22.01.10 07:27 Uhr
 7.659
 

Schweiz: Mann ritzt eigener, schwangerer Frau die Kopfhaut ein und vergewaltigt sie

Zu einer Haftstrafe von siebeneinhalb Jahren wurde ein 27-jähriger Kellner in Zürich verurteilt, weil er seine schwangere Ehefrau mehrfach vergewaltigt und gefoltert hat.

Außerdem muss er während der Haftzeit eine Therapie machen. Seine Ehefrau erhält zudem Schmerzensgeld und Schadenersatz.

Er hat seiner Ehefrau auch angedroht ihr ein Ohr zu entfernen. Der Kellner schnitt seiner Frau zudem in die Kopfhaut. Die Frau verlor außerdem ihr Baby. Der Grund dafür wurde nicht zweifelsfrei festgestellt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Magier47058
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Frau, Haft, Baby, Vergewaltigung, Schwangerschaft, Ehefrau, Folter
Quelle: www.20min.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sprengstoffanschläge in Dresden: Polizei veröffentlicht Bilder und Video
Oersdorf: Bürgermeister vermutlich von Rechtsradikalen niedergeschlagen
Bautzen/Görlitz: 912 Straftaten von Flüchtlingen innerhalb von acht Monaten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

27 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.01.2010 07:37 Uhr von Krebstante
 
+23 | -3
 
ANZEIGEN
Die Quelle bringt es auf den Punkt: Ein Sadist.

Und Faustschläge in Bauch und Unterleib führen auch bestimmt nicht zu einer Fehlgeburt, blabla.
Aber das Urteil wurde von 4 auf 7 Jahre erhöht, das ist doch schon mal was wert.
Nur muss die Frau jetzt schon mal überlegen, wo sie sich den Rest ihres Lebens vor ihrer "Schwiegerfamilie" verstecken kann.
Kommentar ansehen
22.01.2010 08:01 Uhr von fluppe
 
+29 | -4
 
ANZEIGEN
Und: da ist sie wieder, die Wut auf die Kranken und Perversen dieser Welt. Hoffe er wird ordentlich durchgenommen im Knast.
Kommentar ansehen
22.01.2010 08:20 Uhr von Maildieb
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
Krank: Solche Leute sind "einfach" nur krank.
Normalerweise gehören solche Leute auf den elektrischen Stuhl!
Man kann ja noch so pervers sein(beim Sex).
Aber bei sowas,....(ohne worte)
Kommentar ansehen
22.01.2010 08:41 Uhr von Herr_Gott
 
+15 | -4
 
ANZEIGEN
Was für ein kranker Irrer: Mir ist die Länge der Haftstrafe eigentlich egal, Hauptsache man sorgt dafür, dass der Typ den Knast nicht mehr verlässt....
Entweder so oder so....
Kommentar ansehen
22.01.2010 08:45 Uhr von Inai-chan
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
hmm: undwieso hat sie ihn nicht verlassen? das ist für mich als frau völlig verständnislos, ich hätte ihn bei der ersten handgreiflichkeit fallen gelassen, je nachdem wie shclimm diese war möglicherweise auch gleich mit einer anzeige belohnt
Kommentar ansehen
22.01.2010 08:51 Uhr von korem72
 
+11 | -8
 
ANZEIGEN
Ist der: mittler Osten nicht überwiegend moslemisch? und somit total friedliebend?
Ich verstehe es einfach nicht und versuche durch sarkasmus die Situation zu entschärfen....
Kommentar ansehen
22.01.2010 09:33 Uhr von BeaconHamster
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Für derartige Psychopathen sind 7 Jahre zu wenig. Der Typ ist eindeutig eine Gefahr.
Kommentar ansehen
22.01.2010 09:44 Uhr von Alh
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Therapie? Kannste vergessen bei so einem Sadist.
Heißt, das Geld wird mit offenen Händen zum Fenster rausgeworfen. Lebenslange Sicherheitsverwahrung ist angesagt.
Nein, es ist nicht komisch warum ausgerechnet die Kulturbereicherer immer so austicken.
Kommentar ansehen
22.01.2010 09:49 Uhr von TommyWosch
 
