21.01.10 15:57 Uhr
 1.037
 

Bonn: Große Prüfungsangst - Mann wollte Kumpel Führerscheinprüfung machen lassen

Der 33-jährige Victor C. wurde in Bonn zu 1.000 Euro Geldstrafe verurteilt, da das Gericht den Tatbestand der Anstiftung zur Urkundenfälschung als erwiesen sah.

Im April 2009 hatte der Mann seine theoretische Führerscheinprüfung. Da er allerdings so große Prüfungsangst hatte, schickte er einen Kollegen zur Prüfung.

Dem Prüfer fielen allerdings die Fotos auf, sodass er den Prüfling mehrmals unterschreiben ließ, wodurch sich herausstellte, dass die Unterschrift immer anders war. Der Mann flüchtete und Victor C. tauchte bei der Prüfung auf und erzählte dem Prüfer, dass er der selbe Mann wie gerade war.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Mann, Bonn, Führerschein, Prüfung
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Miss Abschied": 31-Jährige zur schönsten Bestatterin Deutschlands gewählt
Porno läuft in Münchner Apotheke: Jetzt ist ein Video aufgetaucht
AfD-Politiker Adrian Ochmanski: Facebook-Post sorgt für Lachkrämpfe

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.01.2010 16:26 Uhr von EvilMoe523
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Die Aktion nach der Flucht ist ja wirklich unbegreiflich dumm *lacht* Wie hohe Chancen hatte er sich daei noch ausgerechnet?
Kommentar ansehen
21.01.2010 17:00 Uhr von Schaumschlaeger
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
naja: Also unmittelbar vor meiner Führerscheinprüfung war ich auch unheimlich nervös und dachte: " Jetzt gebt mir doch einfach den verdammten Lappen und lasst mich in frieden!". :D
Kommentar ansehen
21.01.2010 17:32 Uhr von Red-Bull187
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
wer weiß: jetzt,ob Victor seinem kollegen nicht auch nen fuffie zugesteckt hat.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Grünen-Politiker Matthias Oomen fordert eine Bombardierung von Dresden
Künstliche Intelligenz: Facebook, Google und Amazon gründen Interessenverband
Sprengstoffanschläge in Dresden: Polizei veröffentlicht Bilder und Video


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?