22.01.10 12:28 Uhr
 1.272
 

Schleswig-Holstein: Schwarz-Gelb zittert vor Neuauszählung

Im Wahlbezirk Husum findet eine Nachzählung statt. Grund ist der gravierende Stimmenunterschied zwischen Bundes- und Landtagswahl. Die Linkspartei erhielt bei der Bundestagswahl 47 Stimmen, bei der Landtagswahl nur neun. Beide Wahlen waren am 27. September 2009.

Unterschiede zwischen beiden Wahlen sind natürlich möglich, jedoch ist diese Differenz sehr hoch. Falls die Linken vier Stimmen mehr bekommen haben, muss die FDP-Parlamentarierin Christina Musculus-Stahnke ihren Platz dem Linken Björn Thoroe übergeben.

Die knapper Mehrheit von drei Mandaten ist ebenfalls durch eine Klage von den Grünen und dem SSW gefährdet. Die Opposition erhielt mehr Zweitstimmen als die Regierungsparteien. Die Regierung ist nur durch elf Überhangmandate entstanden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Naddel1408
Rubrik:   Politik
Schlagworte: CDU, Wahl, FDP, Schleswig-Holstein, Schwarz-Gelb, Nachzählung
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jürgen Todenhöfer in der Kritik - Angeblicher Nusra-General trug Goldringe
Die Lebenslauf-Lüge von Petra Hinz (SPD) hat keine juristischen Folgen
Potsdam: Blinde müssen Kot vom Blindenhund nicht mehr aufheben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.01.2010 12:50 Uhr von Andreas-Kiel
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Habe gerade im lokalen Radio gehört, das es wohl stimmt und die sich verzählt haben.

Damit muß die FDP eine Abgeordnete abgeben und der Schwarz/Gelb Vorsprung ist nur noch minimal.

Schaun wir Mal, was da noch draus wird.

Solange die SPD in Schleswig Holstein als Spitzenkandidaten nur Stegner hat, würde sogar Goofy als CDU Kandidat gewinnen, so negativ und nur meckernd kommt er rüber.
Kommentar ansehen
22.01.2010 12:57 Uhr von Pils28
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Linke oder FDP Da will man wirklich weinen!
Ich hätte bei den letzten Wahlen eher gerne Minusstimmen verteilt!
Bis auf vielleicht ein oder zwei Ausnahmen nur unwählbare Parteien!
Aber leider Gottes sind anscheinen sehr, sehr viele Wähler absolut immun gegenüber Vernunft!
Kommentar ansehen
22.01.2010 13:00 Uhr von Devilce
 
+1 | -11
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
22.01.2010 13:23 Uhr von Andreas-Kiel
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Ergänzung: Vorläufiges Endergebnis bestätigt: Fehlzählungen.

Nun hat Schwarz/Gelb nur noch eine Mehrheit von 1 Stimme.

Das heißt, bei Abstimmungen müssen alle da und gesund sein und es darf auch keiner vorzeitig ausscheiden, da die Nachbesetzung rechtlich nicht geklärt ist (Carstensen wollte wohl eigentlich Mitte der Legislaturperiode das Ruder an Bötticher abgeben). Das wird jetzt wohl nichts.
Kommentar ansehen
22.01.2010 16:16 Uhr von Perisecor
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@ Pils28: "Aber leider Gottes sind anscheinen sehr, sehr viele Wähler absolut immun gegenüber Vernunft! "

Genau. Die große Mehrheit irrt sich und nur du liegst richtig.

Mal daran gedacht, dass es einen Grund hat, warum die Mehrheit mehr ist?
Kommentar ansehen
22.01.2010 18:59 Uhr von shadow#
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Perisecor: Das kann ich dir beantworten:
Weil die Mehrheit weder gebildet noch informiert und zudem leicht zu beeinflussen ist.
Kommentar ansehen
22.01.2010 19:59 Uhr von Perisecor
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@ shadow#: Achja? Und du bist besser gebildet? :)
Kommentar ansehen
22.01.2010 22:38 Uhr von Krebstante
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
"Verzählt"? Ich war ja noch nie aktiv helfend bei einer Wahl dabei, aber ist es nicht eigentlich so, dass immer 2 Leute die Scheine auszählen? Wie können sich 2 Personen unabhängig voneinander bei 47 bzw. 9 Scheinen "verzählen"?
Kommentar ansehen
23.01.2010 15:22 Uhr von Andreas-Kiel
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Krebstante: Die gehen wohl davon aus, daß beim Auszählen Stapel gebildet werden (also 1 Stapel CDU, 1 Stapel FDP ...). Die sollen dann wohl vertauscht worden sein.

Man mag sich gar nicht ausmalen, was es landesweit oder bundesweit für solche Verfälschungen gibt. Wenn es zufällig ist und immer verschiedene benachteiligt werden, mag es ja noch OK sein, aber wenn es immer nur 1 Partei ist, wäre wohl etwas faul.

Davon gehe ich aber eigentlich nicht aus.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Asylbewerber bei Messerattacke erschossen - Tochter sexuell missbraucht
Shortnewsbetreiber endlich ertappt
JavaLand 2017: Programm der Konferenz verfügbar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?