+3 | -10
 
ANZEIGEN
lustig: wie sich hier einige für was bessres halten
Kommentar ansehen
22.01.2010 10:06 Uhr von Lukech
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
besten ausweisen so jemanden


ah ja stimmt darf man ja nicht.

scheissspiel

[ nachträglich editiert von Lukech ]
Kommentar ansehen
22.01.2010 10:15 Uhr von korem72
 
+1 | -9
 
ANZEIGEN
@ Judas II: ist das dein voller Ernst oder klemmen deine Tasten um das ganze als Sarkasmus/Ironie zu kennzeichnen?
Kommentar ansehen
22.01.2010 10:30 Uhr von GencOsman
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Schwanz ab! Solch ein Sadist darf das Obergericht keine mildernde Haftstrafe anbieten. Weil der 27-Jährige aber mehrfach schwer persönlichkeitsgestört und in diesem Ausmass auch seine Schuldfähigkeit reduziert ist, musste es die Strafe auf siebeneinhalb Jahre halbieren. Hallo? Heutz kackt aber!!

Manchmal denke ich das ein türkischer Obergericht besser Verurteilt.
Kommentar ansehen
22.01.2010 10:32 Uhr von korem72
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ GencOsman: das ist gut möglich, aber der braucht ja auch nicht zu befürchten das er dann als Ausländerfeind gehandelt wird....
Kommentar ansehen
22.01.2010 10:32 Uhr von GencOsman
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
@ Judas: Judas lass den scheiss. Für Sakasmus bin ich zuständig!! lül
Kommentar ansehen
22.01.2010 10:39 Uhr von GencOsman
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
@Korem72: Ausländerfeindlich hin oder her. Er ist schweizer Staatsbürger. Ansonsten hätten die Quellen dieses anders formuliert. Deshalb steht es ja in den Quellen ..stammt aus dem nahen Osten.

Zum Glück haben sie nicht gesagt, dass er von der Erde stammt.
Auf meiner Geburtsurkunde steht auch .. Vorfahre klein Asien. Ehemaliger Osmanisches Reich. lül

[ nachträglich editiert von GencOsman ]
Kommentar ansehen
22.01.2010 10:44 Uhr von Herr_Gott
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Judas: "die gesellschaft ist schuld, das sie ihn nicht richtig integriert hat"

Stimmt, seh ich genauso. Wenn hier einer aus der Reihe tanzt, muss die Gesellschaft ihn so lange prügeln, bis er sich benimmt.

"und die frau, die alte schlampe, die hats doch verdient, die hat sich ihrem mann gefälligst zu fügen, immerhin ist sie sein eigentum. "

Ja, ja, waschen, putzen, bügeln - das waren noch Zeiten.....

Und wenn wir schon dabei sind, sollten wir Dir vielleicht auch ne Eisenstange übern Schädel ziehen, vielleicht fängts Hirn dann an zu arbeiten.
Kommentar ansehen
22.01.2010 10:52 Uhr von GencOsman
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Paradox: Judas und Herr Gott im gespräch!
Kommentar ansehen
22.01.2010 12:44 Uhr von morningman
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Frage? Was geht in so einem Perversling vor? Einfach nur zum kotz...
Kommentar ansehen
22.01.2010 13:05 Uhr von JesusSchmidt
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
@Chorkrin: [edit; snik917]

herkunft spielt bei verbrechen gar keine rolle.

ich seh hier in deutschland auch dauernd irgendwelche kurzhaarigen oder scheitelträger randale machen - trotzdem stelle ich mich nicht hin und sage: "war ja klar - typisch deutsch".
Kommentar ansehen
22.01.2010 13:46 Uhr von Keltruzad1956
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
BIs das der Tod und scheidet: hat er aber wohl nen bissel Falsch verstanden, wie?

