22.01.10 09:20 Uhr
 7.980
 

Verwandte von Göring ließ sich sterilisieren um nicht noch ein "Monster zu schaffen"

Bettina Göring (53), die Großnichte von Hermann Göring, hat in einem Interview in dem israelischen Dokumentarfilm "Hitler´s Children" bekannt, dass sie sich sterilisieren ließ, um den Familienstammbaum zu beenden. Ihr Bruder ließ sich ebenso unfruchtbar machen.

"Ich ließ meine Eierstöcke im Alter von 30 Jahren abschnüren da ich befürchtete, ich könnte noch so ein Monster hervorbringen," erklärte sie.

Hermann Göring, der Stellvertreter Hitlers, war maßgeblich an der Planung des Holocaust beteiligt. 1946 beging er kurz vor seiner Hinrichtung Selbstmord.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: nudeldicke
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Adolf Hitler, Monster, Verwandte, Nichte, Sterilisation, Hermann Göring
Quelle: news.msn.co.nz

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayerisches Hauptstaatsarchiv präsentiert neue private Bilder von Adolf Hitler
Natascha Kampusch über ihren Entführer: "Er hat Adolf Hitler bewundert"
Braunau: Regierung beschließt Enteignung des Geburtshauses von Adolf Hitler

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

32 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.01.2010 09:27 Uhr von SystemSlave
 
+80 | -9
 
ANZEIGEN
Kann man sehen wie man will: Eigentlich werden Charakter züge nicht über die Gene weiter gegeben, sonder prägen sich durch die Gesellschaft und umgebung. Aber wenn Sie so Glücklicher ist.
Kommentar ansehen
22.01.2010 09:32 Uhr von TrangleC
 
+52 | -15
 
ANZEIGEN
*würg*: Mir wird wirklich übel wenn ich sowas lese. Wie kann man nur so bekloppt sein?

Ja, wahrscheinlich gut so. Nicht weil sie verwandt mit Göring sind, sondern weil sie total was an der Klatsche haben.

Ganz abgesehen von alledem war Göring von der ganzen Clique noch so ziemlich der harmloseste. Angeblich hatte er ja auch jüdische Freunde und soll sogar ein paar in Sicherheit gebracht haben.

[ nachträglich editiert von TrangleC ]
Kommentar ansehen
22.01.2010 09:34 Uhr von CRK277
 
+31 | -6
 
ANZEIGEN
Was ein Schwachsinn Als kleines Kind war der bestimmt auch ganz lieb, aber diese Zeit/Umstände damals formten das Monster in ihm...

Und es sind ja nicht mal seine direkten Nachkommen....
Kommentar ansehen
22.01.2010 09:37 Uhr von sirdonot
 
+38 | -7
 
ANZEIGEN
die wollt doch nur "fame" abhaben!

es kann ja auch komplett anders rum sein:
VIELLEICHT hätte sie einen 2ten jesus geboren, aber nun sind wir menschen verloren und SIE ist das monster Oo

freakshow inc
Kommentar ansehen
22.01.2010 09:44 Uhr von deathcrush
 
+15 | -1
 
ANZEIGEN
lol: ja so kann man auch in die Medien gelangen...
Virales marketing nennt man das..
Kommentar ansehen
22.01.2010 09:45 Uhr von Bluti666
 
+6 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
22.01.2010 09:45 Uhr von TommyWosch
 
+6 | -10
 
ANZEIGEN
wer will schon einen: Göring in der Vewandschaft haben?


[ nachträglich editiert von TommyWosch ]
Kommentar ansehen
22.01.2010 09:59 Uhr von SystemSlave
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@Bluti666: Die Sexuelle neigung soll mit den Genen zu tun haben, aber beim Charackter kann ich mir das nicht so recht vorstellen.

Bei der Sexualität sind ausserdem die Hormone dafür zuständig das Menschen von "Gebuhrt an" Homosexuell sind, wenn zu wenig Testosteron Produziert wird bei den Männer sind Sie zwar ausserlich ein Mann aber innerlich eine Frau also nicht die Gene sondern die Entwicklung, hatte dazu letzten eine Doku gesehen.

Mag sein das es beim Charackter ähnlich sein könnte, aber das denke ich mal ist der Genetischeanteil verschwindend klein und der Großteil wird über den umgang mit Eltern, Bekannten Medien usw. beeinflusst.

