23.01.10 13:56 Uhr
 2.569
 

Sondertarif der DKV für FDP-Mitglieder

Wie nun bekannt geworden ist, bekommen Mitglieder der FDP nach Vorlage ihres Parteiausweises fünf Prozent Extrarabatt bei Abschluss einer privaten Krankenversicherung bei der DKV.

Weiterhin umfassen die Begünstigungen eine Familienversicherung, Streichung der Wartezeit und eventuelle Vorerkrankungen sind kein Grund, die Versicherung zu verweigern. Das prekäre an dieser Sache ist, dass sich die FDP seit einiger Zeit verstärkt für die privaten Krankenversicherungen einsetzt.

Den Umbau des Gesundheitssystems forciert derzeit FDP-Gesundheitsminister Philipp Rösler. Er will weg von der bisherigen Versicherung und hin zur Kopfpauschale mit Zusatzversicherungen aus dem Katalog der privaten Versicherungen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Wollmonster
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: FDP, Mitglied, Krankenkasse, DKV
Quelle: archiv.mopo.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

HIV in Russland: Superseuche könnte sich ausbreiten
Studie: Depressionsrisiko durch Anti-Baby-Pille um 34 Prozent erhöht
"Drei-Eltern-Technik": Erstmals Baby mit Erbgut von drei Menschen geboren

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.01.2010 14:05 Uhr von usambara
 
+30 | -10
 
ANZEIGEN
Bananenrepublik Korruptistan
Kommentar ansehen
23.01.2010 14:50 Uhr von Wollmonster
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
@berechtigt: weil ein Mitglied im Bundestag oder Rat oder auch weiter unten unabhängig sein muss.
Kommentar ansehen
23.01.2010 14:57 Uhr von Bruno2.0
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
Ich: Freue mich schon wenn die Privaten KK Billiger sind als die Gesetzlichen KK.....
Kommentar ansehen
23.01.2010 14:59 Uhr von Wollmonster
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
@berechtigt: das stimmt, aber dadurch bekommt die Partei den Rückenhalt ihrer Mitglieder bei der Neuorganisation im Gesundheitswesen. Und die Menschen die danach damit leben müssen sind sicherlich mehrheitlich nicht in der FDP. Hier wird offentlich mit Rabatten sich Rückenhalt in der Regierung erkauft.
Kommentar ansehen
23.01.2010 15:22 Uhr von Wollmonster
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
@Bruno2.0: wart erstmal ab bis du über 50 oder 55 bist. Mal sehen was dann billiger ist. Dann wechseln die meisten wieder zurück. Dann gehts auf Kosten der Gesetzlichen wieder zum Arzt, obwohl vorher jahrelang nix eingezahlt wurde. Das hebelt das ganze dann aus.
Kommentar ansehen
23.01.2010 15:26 Uhr von supermeier
 
+14 | -3
 
ANZEIGEN
Welche Farbe hat eine Banane? Und welche eine schimmelige faule und stinkende Banane?
Kommentar ansehen
23.01.2010 15:42 Uhr von Wollmonster
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@seupermeier: super Vergleich, den muss ich mir merken
Kommentar ansehen
23.01.2010 16:34 Uhr von Götterspötter
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
@Wollmonster: Das ist vollkommen egal in Deutschland seit der Gesundheitsreform.
Alle Beiträge gehen seidem in den grossen Versicherungstopf und werden von dort aus zentral verteilt.
Es gibt keine private Töpfe mehr (privat ist nur teurer)

Die KK ist seidem eine "Zwanksversicherung"

z.B. wechselts du von privat nach gesetztlich (oder umgekehrt) und du verschluderst ein paar Monate mit dem Wechsel, musst du diese versicherungsfreien Monate nachbezahlen (gemessen an der Gehaltsgrösse) der Versicherungsschutz gilt allerdings nicht rückwirkend.

Ich bin immer wieder schockiert, warum das nicht jeder mitbekommen hat - wie wir verarscht wurden !!!!!

***
Meine Vermutung ist, das man wohl in der Zukunft eh vorhat, den Unterschied privat/gesetzl. abzuschaffen !
Nach der Reform macht es eh keinen Sinn mehr privat versichert zu sein.

Ich denke wir bekommen eine "Grundversorgung" muss/kann sich dann aber für "besondere Leistungen" extra-versichern oder es aus eigenen Tasche bezahlen (wie es heute schon grossflächig der Fall ist)

Tja Leute !
Es wurde jahrelang ..... ganz langsam getestet -wie weit man beim Steuerzahler gehen kann - und da keiner protestiert hat .... aus Faulheit oder Obrigkeitshörigkeit ...... muss sich bald keiner mehr wundern wenn "Gesundheit" sehr sehr teuer für jeden Einzelnen wird.

Und wer glaubt - dass wir dann weniger bezahlen - vergisst das sich die Pharmalobby - wie eine Kracke in Politik und Gesundheitswesen eingenisstet hat.
(wie uns auch diese News beweist, das hier Politiker mit Rabatten bestochen werden)

Das ist dann wie bei Zahnschmerzen - sind Sie gross genug lässt man alles über sich ergehen !

[ nachträglich editiert von Götterspötter ]
Kommentar ansehen
23.01.2010 19:44 Uhr von Franklin3010
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
keine Nachricht: auch Mitglieder anderer Parteien bekommen meist bei den Versicherung günstigere Tarife. Diese bekommen Sie im Rahmen einer Gruppenversicherung. Das ist keine Nachricht, sondern nur Medienhetze gegen die FDP
Kommentar ansehen
24.01.2010 08:58 Uhr von TeKILLA100101
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@Franklin3010: genau das... und man merkts auch schön an den kommentaren vom verfasser der "news"...
Kommentar ansehen
24.01.2010 14:42 Uhr von geilomator
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@berechtigt: Weil alle von dir beschriebenen Personen keinen Einfluss auf die Gesetzgebung haben.

Parteien schon.
Kommentar ansehen
24.01.2010 16:34 Uhr von DEMOSH
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
SONDERTARIV FÜR DIE FDP: Kriminelle FDP Mitglieder werden durch Deals auch geringer bestraft.
Kommentar ansehen
25.01.2010 12:52 Uhr von mercedes6
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Alles mitnehmen ist die Devise der FDP. Die kommen kein zweites Mal dran! Was sie bis dahin verbrochen haben, muß der Bürger ausbaden.

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

E-Mail Anbieter im Test: Yahoo, Outlook und Google Mail am schlechtesten
Bautzen: Flüchtling bedrohte Passanten auf offener Straße mit abgebrochener Glasflasche
Warnung: Neue Dating-App "Tinder für Teenager" wird für Nacktfotos missbraucht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?