21.01.10 12:20 Uhr
 383
 

Patient schlug mit seinen Krücken auf einen laut schnarchenden Bettnachbarn

In einer Klinik in Landshut ärgerte sich in der vergangenen Mittwochnacht ein 49 Jahre alter Krankenhauspatient dermaßen über einen 44 Jahre alten Mitpatienten, dass er mithilfe seiner Krückstöcke diesen attackierte. Dabei hatte er dem Bettnachbarn auf dessen Bauchdecke geschlagen.

Sein Bettnachbar war an der Bauchdecke allerdings frisch operiert gewesen. Jedoch hinderte es den "Krücken-Schläger" nicht daran, seinem Opfer zusätzlich noch mehrere Male in die Rippen zu stoßen.

Ursache für den Zornesausbruch des rabiaten Patienten war, dass sein Opfer zuvor äußerst laut geschnarcht hatte. Nun erwartet den "Krücken-Schläger" eine Strafanzeige wegen des gefährlichen Körperverletzungs-Delikts.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Aguirre, Zorn Gottes
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Krankenhaus, Patient, Körperverletzung, Landshut, Schnarchen, Krücke
Quelle: www.polizei.bayern.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordkorea: Soldat gelingt Flucht über Demarkationslinie nach Südkorea
Syrien: Uno-Botschafter Syriens belächelt angeblich Tote in Aleppo
Syrien: Russland lehnt Forderung der USA ab, Assad nicht mehr zu unterstützen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.01.2010 12:48 Uhr von sirdonot
 
+1 | -11
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
21.01.2010 12:54 Uhr von blade31
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
auch: wenn das Schnarchen stört kann man doch nicht jemanden der frisch operiert wurde, noch mit Drogen vollgepumpt ist und wahrscheinlich nur die Hälfte mitbekommt einfach mit Krückstöcken verletzten... Das ist einfach nicht zu entschuldigen.
Kommentar ansehen
21.01.2010 12:55 Uhr von onelegmen
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Glück: gehabt, er hätte ihn auch erschiessen können wenn er anstatt der Krücken ne Knarre dagehabt hätte. Verständlich...? sirdonot denk nochmal drüber nach!
Kommentar ansehen
21.01.2010 13:13 Uhr von Gades87
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
ist zwar recht assi und man hätte es anders machen können, aber verstehen kann ich den "krücken schläger".
war auch mal mir einem schnarscher im krankenhaus(war zum glück nur einen tag da^^). das war echt abartig laut. dass sich die schwestern in ihren schwesterzimmer nicht beschwert haben, ist schon fast erstaunlich.
Kommentar ansehen
21.01.2010 21:04 Uhr von Krebstante
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist ja wohl das allerletzte! Es gab sogar schon Leute, die ihren Mitpatienten wegen Schnarchen oder auch ohne "Grund" den Schädel mit Wasser- oder Infusionsflaschen eingeschlagen haben. Die waren tot. Allerdings waren die Täter allesamt alt und senil. Von einem 49-Jährigen kann man wohl mehr Verstand erwarten.
Kommentar ansehen
22.01.2010 00:57 Uhr von Zwiebeljack
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

29. September 1941: Das Massaker