22.01.10 19:03 Uhr
 3.970
 

Deutschland sperrt exakt 203,93 Euro auf vermeintlichen Terroristen-Bankkonten

Einem Bericht des Bundeswirtschaftsministeriums zufolge hat Deutschland zum Zwecke der Terrorbekämpfung genau 203,93 Euro auf Konten stillgelegt, von denen ausgegangen wird, dass sie von Organisationen oder Personen genutzt werden, die unter Terrorverdacht stehen.

Mitarbeiter der Bundesbank nannten die Summe zwar einen äußerst lächerlichen Betrag, wollten sich von dem Instrument der Kontenstilllegung zur Terrorbekämpfung aber nicht grundsätzlich verabschieden. Die Bundesbank ist sogar der Meinung, dass gerade diese kleine Summe die Wirksamkeit bestätige.

Die innenpolitische Sprecherin der Linken, Ulla Jelpke, kritisierte, dass die Bundesregierung derzeit versuche, die beschlagnahmten Gelder mit einem Trick erhöhen zu wollen, indem die EU-Terrorliste mit dem Außenwirtschaftsgesetz gekoppelt werden soll.


WebReporter: Teffteff
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Bank, Bundesregierung, Terrorist, Konto, Terrorbekämpfung
Quelle: www.derwesten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Donald Trump will jetzt Lehrer bewaffnen
US-Schüler für neues Waffenrecht
Deutschland: Kampf gegen Korruption lässt nach

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.01.2010 19:51 Uhr von RainerKoeln
 
+30 | -1
 
ANZEIGEN
wow: dem gegenüber stehen wohl 50mio. € ermittlungskosten
Kommentar ansehen
22.01.2010 19:52 Uhr von Klassenfeind
 
+15 | -1
 
ANZEIGEN
Da werden sich die: Terrorristen jetzt aber Ärgern...hat man ihnen doch alle Mittel entzogen....Ironie Off..
Kommentar ansehen
22.01.2010 20:52 Uhr von .stef.
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
ohoh Terroristen sagen sich bestimmt auch: "Beim Geld hört die Freundschaft auf!"
Kommentar ansehen
22.01.2010 22:26 Uhr von Floppy77
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Da ist uns: ja ein großer Schlag gegen den Terrorismus gelungen. Die Welt ist gleich spürbar sicherer geworden.
Kommentar ansehen
22.01.2010 22:28 Uhr von stanlay
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
ich fühle mich jetzt sicherer endlich hören die autobomben auf berlins straßen auf zu explodieren....
Kommentar ansehen
22.01.2010 22:29 Uhr von LocNar
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Chorkrin: 100 Euro für eine AK47..... gekauft
Aber nur mit Munition.

@News: Nach diesem derben Verlust wird es die AlKaida wohl bald nicht mehr geben.
Kommentar ansehen
23.01.2010 02:36 Uhr von Seyhanovic
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Jetzt hat Deutschland mit 100 Millionen Euro Steuergelder und 10 Jahre spionage es geschafft, eine Bank mit Sage und Schreibe 203 Euro stillzulegen.


Ich blicke optimistisch in die Zukunft!!

[ Ironie off ]
Kommentar ansehen
23.01.2010 10:23 Uhr von Zack_die_Bohne
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ja und? Ist es denn Bewiesen das es ein Konto von Terroristen ist?
Und die Zinsen von der Knete kassiert die Bank natürlich?
Und normalerweise müssten dann alle Konten in Deutschland gesperrt sein,da wir ja alle unter Terrorverdacht stehen!!
Denn seit Scheuble glaube ich an nichts gutes mehr.
Kommentar ansehen
23.01.2010 11:02 Uhr von steeeep
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
fuer: 200 euro kann man sich ne menge ammoiniumnitrat kaufen...
Kommentar ansehen
23.01.2010 12:32 Uhr von MaxRawner
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
1. lächerlich
2. aber "friedfertigen taliban" geld zahlen wollen xD

http://www.shortnews.de/...

[ nachträglich editiert von MaxRawner ]
Kommentar ansehen
25.01.2010 13:01 Uhr von JesusSchmidt
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@LocNar: "Ein Kalaschnikow-Gewehr hat zur Zeit einen Marktwert von rund 200 US$" (http://www.friedenskooperative.de/...)

100 Euro kommt also hin, da man als Terrorist sicherlich keine Mehrwertsteuer auf Waffen bezahlt.
Kommentar ansehen
26.01.2010 06:50 Uhr von Deniz1008
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
cool, mit so wenig geld terroristen zu finanzieren grenzt schon an ein wunder*

rionei off*

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Alkoholmissbrauch erhöht stark die Demenzanfälligkeit
Studie: Je älter die Mutter bei der Geburt desto kinderloser die Töchter
Olympia: Russland steht im Eishockey-Finale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?