21.01.10 10:31 Uhr
 1.233
 

Getöteter 16-Jähriger im Benrather Bahnhof: Es war Selbstmord

Der 16-Jährige, der am Dienstag im Bahnhof Düsseldorf/Benrath von einem ICE überrollt wurde, hat nach Angaben der Ermittler Selbstmord begangen. Dies war schon der dritte jüngere Mensch, der 2010 in der Nähe von Düsseldorf auf diese Weise Selbstmord begangen hat.

Die Polizei vermeldet für NRW im Jahr 2010 schon neun Selbstmorde auf einer Bahnstrecke. Im Jahr 2009 wurden 154 Fälle registriert.

Am Dienstag war der ICE mit 160 km/h durch den Bahnhof gefahren. Lokführer und Augenzeugen benötigten Hilfe von Seelsorgern. Die Bahn berichtet, dass jeder ihrer Lokführer in seinem Arbeitsleben dreimal mit Lebensmüden konfrontiert werde.


WebReporter: rudi68
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Selbstmord, Deutsche Bahn, Bahnhof, ICE, Suizid, Benrath
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Bahn kündigt 60.000 neue Jobs bis 2023 an
Arbeitsmarkt: Deutsche Bahn sucht 19.000 neue Mitarbeiter
Orkan "Friederike": Deutsche Bahn stellt bundesweit Fernverkehr ein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.01.2010 13:53 Uhr von Totoline
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Tjaja: Da sollten sich die Politbonzen mal langsam fragen, ob ihre ach so soziale Politik wirklich so sozial ist.
Nicht umsonst springen Rentner in den Rhein und Jugendliche vor den Zug.

Null Perspektiven, massive Beleidigungen seitens der Politik - aber Computerspiel sind schuld.... Nun wird langsam klar, weshalb die Politik Angst vor Terroristen bekommt!!
Kommentar ansehen
21.01.2010 18:07 Uhr von TaO92
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@totoline: solche selbstmorde haben in den wenigsten fällen mit Politik etc. zu tun .... fast immer Probleme in der Schule, mit der Familie etc....
Kommentar ansehen
21.01.2010 18:30 Uhr von Totoline
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@TaO92: Und von wem stammen diese schulischen Probleme?
Die Politiker wollten dort sparen und haben somit haufenweise Lehrpersonal entlassen! Die Klassen werden größer, das verbliebene Personal ist mehr als Überfordert......
Zur Familie: Der Papa darf für die Hälfte seines ursprünglichen Lohnes arbeiten gehen, weil ja alle zu viel verdienen und das Geld in Steuern besser angelegt ist.
Zeit dürfte in den meisten Familien mittlerweile auch nicht mehr vorhanden sein. Also nichts mit dem gemeinsamen Zoobesuch am Sonntag....

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Bahn kündigt 60.000 neue Jobs bis 2023 an
Arbeitsmarkt: Deutsche Bahn sucht 19.000 neue Mitarbeiter
Orkan "Friederike": Deutsche Bahn stellt bundesweit Fernverkehr ein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?