24.01.10 15:14 Uhr
 6.512
 

Paypal-Account von Wikileaks wurde gesperrt

Die Kosten der durch Spenden finanzierten Whistleblowing-Seite Wikileaks belaufen sich in diesem Jahr auf etwa 600.000 Dollar. Auf die Konten der Seite gingen bislang aber erst 130.000 Dollar ein.

Zu diesem ungünstigen Zeitpunkt wurde nun der Account von Wikileaks auf Paypal gesperrt. Die Gründe sind bislang noch unbekannt.

Es gab bereits schon einmal eine Sperrung des Paypal-Accounts. Diese hatte damals ein halbes Jahr angehalten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Sperre, WikiLeaks, Konto, Account, PayPal
Quelle: www.gulli.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Künstliche Intelligenz: Facebook, Google und Amazon gründen Interessenverband
Hacker setzen 10.000 Dollar Belohnung für Steuererklärung von Donald Trump aus
Überwachungskameras für riesengroßen DDoS Angriff verwendet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.01.2010 16:23 Uhr von Butze90
 
+5 | -11
 
ANZEIGEN
und: warum wurde der account gesperrt ???
die info vermisse ich irgendwie =/
Kommentar ansehen
24.01.2010 16:37 Uhr von Chrispy13
 
+16 | -2
 
ANZEIGEN
steht doch da! "Die Gründe sind bislang noch unbekannt."
Kommentar ansehen
24.01.2010 16:42 Uhr von Butze90
 
+15 | -2
 
ANZEIGEN
hoppla: muss das mit dem lesen wohl nochmal üben ._.
Kommentar ansehen
24.01.2010 16:50 Uhr von tfreak586
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
Ich weiß wiso: Paypal kriegt zinsen dafür und bei soviel geld können die richtig viel zinsen kriegen und soo halten die sich über wasser
Kommentar ansehen
24.01.2010 17:05 Uhr von MaZZta
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
Englisch für Anfänger: Muss man heutzutage unbedingt so etwas wie "whistleblowing"-Seite schreiben?
-_-
Kommentar ansehen
24.01.2010 18:28 Uhr von Seyhanovic
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
hmmm: Was ist ein Whistlebowler?



In Wikipedia steht,

"Der angloamerikanische Rechtsbegriff findet bislang keine exakte Entsprechung im Deutschen – gleichwohl reflektierten etwa Wissenschafts- und Verwaltungsethik das Phänomen „Whistleblowing“ zunehmend."


was heißt das übersetzt?
Kommentar ansehen
24.01.2010 19:39 Uhr von Jannes2015
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@tfreak586: son schwachsinn, du weißt doch überhaupt nicht, wieviel geld auf dem paypal-konto ist. Seit wann muss sich Paypal über Wasser halten, bist du da Manager un weißt Bescheid oder was?

über so hohle kommentare könnt ich mich immer wieder aufregen "ich weiß wieso", garnix weißt du.
Kommentar ansehen
24.01.2010 22:05 Uhr von Med2k
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Kooljo: Les dich mal etwas ein und schau dir das Video vom 26c3 an dann weißt du wo das Geld hingeht. Wikileaks ist ja nicht nur ein Blog die haben enorm viel Traffic allein die Pagerlogs vom 11. September hatten glaube 3 GB dann rechne es dir mal aus wieviel das ist wenn 100 Leute sich das runter laden. Noch dazu bekommt man bei solchen Serveranbindungen keine Flatrate ;)

Außerdem versucht Wikileaks auch gerade in Island Fuß zu fassen und muss sich für eventuelle Anwaltkosten noch ein paar Reserven zurück legen...

... und angeblich haben sie noch 2-3 richtig dicke Bomben im Rohr, die sie demnächst platzen lassen wollen :)

[ nachträglich editiert von Med2k ]
Kommentar ansehen
24.01.2010 23:43 Uhr von killozap
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Ich halte die Kosten: aber auch für überzogen. Traffic ist mittlerweile so was von günstig, das was 2001 noch nicht so. Vielleicht sind ja auch die Kosten nur in USA so hoch und die Leute sollten in die EU umziehen. Für 100.000 Euro jährlich kriegt man hier schon den Arsch nachgetragen ...
Kommentar ansehen
25.01.2010 00:58 Uhr von killozap
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Ich habe gerade mal: Scam bei Wikipedia gesucht, der Vorposter scheint zu meinen, dass Paypal ein Vorschuss-Betrüger ist.Ohne jeglichen anderen Text dazu? Na, ob das so dolle is und ober der Poster noch alle Latten am Zaun hat?
Kommentar ansehen
25.01.2010 02:17 Uhr von HarryL2
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@killozap: Ein sehr gutes Beispiel wann man der deutschen Wikipedia mal nicht glauben sollte. ;-)

Schau nochmal auf der englischen Wikipedia nach "Scam" und klick auf die deutsche Übersetzung. Dann landest du bei "Betrug".

Hat jemand falsch verlinkt.

Scam <-> Betrug
Advance-fee fraud <-> Vorschussbetrug


[ nachträglich editiert von HarryL2 ]
Kommentar ansehen
25.01.2010 05:03 Uhr von sodaspace
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
paypal hat den gleichen status wie eine bank: und es kostet natürlich gebühren die bezahlt werden müssen
Kommentar ansehen
25.01.2010 09:22 Uhr von doso99
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wieso Paypal Konten sperrt?! Weil die es öfter mal machen, ohne Gründe für die User.
Der Grund ist GELD, nichts anderes.
Das Paypal in Deutschland erlaubt ist, ist ein Witz.
Einfach mal bei Google Paypal und Screw eingeben....
Ich bin selber ein Opfer von Paypal und nicht der einzige. Einige Beispiele auf der Seite sind 1:1 gleich mit dem, was ich selber bei/mit Paypal erlebt habe!!
Grundlos Konten sperren, ständig irgendwelche Daten WIEDERHOLT fordern (zb Perso) und und und und
das ist PAYPAL!!!!!!!!
Kommentar ansehen
25.01.2010 10:35 Uhr von FirstBorg
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
was ist überhaupt wikileaks? s.o.

Whistleblowing Seite ist keine Antwort! :)

[ nachträglich editiert von FirstBorg ]
Kommentar ansehen
25.01.2010 13:11 Uhr von JesusSchmidt
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@sodaspace - paypal = bank? lol? paypal ist ein schlechter witz einer bank.
das sowas hier legal ist, ist eine frechheit.
Kommentar ansehen
05.04.2010 20:28 Uhr von Oberrehlein
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hmm Wikileaks selber ist ja auch nicht mehr vorhanden. Da gibt es zwar noch die Startseite, weiterführende Links oder Dateidownloads können jedoch nicht mehr ausgeführt werden.

Zensur nur in Deutschland, oder bereits weltweit???

[ nachträglich editiert von Oberrehlein ]
Kommentar ansehen
05.04.2010 20:36 Uhr von Oberrehlein
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und noch einen: Auf Facebook ist Wikileaks (hier sunshinepress genannt) auch nicht mehr vorhanden...

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Künstliche Intelligenz: Facebook, Google und Amazon gründen Interessenverband
Sprengstoffanschläge in Dresden: Polizei veröffentlicht Bilder und Video
Italien: Zwei Nonnen treten aus Kloster aus, um sich gegenseitig zu heiraten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?