22.01.10 12:00 Uhr
 721
 

Eiskunstlauf-EM: Aborigines sind erzürnt über "Buschtanz"

Oksana Domnina und Maxim Schabalin, amtierende russische Weltmeister, führten in ihrem Originalprogramm einen Tanz auf, angelehnt an die Folklore der australischen Ureinwohner.

Das Paar ist dazu verkleidet und in dunkle Ganzkörperanzüge gehüllt, dazu rote Lendenschürze.

Der Sprecher des Aborigines-Rates von New South Wales wirft dem Paar nun "kulturellen Diebstahl" vor. Mit der Imitation hätten sie das Volk schwer beleidigt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Sport
Schlagworte: EM, Diebstahl, Weltmeister, Auftritt, Eiskunstlauf, Aborigine
Quelle: www.finanznachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Horst Hrubesch kann sich Bundesligatrainer-Comeback vorstellen
Fußball: Jürgen Klopp will mit 60 Jahren nicht mehr als Trainer arbeiten
Fußball: Spaniens Presse vergleicht Bayern-Trainer mit einem "doofen Frauenarzt"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.01.2010 12:08 Uhr von norge
 
+0 | -10
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
22.01.2010 12:30 Uhr von ParaKnowYa
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Es heisst: "erzürnt".

Deutsch-Fail.
Kommentar ansehen
22.01.2010 13:05 Uhr von Pils28
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Haben die jetzt ein Urheberrecht auf ihre komplette Kultur?
Die haben wohl ähnliche Komplexe wie der ZdJ oder Islamisten!
Immer diese Minderheiten, die anderen ein schlechtes Gewissen einreden wollen!
Kommentar ansehen
22.01.2010 14:18 Uhr von Spellingnazi
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Pils12: Minderheiten? Du hast schon ordentliche Komplexe.

Die Aborigines sind hier auf jeden Fall im Recht, wenn sie der Ansicht sind, dass damit ihre Kultur durch den Kakao gezogen wird. Denn schließlich können sie selbst am besten Feststellen was OK und was nicht OK ist.

Und gerade weil es für dich einen Dreck wert ist, sollte die Meinung von Leuten wie dir Pils00 ignoriert werden.

´Im allgemeinen Sprachgebrauch werden die Begriffe „Islamismus“ und „Islamischer Fundamentalismus“ oftmals gleichgesetzt; die Begriffe sind jedoch nicht synonym anzusehen.´

Und falls du damit alle Muslime meinen solltest, 1.1 Milliarden sind definitiv keine Minderheit lol...

Warum müssen immer die Dümmsten ihr Maul am grössten aufreißen?
Kommentar ansehen
22.01.2010 14:19 Uhr von Dracultepes
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Diskrimieren die jetzt etwa andere Menschen weil die nicht deren Herkunft und Hautfarbe haben?
Kommentar ansehen
22.01.2010 17:03 Uhr von TrancemasterB
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mal ehrlich: ich würde das eher als ehre ansehen.
scheinbar sind die beiden von der kultur begeistert oder haben ein grosses interesse. wie kann man das als beleidigung auffassen?
Kommentar ansehen
22.01.2010 18:38 Uhr von Pils28
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Spellingnazi: Also ist das eine Art Beleidigung, was die mit der Auborigini Kultur machen?!
Ich denke nicht mehr und nicht weniger als ein Oktoberfest in Texas oder ein Weihnachtsmarkt in Leicester!
Hab ich das Bedürfnis mich da drüber aufzuregen?
Nein, weil ich mich nicht als minderwertig oder bedroht fühle.
Denn genau solche Gefühle führen dazu, dass sich eine Art Meinungselite bildet, die dem Rest vorschreiben will, was angebracht und was unangebracht ist.
Für mich sind Mohamed Karrikaturen genau so okay, wie russische Auboriginitänze oder weiß angemalte Neger!

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?