23.01.10 10:52 Uhr
 56
 

Frankfurter Börse: DAX gibt weiter nach - Deutsche Bank über minus vier Prozent

Zum Wochenschluss am gestrigen Freitag ging es für die Aktienkurse an der Frankfurter Börse weiter abwärts. Zuvor war bekannt geworden, dass Barack Obama, der Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika, die Banken stärker regulieren will.

Der Deutsche Aktienindex (DAX) büßte am letzten Handelstag 0,90 Prozent auf 5695,32 Punkte ein. Seit Montag hat der deutsche Leitindex damit 3,69 Prozent an Wert verloren. Auch MDAX (minus 1,41 Prozent) und TecDAX (minus 1,67) mussten Verluste verbuchen.

Die Anteilsscheine der Deutschen Bank gaben um 4,19 Prozent nach und der Wert der Deutschen Börse büßte 3,2 Prozent ein.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Bank, Frankfurt, Börse, DAX, Deutsche Bank, Frankfurter Börse
Quelle: www.siegener-zeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Bank gibt verdächtige Geschäfte von Donald Trumps Schwiegersohn bekannt
Trotz Verlusten: Deutsche Bank rechtfertigt Erhöhung der Boni für Manager
"Nicht testosterongesteuerter Ansatz": Deutsche Bank freut sich über Merkel-Sieg

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Bank gibt verdächtige Geschäfte von Donald Trumps Schwiegersohn bekannt
Trotz Verlusten: Deutsche Bank rechtfertigt Erhöhung der Boni für Manager
"Nicht testosterongesteuerter Ansatz": Deutsche Bank freut sich über Merkel-Sieg


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?