24.01.10 12:52 Uhr
 241
 

Wildschwein bezahlt Fehlverhalten im Straßenverkehr mit dem Leben

Ein Wildschwein machte auf der B34 den größten Fehler seines Schweinelebens.

Es überquerte vor einer 23 Jahre alten Fiatfahrerin die Straße. Der Fiat wurde von der Wucht des Aufpralls auf die Gegenfahrbahn geschleudert.

Unglücklicherweise kam der Fiat nur durch die Hilfe eines entgegenkommenden Opels zum Stehen. Somit war das unglückliche Unfall-Triumvirat komplett. Menschen wurden nicht verletzt. Aber das Schwein starb.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Seeinfos
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Unfall, Leben, Straße, Wildschwein, Straßenverkehr, Bundesstraße
Quelle: www.suedkurier.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.01.2010 13:48 Uhr von Jaecko
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Mir hat auch mal ein Reh den Kühler ausgebaut und dem nach mir seine Tuningschürze. News gabs da nirgendwo; nicht mal ein Polizeibericht in der Presse-Sektion...
Kommentar ansehen
24.01.2010 18:54 Uhr von Jaecko
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also der vorgehensweise nach eher ein Hufschmied-Reh aus dem Mittelalter... einfach feste druff mit der Keule

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mühldorf: Asylbewerber versucht sexuellen Übergriff auf Ehrenamtliche
Forscher finden antike Münzen aus der Römerzeit in japanischer Schloßruine
Regensburg: Mädchen vermisst - Polizei bittet um Hinweise


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?