21.01.10 07:47 Uhr
 492
 

Terroralarm am Flughafen München (Update)

Der gestern ausgelöste Terroralarm am Münchener Flughafen, ShortNews berichtete, war vermutlich ein falscher Alarm. Der Mann, der trotz eines Alarmes bei der Sicherheitskontrolle weiterging, wurde bisher noch nicht aufgefunden.

Es wird jedoch weiter nach dem Passagier, der den Alarm auslöste, gesucht. Viele Flüge sind ausgefallen oder flogen verspätet, weil der Airport mehrere Stunden gesperrt war.

Die Polizeigewerkschaft fordert nun, dass das Sicherheitssystem an Flughäfen generell überprüft werden muss, da sich ein Flughafen einen solchen Fehler nicht erlauben kann.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Magier47058
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: München, Sicherheit, Terror, Flughafen, Kontrolle, Alarm
Quelle: www.dnews.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesregierung-Ombudsfrau zu Beate Zschäpes Aussage: "Billiger Versuch"
Oersdorf: Bürgermeister, der Flüchtlinge unterstützt, bewusstlos geprügelt
USA: Morddrohung an konservative Zeitung, die Hillary Clinton unterstützt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.01.2010 09:27 Uhr von Milkcuts
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
schon ein Trauerspiel: Dass eine Person bei der Sicherheitskontrolle durchbrechen kann ist zwar schon übel, aber ja noch irgendwie zu verstehen. Dort stehen ja meist nur 2 Personen, davon einer hinter dem Röntgengerät. Und vielleicht weiter hinten dann noch ein oder zwei Personen vom Sicherheitspersonal die solche Leute stoppen sollten. Dass da mal einer durchbricht kann man ja noch akzeptieren. Dass dann aber auf einem "perfekt" überwachten Flughafen diese Person "verloren" geht und nichtmal mit Hilfe der Videokameras wieder gefunden werden kann ist mehr als traurig.
Kommentar ansehen
21.01.2010 10:09 Uhr von Canay77
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich weiss: nicht. Aber für mich hört sich das nach panikmache an. Wie kann es sein dass jemand in einen geschlossenen Bereich reinläuft und nicht mehr auffindbar ist. Der Bereich strozt nur so vor Kameras...
Kommentar ansehen
21.01.2010 10:09 Uhr von miramanee
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Kommt es euch auch manchmal so vor, das der Begriff "Terroralarm" die Worte "Gesetz verabschieden" ersetzen wird? Sobald irgendwo Alarm ausgelöst wird, lese ich in den verschiedenen Regierungsblättern was da wieder idiotisches auf den Weg gebracht werden soll.

Und was die Hysterie an den Flughäfen angeht, da haben die ohnehin nicht den Durchblick. Die neue Art des Terrors wird nicht mehr mit normalen Waffen erfolgen. Mit Biowaffen hat man den Vorteil, dass sich die Leute quasi gegenseitig umbringen, nachdem man auf das erste Opfer ´geschossen´ hat. Es gibt keinen Scanner auf dieser Welt, der vor einer solchen Sachen schützen könnte.

[ nachträglich editiert von miramanee ]
Kommentar ansehen
21.01.2010 10:17 Uhr von Milkcuts
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
ich habe mir jetzt mal den aktuellen Artikel dazu bei der Tagesschau durchgelesen, da klingt das ganze schon ganz anders. Es kann scheinbar durchaus sein, dass der Typ gar keinen Sprengstoff hatte und vorallem scheinbar gar nicht geflüchtet ist sondern wohl eher Richtung Flugzeug geeilt ist und gar nicht mitbekommen hat dass es ein Problem gibt.

Sollte dies tatsächlich der Fall sein, ist es umso mehr ein Armutszeugnis für den Sicherheitsdienst, wenn jemand sogar aus Versehen (d.h. gar nicht bewusst) nach einem Sprengstoffalarm einfach weitergehen und ins Flugzeug steigen kann.
Kommentar ansehen
21.01.2010 11:00 Uhr von Canay77
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Milkcuts: Wenn bei etwas Sprengstoffalrm oder Warnung ausgelöst wird dann wird der besitzer mit Sicherheit nicht in den terminal reingelassen. Es kam zu mehrstündigen Verzögerungen weil jedes Flugzeug nach dem kerl abgeklappert wurde.
Kommentar ansehen
21.01.2010 16:04 Uhr von MerZomX
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich frage mich nur wenn, wie heute morgen in der Pressekonferenz

"keine Gefahr innerhalb und außerhalb des Flughafens bestanden" habe, wieso wurde dann alles abgesperrt und die Passagiere belästigt?

Und wußten die vorher das der Alarm nicht echt war?
Oder ist ein Sprengstoffund keine Gefahr?


MerZomX
Kommentar ansehen
21.01.2010 16:28 Uhr von Pro-Contra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Haha, Autoren Kommentar ist super! =): btw:
"Der Mann, der trotz eines Alarmes bei der Sicherheitskontrolle weiterging, wurde bisher noch nicht aufgefunden. "

Also wenn ich den Supermarkt verlasse und es piept geh ich auch weiter!? (Nein, ich bezahle die Sachen auch! ^^)

Panikmache mal wieder...

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Animation zum Reden mit Mitreisenden: Londoner spotten über U-Bahn-Button
Hillary Clintons Lieblingspolitiker: "Eine der Favoritinnen ist Angela Merkel"
Bundesregierung-Ombudsfrau zu Beate Zschäpes Aussage: "Billiger Versuch"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?