[ nachträglich editiert von SystemSlave ]
Kommentar ansehen
22.01.2010 10:01 Uhr von heliopolis
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
Das ist nicht das Problem: Göring mag eine fiese Möpp gewesen sein. Das waren damals aber viele und sind es heute auch noch. Bösen Menschen wird nur dann ermöglicht global Böses zu tun, wenn man sie nicht stoppt. Modernes Beispiel ist da die USA mit George W. Bush und den Schergen, die jetzt die Macht haben und von der Welt nicht gestoppt werden.

Am Ende will es immer keiner gewesen sein. Wer aber nichts gegen solche Subkreaturen unternimmt, der unterstützt klar deren Intentionen. Alles andere ist nur Selbsttäuschung.
Kommentar ansehen
22.01.2010 10:36 Uhr von wordbux
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
noch so ein Monster hervorbringen: Wie, hat sie denn schon ein Monster zur Welt gebracht ?
Warum wird dieser Blödsinn jetzt veröffentlicht ?
Und warum hat sie und ihr Bruder denn nicht den Nachnamen geändert ?
Manche Menschen sind sowas von bescheuert, oder sie bekommt von bestimmten Leuten Kohle dafür.
Kommentar ansehen
22.01.2010 10:56 Uhr von Kathie
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
Ich glaube als Großnichte von Hermann Göring, könnte ich auch nicht mehr klar denken.
Kommentar ansehen
22.01.2010 11:16 Uhr von iamrefused
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@bluti666: du hast vollkommen recht!!! man kann vielleicht selbst was daran ändern wenn man es denn schafft zu begreifen das man die selben verhaltensmuster aufweist wie der vater oder die mutter.


der mensch ist unabhängig... eine lachnummer.... :DDDD
Kommentar ansehen
22.01.2010 11:31 Uhr von DerRazor
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Was hat das eine mit dem anderen zu tun? Nur weil sie eine Großnichte ist? Am besten wir sterilisieren alle Menschen dieses Planeten aus Angst vor einem neuen Hitler...

In spätestens 150 Jahren ist unsere Erde dann glücklich und zufrieden.

[ nachträglich editiert von DerRazor ]
Kommentar ansehen
22.01.2010 11:37 Uhr von schaefchen11
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
das monster steckt in jedem von uns.
kennt jemand den film "das experiment" ? der beruht auf teilweise wahren begebenheiten. zwar gab es im realen experiment keine toten und verletzte, aber imho auch nur weil es vorzeitig abgebrochen wurde.
Kommentar ansehen
22.01.2010 12:12 Uhr von LoneZealot
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
unfassbar: Diese Leute hatten und haben sicher unter der Familiengeschichte zu leiden aber so ein Schritt ist unnnötig und nicht mit Vernunftsgründen zu rechtfertigen.

Sicherlich steht es jedem frei einen derartigen Schritt zu unternehmen aber in letzter Konsequenz hätten sie Suizid begehen müssen um nicht eventuell selbst zu einem "Monster" zu werden.

Man wird doch nicht automatisch zu einem Massenmörder oder sonstwas nur weil man genetisch mit einem solchen verwandt ist.

Ich hätten den Personen zu einer Aufarbeitung ihrer Vergangenheit und begleitender psychologischen Behandlung geraten.

"Göring in der Vewandschaft haben?"

Einige, aber auch Himmler und Heydrich sind in gewissen Kreisen favorisierte Nachnamen.

Ein Name und eine Verwnadtschaft machen noch keinen Verbrecher.
Kommentar ansehen
22.01.2010 12:24 Uhr von JesusSchmidt
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
wo ist die neuigkeit? wenn das vor 23 jahren passiert ist...
so weltbewegend ist es nicht. letztlich wird bloß wieder irgendwelcher verschwörungstheorie-mist damit provoziert. so von wegen vom mossad gezwungen und ähnlicher scheiss.
Kommentar ansehen
22.01.2010 13:09 Uhr von Lenzilein009
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wie dumm...
Kommentar ansehen
22.01.2010 13:59 Uhr von DrOtt
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Wie hohl!!! Zitat: "Ich ließ meine Eierstöcke im Alter von 30 Jahren abschnüren da ich befürchtete, ich könnte noch so ein Monster hervorbringen," erklärte sie.
----

Wieso "noch"??? Wann hat sie denn ein Monster zur Welt gebracht???

