22.01.10 20:24 Uhr
 759
 

Österreich: Zu fett fürs Gericht - Verhandlung zu Hause

Weil ein 190 Kilogramm schwerer Mann mehrfach aus gesundheitlichen Gründen seinen Termin vor Gericht abgesagt hatte, hat der zuständige Richter kurzerhand die Verhandlung in die Wohnung des Angeklagten verlegt.

Es wird zwar wahrscheinlich eng in der 50 Quadratmeter Wohnung werden, aber Richter, Staatsanwalt, Verteidiger, Schriftführer und Zeugen werden sich im Wohnzimmer des fettleibigen Mannes einfinden, um über ihn wegen gefährlicher Drohung zu richten.

Es handele sich hierbei um einen absoluten Einzelfall, heben die Verantwortlichen hervor.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Nightfire79
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Gericht, Österreich, Wohnung, Richter, Verhandlung, Drohung
Quelle: www.krone.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Legendärer Bigfoot von live Adlernest-Cam in Michigan (USA) erwischt
USA: Horror-Herberge der toten Seelen - Shanley Hotel
Apple-Hasser zerstört iPhones mit Pétanque-Kugel

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.01.2010 21:12 Uhr von darkdaddy09
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Ist meines Wissens noch nie passiert: Zumindest nicht in Europa. Die USA geht außen vor.
Ich frage mich, ob es keine gesetzliche Grundlage dafür gibt.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

BKA will Bundestrojaner für Smartphones und Tablets entwickeln
Katholische Kirche: "Exorzisten händeringend gesucht"
Kaffeefahrten: NRW-Justizminister Thomas Kutschaty will Gesetz gegen Abzocke


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?