21.01.10 14:31 Uhr
 550
 

"Bioshock 2": Publisher setzt auf Mehrfach-DRM

Wie jetzt bekannt wurde, setzt der Publisher des kommenden Actionspiels "Bioshock 2" auf eine Vielzahl von DRM-Maßnahmen. Neben einer Einmal-Aktivierung im Internet wird für normale Verkaufsversionen Securom eingesetzt.

Offenbar wird damit gesteuert, dass das Spiel nur fünf Mal installiert werden darf. Wer online spielen oder die Achievements nutzen will, muss darüber hinaus Games for Windows Live dauerhaft nutzen. Wer nur den Single Player spielt, kann einen Offline-Account des Microsoft-Services nutzen.

Etwas anders scheint der Fall zu liegen, wenn man "Bioshock 2" über Steam kauft. Dann scheint zumindest Securom nicht aktiv zu sein. 100 Prozent bestätigt wurde das aber nicht. Ein Steam-Account wird aber trotzdem benötigt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: techmaus
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Steam, Publisher, Bioshock, DRM, Bioshock 2
Quelle: www.pcgameshardware.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.01.2010 14:52 Uhr von Styleen
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
5 Installationen .... wow wie großzügig. Die Kopierer wird es eh nicht Interessieren, damit werden nur die ehrlichen Käufer gegängelt. Aber das ich dann zum Online spielen unbedingt einen Games for Windows Account brauche langweilt mich jetzt schon extrem. Steam OK seh ich ein, Battle.net seh ich auch ein aber ein Games for Windows Account noch extra haben müssen geht mir tierisch auf die Nerven, natürlich braucht man heutzutage auch noch ein EA"blabla" account für Battlefield.

Es nervt einfach nur noch, das man wirklich für jeden Scheiß einen Account von irgendwas im Internet braucht ....
Kommentar ansehen
21.01.2010 15:07 Uhr von DirtySanchez
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
kein securom für steam? das schreit ja förmlich nach gecrackten noSteam-versionen.
Kommentar ansehen
21.01.2010 15:10 Uhr von kingoftf
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Irgendwie: kapieren es diese Vollpfosten nicht, dass man sich damit nur die Kundschaft vergrault.

Und die Jungs, die das Spiel zum Download reinstellen, knacken vorher (wie immer) sowieso alle DRM-Sperren.
Kommentar ansehen
21.01.2010 15:14 Uhr von heavensdj
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
da brauch man sich über die gekeksten Sachen echt nicht wundern. Ständig irgend ein Mist installen, dann geht das wieder nich weil de da mal nen Programm installiert hast, dann musste dich dort noch anmelden und zu guter letzt noch bissl was runter laden wo die Server schon beim anklicken die Hufe hoch reissen... ÄTZEND!
Kommentar ansehen
21.01.2010 17:06 Uhr von xDP02
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
gibt nichts auf dem Markt was nicht auch gecrackt werden kann, es wird sich nur um die eigene Kundschaft betrogen.

Was G4WL angeht: Ich spiele manchmal DoW2 oder FEAR2 und fand es von vornherein lächerlich, das beide die Steam Community und die Windows Life Community gleichzeitig nutzen.
Kommentar ansehen
31.01.2010 21:29 Uhr von SciLor
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
http://www.scilor.com: Ich hoffe mal, dass es so läuft wie bei Spore, einfach dagegen protestieren und das Spiel nicht kaufen....

http://www.scilor.com

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?