22.01.10 10:14 Uhr
 862
 

USA: Im Flugzeug zu laut gebetet - Notlandung

Auf einem Flug der amerikanischen Fluggesellschaft US Airways kam es aufgrund eines zu lauten Gebets zu einem Panikausbruch.

Die Besatzung sei durch das Gebet und ein religiöses Utensil auf dem Kopf des betenden Passagiers dermaßen beunruhigt gewesen, dass sie sich für eine Notlandung in Philadelphia entschied.

Der jüdische Mann wurde vorübergehend festgenommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: truman82
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Flugzeug, Panik, Notlandung, Gebet
Quelle: www.dnews.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien/Russland: Russland weist Vorwürfe der Kriegsverbrechen zurück
Bautzen: Wieder Ausschreitungen. Libyer knüppeln Syrer nieder
Syrien: Regierung berichtet von Erfolgen bei der Offensive auf Aleppo

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.01.2010 10:17 Uhr von Kirifee
 
+16 | -2
 
ANZEIGEN
oh man ich konnte gerade nix gegen machen fast lachend vom Stuhl zufallen. Da gehört man schon der Religion an die sich am wenigsten mit den Moslems versteht und dennoch bricht jeder in Panik aus wenn man Betet... das erinnert an die Szene aus Harold und Kumar, oh Gott diese Amis.
Kommentar ansehen
22.01.2010 10:22 Uhr von heliopolis
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
Das nennt man Verfolgungswahn: Einem arabischen Freund, der im nächsten Monat Urlaub in den USA machen wird, werde ich raten während des Flugs etwas lauter auf Arabisch zu meditieren. Leider ist der wie ich Freidenker, also ohne Religion und hat darum keine dieser Gebete auf Lager. Könnte ein Spaß werden.

[ nachträglich editiert von heliopolis ]
Kommentar ansehen
22.01.2010 10:27 Uhr von miramanee
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Uhhh Man stelle sich vor der hätte gar nicht gebetet, sondern nur etwas lauter die auswendig gelernte Einkaufliste wiederholt, damit er mich vergisst was er Frau und Kindern schönes mitbringen soll. ^^
Kommentar ansehen
22.01.2010 10:45 Uhr von LLCoolJay
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
das passiert: wenn man sich zu sehr in das "sicherheits-denken" verrennt. war hier in deutschland doch net anders mit diesem geschäftsreisenden der eilig mit nem laptop durch den flughafen rannte.
haben ein ganzes terminal deswegen abgeriegelt.

irrsinn. wenn man terrorismus tatkräftig bekämpfen will sollte man erstmal bei sich selbst anfangen und die ursachen / gründe für den terrorismus wegnehmen und dann selbstbewusster zu der eigenen "freiheit" stehen anstatt diese durch überwachung und kontrolle einzuschränken.

so wie ichs im moment sehe haben diejenigen, die terror androhen und durchführen erfolg und gewinnen je mehr wir uns auf "sicherheit" konzentrieren.
Kommentar ansehen
22.01.2010 10:51 Uhr von kingoftf
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
NEWS DOPPELT: 21.01.2010
19:08 Uhr
Kommentar ansehen
22.01.2010 11:02 Uhr von BessaWissa
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
man das Ding hat sonstwas für "Kästen" am Gürtel - wer da keine Panik bekommen hätte, den will ich mal sehn.

Aber hier gibts ja eh nur Helden die alles & jedes kennen.

=> Hauptsache einer konnte wieder "Typisch USA" schreiben *kotz*
Kommentar ansehen
22.01.2010 11:16 Uhr von Servion
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@ BessaWissa: Typisch USA.

Nur für dich :)
Kommentar ansehen
22.01.2010 15:04 Uhr von Herr_Gott
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Tja: soweit isses schon gekommen. Religionen weg und gut ist.
Kommentar ansehen
22.01.2010 15:09 Uhr von blade31
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
LOL: sorry aber ist einfach nur komisch vielleicht hatte die Crew Angst er betet das ein Blitz das Flugzeug treffen soll...
Kommentar ansehen
22.01.2010 15:13 Uhr von menschenhasser
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
ich: stell mir nur gerade vor was bei uns in d-land los wäre wenn wir wegen eines jüdischen mitbürgers eine notlandung machen würden und ihn auch noch vorrübergehend festnehmen. der zdj würde wahrscheinlich total kollabieren. und d-land würde weitere 300 jahre reparationszahlungen leisten müssen.
Kommentar ansehen
22.01.2010 15:19 Uhr von Herr_Gott
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ Menschenhasser: Coole Idee. Am WE muß ich nach London. Werd mich für den Flug (LH) mal als Jude verkleiden und n bischen absingen. Mal sehen was so geht.
Kommentar ansehen
24.01.2010 18:56 Uhr von StYxXx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@heliopolis: Ist doch egal, ob er ein Gebet kann oder nicht. Reicht, wenn er irgendwas murmelt.

Bevor aber alle über die USA lachen: Ähnliche Fälle gab es nach dem 11. September auch in Europa. Z.B. Dass Passagiere Panik bekamen weil eine Gruppe arabisch aussehender Menschen mitfliegen wollte. Ganz ohne Gebet.

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Musikjournalist und Ex Bassist der "Ärzte" Hagen Liebing verstorben
Syrien/Russland: Russland weist Vorwürfe der Kriegsverbrechen zurück
"Schnüffelstaat": Volksabstimmung über Geheimdienst-Überwachung in der Schweiz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?