Meiner Meinung nach gehören solche Arschlöcher mit jeglichem Rechteentzug, ausschluss aus der Gesellschaft, und Verlust aller Vorzüge unseres Systems bestraft. Raus ab innen Steinbruch und 18h am Tag Steine kloppen irgendwo in Siberien.

Wie pervers kann man nur sein, seiner eigenen Ehefrau soetwas grausames und schlicht groteskes anzu tun. Vorstellen kann und will ichs mir garnicht.

7 Jahre sind definitv schonmal ein Anfang, mehr und anschließende Siherheitsverwahrung fände ich noch besser. Der sollte nie wieder einer Frau etwas antun können.
Kommentar ansehen
22.01.2010 14:07 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@HalloKaetzchen: Genau: Die sind da ja alle so, .... im mittleren Osten.

Deswegen ist die Region da auch schon so gut wie ausgestorben, seit Hunderten von Jahren.



Schön, wenn die Welt so einfach ist.
Kommentar ansehen
22.01.2010 14:12 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Inai-Chan: Das frage ich mich auch immer wieder: Aber es sind komischerweise immer wieder die gleichen beiden Strukturen, die aufeinander treffen.

Rettet man die Frau vor so einem Arschloch, dauert es nicht lange, und sie lernt das nächste Arschloch kennen, .... und ist wieder in der gleichen Situation.
Ohne psychologische "Umprogrammierung" ist sie auf sowas programmiert.

Eine Bekannte von mir arbeitet im Frauenhaus und beobachtet das immer wieder.


Und die Gegenseite, die prügelnden Kerle udn die Sadisten, haben ein Gespür dafür, einen Instinkt, diese verkorksten Frauen aus der Menge zu fischen, und den Fruane, bei denen sie selber den Kürzeren ziehen würden, aus dem Wege zu gehen.


Männer als Opfer sind da etwas lernfähiger. Wurden sie in der Ehe geschlagen oder gar (in welcher Form auch immer) vergewaltigt, ändern sie häufiger als Frauen ihr "Beuteschema", fallen also seltener nochmal auf den gleichen Frauentyp herein.
Kommentar ansehen
22.01.2010 14:26 Uhr von columbian-necktie
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
..wie wärs`? ein Raum, den "Mann" auf einem stuhl gefesselt und sämltiches Folterwerkzeug für die Frau ;-)..

oder einfach COLUMBIAN-NECKTIE :-P


OUT//
Kommentar ansehen
22.01.2010 14:33 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@columbina-necktie: Und was brächte das? >..ein Raum, den "Mann" auf einem stuhl gefesselt und sämltiches Folterwerkzeug für die Frau ;-)..<

Du verstehst nicht viel von Psychologie, nicht wahr?

In der von Dir beschriebenen Konstellation würde so ziemlich ..... nichts passieren, außer dass der Kerl von sienem Stuhl aus die Frau fest im Griff hätte.
Er könnte sie beschimpfen, einschüchtern, .... alles mögliche, und sie würde ihm nichts tun.

Könnte sie ihm nämlich etwas tun, dann hätte sie es längst getan, als die Sache klein anfing, mit unterdrückenden Gesten und Worten, lange bevor das Ganze in diesen Taten gipfelte.
Kommentar ansehen
22.01.2010 14:43 Uhr von columbian-necktie
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@schwertträger achso stimmt, ich hab ja ganz vergessen das du dabei gewesen bist ;-) und weißt das es schon klein angefangen hat =)

^^

Refresh |<-- <-   1-25/27   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Künstliche Intelligenz: Facebook, Google und Amazon gründen Interessenverband
Sprengstoffanschläge in Dresden: Polizei veröffentlicht Bilder und Video
Italien: Zwei Nonnen treten aus Kloster aus, um sich gegenseitig zu heiraten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?