23.01.10 12:36 Uhr
 2.619
 

Ex-Premier Malaysias sieht "Avatar" als Beweis für 9/11-Schwindel

Mahathir Mohamad, der zwischen 1981 und 2003 Premierminister Malaysias war und seitdem häufiger mit anti-semitischen Bemerkungen für Schlagzeilen sorgt, erklärte bei einer pro-arabischen Konferenz gegenüber der Presse folgendes:

"Dass es den Amerikanern gelungen ist, so etwas wie "Avatar" zu produzieren, ist der Beweis, dass sie auch alles andere einfach nur gut in Szene setzen können."

Dieser hat die Theorie, dass der Terroranschlag am 11. September 2001 von den USA nur vorgetäuscht wurde. Der Grund: Die Amerikaner brauchten einen Vorwand um den Muslimen den Krieg zu erklären.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mierenneuker
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Beweis, Malaysia, 9/11, Premierminister, Avatar, Schwindel, Mahathir Mohamad
Quelle: www.dnews.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wien: Amokfahrt und "Allahu Akbar"-Rufe
Frankfurt/Main: Polizei hat Kontrolle über Bahnhof verloren
Nordkorea: Soldat gelingt Flucht über Demarkationslinie nach Südkorea

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.01.2010 12:46 Uhr von Mui_Gufer
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
der film avatar ist positiv beeindruckend
der 11. sept. dagegen negativ
alle vermuten die wahrheit, nur kein normal sterblicher hat dafür beweise, außer die abrisskarte vom kino
Kommentar ansehen
23.01.2010 13:01 Uhr von anderschd
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Och nee, nich schon wieder Nineeleven.
Gibt`s da neue Erkenntnisse? Außer nur einmal mehr irgend welche Hirngespinnste von Wichtigtuern und "Experten"? Wohl eher nicht. Also genießen wir das WE.
Kommentar ansehen
23.01.2010 13:31 Uhr von Pils28
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Pocahontas in blau! Ein schön anzusehender Kinderfilm, nicht mehr, nicht weniger!
Flache Story, keine tiefschürfenden Charaktere und eine Moral mit dem Tiefgang eines Ölfilms!
Aber warum nach Afghanistan nicht Schluss war mit Krieg, frag ich mich auch häufig!
Kommentar ansehen
23.01.2010 13:51 Uhr von backuhra
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
Ich find diese Leute: die diese absolut dämliche Theorie aufstellen, dass der Ami das selbst gemacht haben soll sehr gefährlich. Schließlich hat Bin Laden sich zu den Anschlägen bekannt.

Leute mit diesen absolut gefährlichen Verschwörungstheorien sollte man zur Rechenschaft ziehen.
Kommentar ansehen
23.01.2010 14:37 Uhr von Razriel
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@backuhra: Du hast sicher noch nie was von Meinungsfreiheit gehört in deinem Stalag oder?
Was soll den an "Verschwörungstheorien" gefährlich sein? Und Du forderst das Leute in einer Demokratie für ihre Meinung zur Rechenschaft gezogen werden? Geh nach China.
Gefährlich ist so etwas nur für Leute die etwas zu verbergen haben. Ich persönlich glaube auch nicht daran das die Amis den Anschlag mit irgendwelchen 3D Projektoren vorgeführt haben. Allerdings zweifle ich sehr wohl an der offziellen Version...so wie 80% des Amerikanischen Volkes mittlerweile.
Kommentar ansehen
23.01.2010 18:03 Uhr von Ingefisch
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Der Film hat nix damit zu tun, dass gesprengt wurd: Aber dass es ein Fake war, ist ja inzwischen klar.
Kommentar ansehen
25.01.2010 03:29 Uhr von beni-ara
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
backhura: Glaubst Du noch an den Weihnachtsmann??? Laut deiner Aussage tust Du es. Osama Bin Laden hat sich zu keiner Zeit zu den Anschlägen bekannt. Das Video, was uns die Amis damals gezeigt haben war ein Fake. Zwischenzeitlich glaubt das keiner mehr, ausser dir und anderen Menschen, die immer noch auf den Weihnachtsmann warten.
Kommentar ansehen
25.01.2010 09:52 Uhr von Technomicky
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wasn das schon wieder fürn Scheiß? Hat der denn man nichts Besseres zutun ...
Ein guter Film (ein scheiß geiler Film - musste mal gesagt werden) kommt raus und schon heisst es - 9/11 was an inside job! ...

Ich persönlich denke auch das es einer war, aber Avatar hat damit nix zutun --- BULLSHIT!
Kommentar ansehen
26.01.2010 05:01 Uhr von Puffy309
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
9/11 war ein guter Grund: Die USA mit ihrem NSA hat schon immer einen Weg gefunden um ihre Interessen durchzustezen.... Siehe: John F. Kennedy, Bill Clinton, 11.September 2001, Afghanistan und Irak mit den erfundenen Berichten über Massenvernichtungswaffen.. Wer den Ami´s glaubt, der kann auch aus dem Märchenbuch lesen, da steckt mehr Wahrheit drinnen...

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jetzt ziehen sich Prominente nackt im Fernsehen aus
Wien: Amokfahrt und "Allahu Akbar"-Rufe
Frankfurt/Main: Polizei hat Kontrolle über Bahnhof verloren


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?