23.01.10 12:33 Uhr
 2.291
 

Pop-Art in Tübingen: Schwere Brüste und eine nackte Venus in Bananenschalen

Mit der Retrospektive "Mel Ramos. 50 Jahre Pop-Art", zeigt die Kunsthalle Tübingen eine der größten Ausstellungen, die dem Pop-Künstler je zugedacht wurde. Der Kalifornier Ramos (75) gilt als die letzte lebende Ikone der Kunstrichtung, obwohl er sich selbst als Aktmaler bezeichnet.

Gezeigt werden Ölgemälde, Skizzen und auch Skulpturen wie "Chiquita Banana", bei der eine der "Geburt der Venus" nachempfundene nackte Schöne einer geöffneten Banane entsteigt.

Überhaupt ist die Ausstellung von Darstellungen unbekleideter lächelnder Frauen geprägt, die ihre üppigen Brüste oder die glatten Hinterteile recht materialistisch zur Schau stellen. Nicht umsonst verfolgt Ramos der Ruf ein Hedonist zu sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: nudeldicke
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: nackt, Kunst, Brust, Venus, Tübingen, Banane, Pop-Art, Mel Ramos
Quelle: www.stuttgarter-zeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mayim Bialik von "The Big Bang Theory" mit neuem Buch "Girling Up"
Opferfest: Nicht glücklich - Syrische Familie feiert außerhalb ihrer Heimat
Asylbewerber: Europäer wollen lieber gut ausgebildete Christen und keine Muslime

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.01.2010 14:08 Uhr von oosil3ntoo
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Oh man ich steh auf Brüste :D
Kommentar ansehen
23.01.2010 14:39 Uhr von FANCYCLOWN
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Aktmaler mmmmhhmmm fast son geiler Beruf wie Frauenarzt xD

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?