22.01.10 19:21 Uhr
 936
 

Das am meisten genutzte Internet-Passwort ist 123456

Nach einer Studie der Firma Imperva, bei der ein Datensatz von etwa 32 Millionen Passwörtern ausgewertet wurde, ist das meistgenutzte User-Passwort "123456". Auf die folgenden Ränge kommt die Zeichenfolge "12345" und "123456789" gefolgt von "Password".

In der Studie wurden zum ersten Mal reale Passwörter ausgewertet. Der Datensatz kommt von einem Internetanbieter für soziale Anwendungen, der versehentlich im Jahre 2009 im Netz zu finden war.

Laut Amichai Shulman, dem Chief Technical Officer von Imperva, könne man mit heutigen Mitteln alle 17 Minuten die Passwörter von 1.000 Usern knacken, wenn man sich dem vorliegenden Datensatz bedient.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Teffteff
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, Sicherheit, User, Passwort, Datensatz
Quelle: winfuture.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Künstliche Intelligenz: Facebook, Google und Amazon gründen Interessenverband
Hacker setzen 10.000 Dollar Belohnung für Steuererklärung von Donald Trump aus
Überwachungskameras für riesengroßen DDoS Angriff verwendet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.01.2010 19:40 Uhr von Extron
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Sau geil ich Lach immer noch.

Wo die recht haben.
Kommentar ansehen
22.01.2010 20:01 Uhr von Ocain
 
+3 | -10
 
ANZEIGEN
kann ich teilweise bestätigen...^^
habr zu meinen scriptkiddie zeiten ein programm geschrieben dass gespeicherte Firefox und Icq passwörter stehlt...
am ende des jahres hatte ich ca. 400 pws..."12345" und "passwort" waren ziemlich oft darunter.^^
seltsamerweise gab es auch oft "windows" ...

das waren noch zeiten :-)

[ nachträglich editiert von Ocain ]
Kommentar ansehen
22.01.2010 20:04 Uhr von euruba92
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Leute die solche Passwörter benutzen, sind einfach zu doof um mit dem Internet umzugehen!

Nachher ist das geheule wieder groß wenn irgendjemand den E-bay Account "geknackt" hat und auf deren Kosten shoppen war!
Kommentar ansehen
22.01.2010 20:10 Uhr von kingoftf
 
+25 | -0
 
ANZEIGEN
Dann: bin ich mit 54321 ja auf der sicheren Seite
Kommentar ansehen
22.01.2010 20:21 Uhr von TrustN0_1
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
@ Ocain: Scriptkiddies nutzen die scrpits von anderen. Also entweder du hast die progs selber geschrieben oder von anderen genutzt. Beides wiederspricht sich.

Der begriff scriptkiddie beschreibt die n00bs die sich programm teile aus dem netz saugen und wie in einem baukasten sys zusammen fügen.

[ nachträglich editiert von TrustN0_1 ]
Kommentar ansehen
22.01.2010 20:44 Uhr von Ocain
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
@TrustNO_1: da bin ich dann wohl falsch informiert^^

habe das prog selber geschrieben^^

[ nachträglich editiert von Ocain ]
Kommentar ansehen
22.01.2010 20:46 Uhr von Ocain
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Edit: da der edit button nur einmal funzt muss ich Doppelt-posten...^^

@TrustNO_1
rein aus interesse...wäre die bezeichnung Cracker richtig?
Kommentar ansehen
22.01.2010 20:49 Uhr von katja22
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Also ich benutze fürs Online Banking immer das Passwort "Geld" das ist einfach zu merken und mein Konto ist bisher auch erst 12...oder nein 14 mal geplündert worden es ist also als sehr sicher zu betrachten [/ironieoff]
Kommentar ansehen
22.01.2010 21:18 Uhr von TrustN0_1
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@ Ocain: Jaein....
Cracker bezeichnet man vorwiegend als leute die sicherheits systeme von programmen aushebeln. Meistens für PC-games aber auch für PC-software. Falls vlt eine online-aktivierung, oder andere schutzmechanisem umgangen werden solten. Deshalb auch der begriff das man einen "CRACK" braucht für eine illegales spiel.

Wenn man z.b die passwörter klaut oder ausspähet könnte man als hacker bezeichnet werden. Aber da teilen sich auch die meinungen.
Als hacker wurden ursprünglich diejenigen gemeint die sich durch verschiedene schwachstellen in netzwerken zugang zu diesen verschaften.

