23.01.10 09:44 Uhr
 489
 

Päpste und Frauen: Der Einfluss der Weiblichkeit auf die Kirchengeschichte

Die Religionsphilosophin Beate Beckmann-Zöller beleuchtet in dem neu erscheinenden Buch "Frauen bewegen die Päpste" den Einfluss den prominente Frauengestalten auf Päpste in verschiedenen Epochen der Kirchengeschichte ausübten.

Mittels Zeitdokumenten von Frauen wie Hildegard von Bingen, Elena Guerra oder Edith Stein belegt Beckmann-Zöller, dass Päpste sich in ihren Entscheidungen durchaus von diesen beeinflussen ließen.

Edith Stein war zum Beispiel diejenige, die Papst Pius XI. dazu brachte, seine Enzyklika "Mit brennender Sorge" zu schreiben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: nudeldicke
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Frau, Buch, Papst, Kirche, Einfluss, Hildegard von Bingen, Edith Stein, Kirchengeschichte
Quelle: www.pr-inside.com
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.01.2010 15:44 Uhr von supermeier
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Nicht zu vergessen: die Einflüsterungen in nächtlichen Bettrumturnorgien.

[ nachträglich editiert von supermeier ]

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?