24.01.10 13:16 Uhr
 66
 

Parlamentswahlen in Afghanistan vertagt

Die Parlamentswahlen in Afghanistan wurden jetzt, obwohl die Regierung bis zuletzt am ursprünglichen Termin im Mai festgehalten hatte, auf den 18. September diesen Jahres verschoben.

Laut der Unabhängigen Wahlkommission (IEC) sind mangelnde Sicherheit, finanzielle Unsicherheiten und Probleme in der Organisation Grund für diese Änderung.

Der Westen befürchtete schon lange, dass Korruption und Gewalt bis zum ursprünglichen Wahltermin nicht in den Griff zu bekommen seien. Zuletzt hatten radikalislamische Taliban-Kämpfer sechs Männer in Pakistan getötet, die sie für amerikanische Spione hielten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Susi222
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Regierung, Afghanistan, Wahl, Taliban, Parlament, Termin
Quelle: www.google.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Schnüffelstaat": Volksabstimmung über Geheimdienst-Überwachung in der Schweiz
Sexismus-Debatte in der CDU: Gesamtgesellschaftliches Problem
Ankara: Boris Johnson zu Besuch bei Erdogan

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.01.2010 14:28 Uhr von usambara
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
wozu wählen wenn die Besatzer einen Wahlfälscher als Präsidenten akzeptieren...
Kommentar ansehen
24.01.2010 15:58 Uhr von Falap6
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@usambara: nun, wenn die besatzer 8 jahre lang selber eine Wahlfälscher im eigenen land akzeptieren, warum dann nicht auch woander?
Kommentar ansehen
26.01.2010 04:30 Uhr von Puffy309
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
USA Warum sollte von der regierung Bush eingesetzter "volksvertreter" jetzt auf auch abgewählt werden, ist ja undenkbar.. ;-)

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben