21.01.10 21:30 Uhr
 230
 

Digitale Dividende: Sechs Bieter bewerben sich um die neuen Frequenzen

Wie die Bundesnetzagentur mitteilte, bewarben sich sechs Bieter um die neuen Mobilfunklizenzen.

Das die vier Mobilfunkbetreiber T-Mobile, Vodafone, E-Plus und Telefónica o2 dabei sind gilt als sicher, schließlich hatten diese ihr Interesse bereits vor einiger Zeit bekundet. Wer die anderen beiden Bieter sind, wurde jedoch nicht bekannt gegeben.

Mit Beginn der Versteigerung wird im kommenden Quartal gerechnet. Im Gegensatz zur Versteigerung der UMTS-Lizenzen vor zehn Jahren wird jedoch nur mit Beträgen im einstelligen Milliardenbereich gerechnet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Don.Zwiebel
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Digital, Dividende, Bieter, Frequenz, Mobilfunkanbieter
Quelle: www.teltarif.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sicherheitsblogger wird von Hackern angegriffen
Aus diesen 28 Seiten besteht das Mini-Internet von Nordkorea
Snapchat bringt Sonnenbrille "Spectacles" mit Kamera heraus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.01.2010 23:12 Uhr von COOLover
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mögliche mitbieter: also ich denke das United Internet oder anderer Internetprovidor und/oder einer der vielen Reseller (wie Simyo, Base o.ä.) dort mitbieten könnte.

[ nachträglich editiert von COOLover ]
Kommentar ansehen
21.01.2010 23:28 Uhr von siyman
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
COOLover: Explizit Simyo und Base sind nur Tochterunternehmen von E-Plus - ergo werden sie einen Dreck tun, da noch mit reinzusemmeln. Deine These mit United Internet allerdings scheint plausibel. Mir würde noch Kabel-Deutschland oder ein andere Kabelbetreiber in den Sinn kommen, da diese dann über zusätzliche Frequenzen streamen könnten, auch wenns nicht direkt in die Firmenpolitik passt. Auch Anixe, Sky oder andere könnten hier Vorteile ziehen IMHO.
Kommentar ansehen
21.01.2010 23:42 Uhr von COOLover
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
richtig: Simyo & Co sind zu 90-95% Tochterfirmen, aber dennoch bestüde die Möglichkeit das einer mitmischt.

Kabel Deutschland nutzt derzeit das Mobile Netz von O2.
Aber wie du schon sagst Kabelanbieter sind mögliche Bieter.

Aber warten wir noch bis zur Auktion dann werden wir wahrscheinlich mitbekommen wer mischt.
Kommentar ansehen
21.01.2010 23:47 Uhr von amaxx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Worum gehts eigentlich? Leider wurde das hier bislang vergessen zu erwähnen!!!
Frequenzen wofür?
Kommentar ansehen
21.01.2010 23:49 Uhr von COOLover
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mobilfunk Frequenzen (800MHz)

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jordanien: Islamkritischer Journalist Nahed Hattar auf dem Weg zum Gericht erschossen
Verfassungsschützer: Größte Gefahr geht von Linksextremen aus
Rechtsextremismus: Immer mehr Flüchtlingsheime brennen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?