Ich glaub ja wohl nicht, dass die Großnichte von Hermann Göring ihn zur Welt gebracht hat! ;)

Außerdem ist das total hohl, weil die Erziehung und das Umfeld beeinflussen die Entwicklung... und ich glaub auch kaum, dass wenn sie ein Kind bekommen hätte, dass es dann in einem Braunhemd "rausschlüft"!!!

Dies zeugt nur von ihrer Mediengeilheit und dass sie sich anscheinend unbedeutend fühlt! ^^
Kommentar ansehen
22.01.2010 14:47 Uhr von wussie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Auf der einen Seite brabbelt sie was von Monster und auf der anderen Seite glaubt sie genau das was diese Monster auch geglaubt haben, nämlich dass Dinge vererbt werden, die gar nicht vererbt werden können, es sei denn man erzieht jemanden zu soetwas.
Kommentar ansehen
22.01.2010 17:27 Uhr von TeKILLA100101
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
wenns ihr doch damit besser geht?! wo liegt das problem? ich kann mir vorstellen, dass es schon ziemlich hart sein kann, wenn man weiss, was man für einen vorfahren hatte...

klar hat man selber keinen einfluss drauf, klar hat man selber nix gemacht. trotzdem kann man sich sowas wie fremdschämen, und wenn es dann noch aus der eigenen familie ist, umso schlimmer...
sterilisieren ist vielleicht was heftig, aber ich kann auf jeden fall verstehen, dass die sich fremdschämt. auch wenn es noch wesentlich schlimmer in der ns zeit gab.
Kommentar ansehen
22.01.2010 18:32 Uhr von rivercola77
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Da sieht: man mal wie weit Menschen sich aufscheuchen lassen.
Kommentar ansehen
22.01.2010 18:45 Uhr von TrangleC
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich glaube sowas hat nichts mit "PR", "Wunsch nach Aufmerksamkeit" und "sich in den Medien wichtig machen" zu tun, sondern mehr mit dem in weiten Teilen der deutschen Bevölkerung umgehenden "Mea Culpa Masochismus" und dieser gruseligen Lust am "Sich-Schuldig-Fühlen".

Wenn jemand so verdreht ist dass sie meint sich sterilisieren zu müssen damit sie nicht "noch so ein Monster hervor bringt", dann gehe ich davon aus dass der Frau schon massiv seit der Kindheit so ein Blödsinn eingetrichtert wurde.

Jeder Konsument dieses Dokumentarfilms, ob israelisch oder nicht, der das gut findet und der armen Irren dafür applaudiert, nach dem Motto "endlich mal eine anständige Deutsche", der ekelt mich an.
Kommentar ansehen
22.01.2010 19:13 Uhr von Antipas
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ich: denke sie fühlt sich weder schuldig , noch hat sie angst das ihr kind so "ein monster" werden könnte. Es ist symbolisch gemeint, wie es auch hitlers direkte nachfahren taten so weit ich weiss, um dem Namen hitler oder in diesem fall hier göring ein ende zu setzen.
Kommentar ansehen
22.01.2010 20:07 Uhr von BuNnibuB
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
blödes mediengeiles Gelaber von der alten Zicke, mehr isses nicht! Aber den Namen Göring meine Dame, den tragen wir mit Stolz weiter...

P.S. an den Vorschreiber den Namen Göring gibt es weiterhin tausendfach.

[ nachträglich editiert von BuNnibuB ]
Kommentar ansehen
22.01.2010 20:42 Uhr von TrangleC
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ Antipas: Hitlers direkte Nachfahren?
Hitler hatte keine direkten Nachfahren und dass sich seine in Amerika lebenden Verwandten selbst ausgerottet hätten ist mir auch neu.

Refresh |<-- <-   1-25/32   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayerisches Hauptstaatsarchiv präsentiert neue private Bilder von Adolf Hitler
Natascha Kampusch über ihren Entführer: "Er hat Adolf Hitler bewundert"
Braunau: Regierung beschließt Enteignung des Geburtshauses von Adolf Hitler


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?