21.01.10 09:50 Uhr
 321
 

Bislang als schädlich geltendes Bakterium kann gegen Tuberkulose eingesetzt werden

Das Bakterium Helicobacter pylori kann vor Tuberkulose schützen. Wissenschaftler an einer kalifornischen Universität haben jetzt diesen Magenkeim genauer untersucht.

Die Grundlage für ihre Vermutungen bildeten Beobachtungen in den armen Ländern, in denen die Tuberkulose weit verbreitet ist. Dort gibt es einen großen Prozentsatz an Menschen, die zwar mit der Tuberkulose infiziert sind, aber nicht daran erkranken.

Falls das wirklich an einer zusätzlichen Infektion mit dem Heliobacter pylori Keim liegen würde, wäre das eine wichtige Entdeckung, denn inzwischen gibt es viele Resistenzen auf die Medikamente, die normalerweise gegen die Tuberkulose eingesetzt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Susi222
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Krankheit, Magen, Schütze, Bakterium, Keim, Tuberkulose
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Inklusion am Arbeitsplatz - Die Messe Rehacare zeigt Wege und Hilfen
Pakistan: Taliban halten Impfaktionen für Sterilisierung von Muslimen