21.01.10 15:15 Uhr
 892
 

Streit um Physx: AMD und Nvidia zoffen sich

Die Physik-Berechnung in Spielen ist derzeit ein heißes Streitthema zwischen AMD und Nvidia. In einem Interview warf AMD jüngst Nvidia vor, dass man die von Ageia gekaufte Physx-SKD in ihrer CPU-Leistung kastriert habe, um die GPU-Beschleunigung herauszuheben.

Das wäre ein Vorteil für Nvidia, denn schließlich wollen die Kalifornier Grafikkarten verkaufen. Völliger Unsinn heißt es bei Nvidia. Die Vorwürfe, dass Physx auf nur einen CPU-Kern skaliere, seien nicht haltbar. Die Optimierung auf mehrere Threads liege beim Entwickler.

Als Beweis führt man den 3D-Mark Vantage ins Feld, der auf zwölf CPU-Kerne skalieren könne. Es sei jedoch anzumerken, dass CPUs einen deutlich schlechteren Workload bei Physik-Berechnungen erreichen als GPUs. Das habe AMD bereits selbst mehrfach festgestellt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hwg
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Streit, AMD, Grafikkarte, Nvidia, CPU, PhysX
Quelle: www.pcgameshardware.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Google: Android-Nachfolger hört auf den Codenamen "Andromeda"
Congstar startet Zuhause Internet per LTE
Sicherheitsblogger wird von Hackern angegriffen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Google: Android-Nachfolger hört auf den Codenamen "Andromeda"
Weltraumteleskop Hubble erspäht Wasserfontänen auf Jupitermond Europa
"Monty Python"-Star hat Demenz - Terry Jones wird verlernen zu sprechen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?