24.01.10 09:38 Uhr
 1.880
 

Dem Leid ein Ende setzen: So schult sich die Familie von Alkoholikern selbst

Familienmitglieder leiden sehr unter der Krankheit Alkoholismus ihres Liebsten. Ein Trainingsprogramm, die "craft- Methode", soll die Familie fit machen, den Alkoholiker so zu motivieren, das er gegen seine Krankheit ankämpft und eine Therapie beginnt. Die Erfolgsquote liegt bei zirka 65 Prozent.

Dies beweisen Studien, die in den USA durchgeführt wurden. So soll zuerst ermittelt werden, was den Alkoholiker veranlasst zu Trinken. Das Bier soll nach Stresssituationen durch ein alkoholfreies Getränk ersetzt werden. Harmonisches Umgehen miteinander soll Streitereien zwischen Partnern ersetzen.

Das Programm der "Craft- Methode" dauert zwölf Stunden und hilft dem Angehörigen auch, alle Probleme, die mit der Krankheit zu tun haben, in den Griff zu bekommen, ob juristisch oder finanziell. Das ist neu, in der Vergangenheit standen Familienmitglieder meist mit ihren Problemen allein da.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: olaf38
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Ende, Familie, Alkohol, Programm, Alkoholiker, Leid
Quelle: bazonline.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hochwald-Milch: Große Rückruf-Aktion von H-Milch - Vermutlich mit Keimen belastet
Studie: Deutsche meiden Dicke und glauben, sie sind nur zu faul
Hausstaubmilbenallergie im Herbst

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.01.2010 12:28 Uhr von Alice_undergrounD
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
ja blabla: werbung etc...
Kommentar ansehen
24.01.2010 15:19 Uhr von NetCrack
 
+4 | -9
 
ANZEIGEN
"Krankheit" is klar oh ich hab meine Trinkgewohnheiten nich mehr im Griff, bitte bezahlt mir teure Therapien ... bla bla.
http://www.southpark.de/...
Kommentar ansehen
24.01.2010 17:10 Uhr von olaf38
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
@ NetCrack: was du hier schreibst, kannst du doch gar nicht verantworten. Überlege dir das nächste mal doch einfach was du schreibst
Kommentar ansehen
28.01.2010 21:18 Uhr von lala1976
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ich finde auch: sollte man sich darüber überhaupt nicht lustig machen. Alkoholismus ist eine sehr schwere, ernstzunehmende Krankheit...............
Kommentar ansehen
03.02.2010 23:51 Uhr von lala1976
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich habe: mal gegooglet um zu erfahren welche Hilfen Alkoholiker in Anspruch nehmen können. Es wird viel geboten und niemand braucht Angst haben, nicht behandelt zu werden.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Musikjournalist und Ex Bassist der "Ärzte" Hagen Liebing verstorben
Syrien/Russland: Russland weist Vorwürfe der Kriegsverbrechen zurück
"Schnüffelstaat": Volksabstimmung über Geheimdienst-Überwachung in der Schweiz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?