24.01.10 12:45 Uhr
 523
 

Studie: Praktika verbessern nicht immer die Berufschancen

Entgegen der allgemeinen Ansicht verbessern Praktika nicht immer die Aussicht auf einen guten Job.

Eine Studie des Bayerischen Staatsinstituts für Hochschulforschung und Hochschulplanung brachte jetzt heraus, dass es häufig viel mehr auf die Studienfächer und die Abschlussnoten ankommt.

Wichtig sind Praktika allerdings dennoch in den Studienfächern, die sich an der Praxis orientieren. Dazu gehören Fächer wie: Anglistik, Sozialwissenschaften oder Pädagogik.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Susi222
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Studie, Job, Chance, Beruf, Studium, Praktikum
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Italien: Zwei Nonnen treten aus Kloster aus, um sich gegenseitig zu heiraten
Zoo Leipzig: Zwei Löwen brechen aus - Einer musste erschossen werden
Tafeln gehen die Lebensmittel aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.01.2010 15:32 Uhr von Leeson
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Mein Beispiel: 3.Semesterpraktikum
Aufgabe: Entwerfe ein Programm zur Auswertung von Messdaten aus zwei verschiedenen Gerätschaften
Dauer: 6 Wochen
Bezahlung: 400€

Das Programm war nach vier Wochen fertig und brachte dem Unternehmen Millionenverträge ein.
Hätte dieses Unternehmen es von einer Firma programieren lassen, hätte es mal locker 25.000€ gekostet.

Naja so ist das nunmal, Ausbeutung wo man nur hinsieht.
Kommentar ansehen
24.01.2010 16:17 Uhr von Sonny61
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Es geht auch anders denn ich kenne (beufsbedingt) einige Jugendliche denen nach Beendiung des Praktikums ein Lehrvertrag angeboten wurde. Das Ziel eines Praktikums ist es schließlich sich in der Branche das Praktikum zu suchen in der man weiter kommen will - ergo sucht man sich einen Betieb der auch ausbildet!.
Kommentar ansehen
24.01.2010 19:06 Uhr von Jaecko
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Etliche Firmen sehen halt viele Praktika im Lebenslauf als "Ach der weiss nicht, was er machen will" an...
Kommentar ansehen
25.01.2010 16:46 Uhr von ITler84
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@leeson: naja in deinem Fall haste ja auch was davon, während dem Studium an sowas beteiligt zu sein kann sich nur positiv auswirken.
Kommentar ansehen
25.01.2010 19:53 Uhr von Summersunset
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht immer...vielleicht....könnte sein: Wir stellen fest:

- Praktika sind nicht immer gut (wann ist eigentlich mal etwas ohne jegliche Einschränkung gut)

- statt drei Monaten Praktikum kommt es auf das richtige Studienfach an

- die Abschlussnote ist auch sehr sehr wichtig

Ich muss noch einen wichtigen aber oft übersehenen Hinweis geben:

Es ist nicht immer von Vorteil, wenn der Bewerber beim Vorstellungsgespräch dem Personaler auf den Tisch sch****t.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Künstliche Intelligenz: Facebook, Google und Amazon gründen Interessenverband
Sprengstoffanschläge in Dresden: Polizei veröffentlicht Bilder und Video
Italien: Zwei Nonnen treten aus Kloster aus, um sich gegenseitig zu heiraten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?