23.01.10 11:53 Uhr
 495
 

Lafontaine tritt in der Linken ab - Chance für rot-rot?

Mitte Mai wird sich Oskar Lafontaine nicht mehr zur Wahl des Vorsitzenden in der Linkspartei zur Verfügung stellen. Dies ließ er auf einer Vorstandssitzung verlauten.

Neben einer zeitlich befristeten Parteiführung durch Gregor Gysi ist es auch möglich, dass Gesine Lötzsch, Klaus Ernst oder Petra Pau die Nachfolger von Lafontaine werden.

Da die SPD vor allem wegen Lafontaine nicht mit den Linken zusammenarbeiten wollte, könnte sich nun eine Chance für rot-rot auftun.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Politik, Wahl, Chance, Die Linke, Oskar Lafontaine, Vorsitzender, Rot-Rot
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Linke macht Wahlkampf mit 95-jähriger "Mietrebellin", die SPD wählt
Sigmar Gabriel: Anti-Rechts-Bündnis durch Linksschwenk der SPD
Die Linke ist Macht- und ratlos wegen Mitgliederschwund in Richtung AfD

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.01.2010 12:07 Uhr von quade34
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
alles klar: Wegen O.L. war die Partei beleidigt und wollte nicht mit den Roten zusammen arbeiten. Wenn er dann aber nicht mehr dabei ist geht das. Es sind ja nur die Neobolschewiken, die sind ja so brav und werden die SPD niemals verraten.
In der DDR sind ebenso wie bei den Nazis SPDler im KZ oder Zuchthaus gelandet. Na und die angebliche Vereinigung von KPD und SPD zur SED war durch den Verrat des Grotewohl zustande gekommen. Die Stimme Kurt Schuhmachers wurde in der sowjetischen Beatzungszone tot geschwiegen

[ nachträglich editiert von quade34 ]
Kommentar ansehen
23.01.2010 12:07 Uhr von el_padrino
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
lächerlich: rot-rot wirds sicher nicht geben. entweder die linke müsste ihre "ideale" verraten oder die spd müsste wieder links werden. ich hoffe mal für die linke dass sie "auf linie bleibt" ;)
Kommentar ansehen
23.01.2010 12:17 Uhr von usambara
 
+15 | -5
 
ANZEIGEN
@quade34: Wer hat uns verraten? Sozialdemokraten! - der Spruch der Armen und Arbeiter gilt heute wie damals vor 33
Kommentar ansehen
23.01.2010 12:18 Uhr von quade34
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
lächerlich? Denkste. Der Platzek toleriert die Stasi-Bagage in seiner Koalition und ist ein gewissenloser Machtmensch.
Kommentar ansehen
23.01.2010 12:38 Uhr von kommentator3
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
na ob: Gesine Lötzsch, Klaus Ernst oder Petra Pau besser sind?

Die Linke wird bald wieder unter 5 % liegen.
Kommentar ansehen
23.01.2010 13:34 Uhr von usambara
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
@-Moepix-: die Finanzmisere Berlins hat immer noch die ehemalige CDU-Regierung mit ihrem Bankenskandal (22Mrd € Schulden) zu verantworten.
http://de.wikipedia.org/...
Grüße an Bayern...

[ nachträglich editiert von usambara ]
Kommentar ansehen
23.01.2010 14:08 Uhr von usambara
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
@ -Moepix-: ich meine den neuen bayrischen Bankenskandal
Kommentar ansehen
23.01.2010 14:44 Uhr von B.B.Bloxxberg
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
bin gespannt: wohin sich die Partei ohne L. bewegt. Gysi wird die Partei nicht neu formen, aber irgendwer muss das tun, falls sie wirklich beabsichtigt, Teil einer arbeitsfähigen Bundesregierung zu werden.
Das Problem sind die Fundamentalisten in der Partei, die hauptsächlich im Westen sowohl einige Prozente garantieren als auch die Regierungsfähigkeit hemmen.
Kommentar ansehen
23.01.2010 17:10 Uhr von el_padrino
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@moepix: das ist das problem einer jeden linke partei. in einer koalition mit gemäßigten linken können die ziele die man eigentlich hat nicht umgesetzt werden. 2/3 mehrheit oder revolution. und beides ist wohl ziemlich unrealistisch!

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Linke macht Wahlkampf mit 95-jähriger "Mietrebellin", die SPD wählt
Sigmar Gabriel: Anti-Rechts-Bündnis durch Linksschwenk der SPD
Die Linke ist Macht- und ratlos wegen Mitgliederschwund in Richtung AfD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?