21.01.10 16:39 Uhr
 678
 

Zuhälter und Prostituierte prügelten und traten auf vermeintlichen Freier ein

Ein 20-jähriger Schüler hatte vor einiger Zeit in München mit seinen Freunden gefeiert und getrunken, als er auf dem Rückweg angeblich eine Prostituierte betatschte. Kolleginnen der 24-jährigen Prostituierten kamen hinzu und verjagten den Schüler.

Doch kurze Zeit darauf stand er wieder in der Nähe der Prostituierten, die daraufhin Angst bekamen und ihren "Aufpasser" hinzu holten.

Nun begann die Prügelorgie, an der neben dem Aufpasser noch sechs Prostituierte teilnahmen und bei der der Schüler krankenhausreif geschlagen wurde. Gestern wurde nun das Urteil verkündet: 20 Monate Gefängnis für den Aufpasser, die Frauen erhielten Geld- und Bewährungsstrafen.


WebReporter: lunia
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Urteil, Gefängnis, Prostituierte, Prügelei, Freier, Zuhälter
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweiz: Schluchtenschwulis für Rundfunksteuer
Syrien: Lage verschärft sich drastisch, Türkei bombardiert syrische Truppen
Ansbach: Bewährungsstrafe für Mann, der Freundin Abtreibungspille ins Essen gab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.01.2010 18:59 Uhr von EIKATG
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Das Urteil: kan man eigentlich im großen und ganzen als Ok empfinden. Wobei ich es auch als selten dämlich vom Opfer finde ein paar Prostituierte zu begrabschen.... Eines weiß ich das wird er (egal ob betrunken oder nüchtern) nicht noch einmal machen! Er hat sogar glück das die Pros. ihn nicht wegen sexueller Belästigung angezeigt haben. Zumindest steht davon nix in der Quelle.

Und wie schon gesagt, das Niederschlagen war etwas heftig, da hätte es ne richtige "Watschen" auch getan und dann ab zur Polizei für ne Anzeige. Deswegen 20 Monate i.o

[ nachträglich editiert von EIKATG ]

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweiz: Schluchtenschwulis für Rundfunksteuer
Syrien: Lage verschärft sich drastisch, Türkei bombardiert syrische Truppen
Olympia: Deutsche Eishockeymannschaft erreicht das Viertelfinale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?