Kurz gesagt es ist schwer da eine klare grenze zu ziehen und zu sagen wer, wer ist
Kommentar ansehen
22.01.2010 21:21 Uhr von FirstBorg
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
lol: Lord Helmchen zum König: "Geben sie mir das Passwort für den Schild!"
König: "1, 2, 3, 4, 5"

Lord Helmchen: "1,2,3,4,5? Was ist das denn für ein dämliches passwort? Nur ein Idiot lässt sich sowas einfallen."

später, Lord Helmchen zum Imperator "WIr haben das Passwort. Es lautet 1,2,3,4,5"

Imperator: " 1,2,3,4,5? das ist ja komisch, ich hab genau das gleiche passwort an meinem Koffer"

Spaceballs ist ja so geil :)


was man hier aber auch bedenken sollte... Die Passwörter stammen von einem sozialen netzwerk. Für die meisten ist das nicht wirkllich wichtig, also benutzen sie ein standardpasswort. Ich hab bei so unwichtigen Sachen wie Foren etc. auch meist ein standardpasswort, das einfach zu merken ist. Bei wichtigen Dingen wie Online banking oder diverse Onlinehändler, hab ich immer ein anderes und komplexes passwort.

[ nachträglich editiert von FirstBorg ]
Kommentar ansehen
23.01.2010 00:03 Uhr von J.PG
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@TrustNO_1: Ich will die Diskussion um die Begriffe zwar eigentlich nicht vertiefen, aber das war schlichtweg falsch.

Hacker sind Leute mit Ethik und Programmiererwissen, die nach Schwachstellen gesucht haben und diese gemeldet, nicht ausgenutzt haben. Die Leute die solche Schwachstellen (ob in Netzwerken, Programmen oder Spielen) gezielt suchen um sie zu nutzen, sind Cracker. Ganz einfacher Unterschied ;) Insofern wäre Ocain ein Cracker. Dass das komisch klingt, liegt daran, dass das Wort eher für Cracks im Bereich von Spielen bekannt ist. Das ändert aber nichts an der tatsächlichen Bedeutung.
Kommentar ansehen
23.01.2010 00:35 Uhr von Tuvok_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
auweia: das erinnert mich immer wieder an den Film Hackers....
zu komisch...
Kommentar ansehen
23.01.2010 01:01 Uhr von TrustN0_1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ J.PG: Ich kenne den wiki auszug dazu auch.....
Aber im heutigen sprachgebrauch wird man als hacker auch dann bezeischent wenn man ohne ethik handelt.

Lies mal genauer, deshalb sagte ich ja auch das sich da die geister scheiden.

Das was du meinst liegt in der pionier zeit des computers und satmmt aus den 70er-80er jahren. Bestes beispiel ist der CCC wie er damals den BTX-Hack angewandt hatte und das natürlcih auch publik machte um die schwachstellen aufzuzeigen

Selbst fachzeitschriften wie die CT verwendet heutzutage den begriff hacker als synonym dafür das jemand nicht nur schwachstellne findet sondern auch für sich nutzt.
Kommentar ansehen
23.01.2010 01:45 Uhr von Mixuga
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@TrustN0_1: Das beweist nur, dass die noobs von der CT absolute Blindfische sind und sich in der Szene absolut nicht auskennen.
Kommentar ansehen
23.01.2010 09:53 Uhr von artefaktum
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Diese Passwort nutz ich hier bei SN auch was soll daran verkehrt sein? Kann man sich halt leicht merken.
Kommentar ansehen
23.01.2010 12:19 Uhr von TrustN0_1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Mixuga: Da wäre ich aber vorsichtig mit dieser aussage.....
Ich finde das die CT sich von den "anderen fachzeitschriften" deutlich abhebt. Oder solte ich besser mal die computer blöd zitieren. Ich finde die CT schreibt bist dato immer noch sehr gute beiträge. Obwohl sie in den letzten paar jahren versuchte immer mehr den mainstream zu erreichen.


Meinste wirklich das bei der CT nur n00bs sind, und die keine peilung haben. Wenn ja? Begründ es mir doch mit argumenten was sie zu diesen macht. Ansonsten lass solche kommentare.
Du b00n ;)
Kommentar ansehen
23.01.2010 15:31 Uhr von dinexr
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es bleibt dabei. "90% aller Problemursachen bei dem PC sitzen ca. 60cm vor dem Bildschirm."

Diese Studie spricht nicht gerade dagegen :)
Kommentar ansehen
23.01.2010 22:05 Uhr von TrustN0_1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ J.PG: Hier ist ein interesanter artikel der aufzeigt das hacker nicht nur nach ethik handeln.... Wenn du den artikel richtig liest verstehst du was ich meine. Er hatt die PS3 gehackt, und will es aber sony vorenthalten damit sie halt keine schutzmaßnahmen ergreifen können....... so viel zur hackerethik

http://www.computerbase.de/...
Kommentar ansehen
23.01.2010 23:22 Uhr von Tobi_09
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
find ich unvorstellbar wie häufig diese: immer noch verwendet werden ..

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Künstliche Intelligenz: Facebook, Google und Amazon gründen Interessenverband
Sprengstoffanschläge in Dresden: Polizei veröffentlicht Bilder und Video
Italien: Zwei Nonnen treten aus Kloster aus, um sich gegenseitig zu heiraten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?