werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Video, Kritik, YouTube, Patent, Lizenz, Mozilla, Codec, Vimeo
Quelle: winfuture.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mit AfD-Kritik landet Rentner Facebook-Hit
Vampirfilm "What We Do In The Shadows" erhält TV-Spin-Off
Ursula von der Leyen musste vor Amtsantritt erstmal Verteidigungsministerium googeln

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.01.2010 15:19 Uhr von dogdog
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
hmmmm: die sollte mal lieber den x.264 nutzen..
der bewirkt das gleiche und ist opensource..

Edit: Wiki auszug

x264 ist ein freier und plattformübergreifender Codec für das Video-Format H.264 (MPEG-4 AVC) und wird unter der GNU General Public License veröffentlicht. Die x264-Kodierer-Bibliothek wird von Laurent Aimar, Loren Merritt, Eric Petit (OS X), Min Chen (vfw/asm), Justin Clay (vfw), Måns Rullgård, Radek Czyz, Christian Heine (asm), Alex Izvorski (asm) und Alex Wright entwickelt. Der Programmcode ist in ISO-C geschrieben.

[ nachträglich editiert von dogdog ]
Kommentar ansehen
03.03.2010 16:53 Uhr von cyrus2k1
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@dogdog: Das ist trotzdem patentiert... (Nach US Recht)

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Künstliche Intelligenz: Facebook, Google und Amazon gründen Interessenverband
Sprengstoffanschläge in Dresden: Polizei veröffentlicht Bilder und Video
Italien: Zwei Nonnen treten aus Kloster aus, um sich gegenseitig zu heiraten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?