22.01.10 22:14 Uhr
 531
 

UNO erhält Entschädigung von Israel für Gaza-Krieg

Die UNO hat ein Jahr nach Israels Militäroffensive in Gaza etwa 10,5 Millionen Dollar (ca. 7,5 Millionen Euro) Entschädigung erhalten. Bei der Offensive wurde UNO-Eigentum beschädigt und "aus Respekt vor den Verlusten der UNO" der Schadensersatz überwiesen, so ein UNO-Sprecher in New York.

Die Entschädigung gilt nur dem materiellen Schaden, welches z.B Schulen für Palästinenser betraf, und nicht verletzten oder toten Personen. Die ursprüngliche Forderung betrug 11,2 Millionen Dollar.

"Mitarbeiter der Vereinten Nationen wurden bei diesen nicht getötet. Es gab elf Verletzte, deren Verletzungen aber nur leicht waren. Gleichwohl haben wir bei der israelischen Regierung darauf gedrungen, auch seine Familie zu beteiligen. Das kann aber nicht Teil dieses Abkommens sein.", so der Sprecher


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Ocain
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Israel, Krieg, Schadensersatz, Gaza, Entschädigung, UNO
Quelle: www.kleinezeitung.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Schnüffelstaat": Volksabstimmung über Geheimdienst-Überwachung in der Schweiz
Sexismus-Debatte in der CDU: Gesamtgesellschaftliches Problem
Ankara: Boris Johnson zu Besuch bei Erdogan

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.01.2010 22:50 Uhr von Muay_Boran
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Dann erklärt: den Eltern der toten Kinder mal, dass sie wenigstens Geld bekommen.
Kommentar ansehen
22.01.2010 22:55 Uhr von Ocain
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
@Muay: Sry wenn ich dein Kommentar falsch verstehen sollte aber die Eltern bekommen eben "kein" Geld
Kommentar ansehen
22.01.2010 23:04 Uhr von Hodenbeutel
 
+13 | -6
 
ANZEIGEN
juhu: dort sterben weiter menschen einen sinnlosen tod, aber zumindest bekommt die uno schadensersatz für zerstöhrtes eigentum... scheiß materialistische welt -.-
Kommentar ansehen
22.01.2010 23:28 Uhr von Tinnu
 
+13 | -5
 
ANZEIGEN
ratet mal von wem israel das geld fordern wird?
von seinen aller besten freunden.... uns.

ich könnte kotzen....

[ nachträglich editiert von Tinnu ]
Kommentar ansehen
23.01.2010 00:20 Uhr von kommentator3
 
+4 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
23.01.2010 00:36 Uhr von DoDdeed
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Nur: so am Rande Israel hat allein 2008 2,3 Milliarden Dollar von der USA erhalten und das sind nur die Entwicklungshilfen.

http://1.bp.blogspot.com/...
Kommentar ansehen
23.01.2010 01:37 Uhr von Ocain
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
Israel verhält sich da unmenschlich und ich kann nicht verstehen warum der Staatenbund dieses "sümmchen" als hinreichend sieht. Was nicht in der news steht, ein LKW Fahrer wurde dabei getötet der kein offizieller UNO - Mitarbeiter war und seine Familie wird nie eine Entschädigung erhalten.

--> Wieso bombardiert man überhaupt Schulen?????
Kommentar ansehen
23.01.2010 08:05 Uhr von usambara
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
EU-Gelder stützen israelische Blockadepolitik Die Europäische Union unterstützt mit dem israelischen Ölunternehmen ´Dor Alon´ eine Firma, die aktiv an der Blockadepolitik gegen den Gazastreifen teilnimmt. Dabei wird diese Kollektivstrafe von höchsten Stellen in der EU massiv kritisiert und ist nach den Genfer Konventionen von 1949 völkerrechtswidrig.
Zwischen Februar 2008 und Januar 2009 erhielt Dor Alon, der Energieversorger des Gazastreifens, 97 Millionen Euro von der EU-Kommission. Die Hilfe wurde unter Umgehung jeder palästinensi-schen Struktur direkt ausgezahlt und förderte ein Unternehmen, das nach eigenen Angaben seine Lieferungen an den Gazastreifen auf Geheiß der israelischen Regierung rationiert.
Kommentar ansehen
23.01.2010 09:00 Uhr von tutnix
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
@kommentator3: hätte israel nicht jahrzehntelang die palästinenser unterdrückt und dabei tausende auch ermordet wärs erst garnicht soweit gekommen. aber so war ja klar, dass irgendwann eine reaktion der palästinenser darauf kommt.
Kommentar ansehen
23.01.2010 11:04 Uhr von kommentator3
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@tutnix: hätten arabische Staaten Israel nicht drei mal hintereinander angegriffen, wäre nie ein Palästinenser vertrieben worden, und Israel wäre viel kleiner.
Würden sich die Palästinenser klüger verhalten, gäbe es keine Blockade.
Kommentar ansehen
24.01.2010 15:25 Uhr von joggolade
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
achja: genau, die UNO kriegt das geld...un was is mitm gaza-streifen? werden die je weiß gott eine entschädigung sehn?...denkste, nich in einer million jahren -.-
Kommentar ansehen
25.01.2010 11:53 Uhr von tutnix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@kommentator3: du verwechselst da was, die vertreibung begann vor irgendein arabischer staat israel angegriffen hat. deine behauptung ist also schlichtweg eine lüge. was ist eigentlich mit den kriegen, die israel angezettelt hat? waren etwas mehr wie 3, aber ist auch egal bei dir oder?
Kommentar ansehen
27.01.2010 21:11 Uhr von geee
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
" hätte die Hamas halt nicht über Monate so viele lächerliche Katjuscha Geschosse nach Israel abgefeuert"

was hätten sie sonst tun sollen warten und tee trinken...
und zu schauen wie die menschen auf den straßen
verdursten...verhungern...und menschen auf grund
von medikamenten mangel sterben
Kommentar ansehen
27.01.2010 21:13 Uhr von geee
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
"hätten arabische Staaten Israel nicht drei mal hintereinander angegriffen, wäre nie ein Palästinenser vertrieben worden, und Israel wäre viel kleiner."

loool du meinst wohl den 6 tage krieg und den libanon krieg
alle kriege haben die juden selbst angefangen
medienopfer

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Musikjournalist und Ex Bassist der "Ärzte" Hagen Liebing verstorben
Syrien/Russland: Russland weist Vorwürfe der Kriegsverbrechen zurück
"Schnüffelstaat": Volksabstimmung über Geheimdienst-Überwachung in der Schweiz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?