20.01.10 20:38 Uhr
 495
 

Mehr Kinder für Russland: Rechter Politiker schlägt Einführung der Mehr-Ehe vor

Da hat sich der nationalistische Politiker Vladimir Zjirinovski ja etwas besonders Innovatives einfallen lassen: Wenn es nach ihm geht, dürfen russische Männer in Zukunft zwei Frauen haben.

Damit will er dem dramatischen Bevölkerungsschwund entgegen wirken. Heute gibt es rund sechs Millionen Russen weniger als noch vor knapp 20 Jahren.

Außerdem soll eine Geldprämie bei der Geburt werdende Mütter davon überzeugen, nicht abzutreiben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: latraviata
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Politik, Kind, Russland, Politiker, Recht, Ehe, Einführung
Quelle: www.dnews.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Lebenslauf-Lüge von Petra Hinz (SPD) hat keine juristischen Folgen
Potsdam: Blinde müssen Kot vom Blindenhund nicht mehr aufheben
Schweiz: Parlament beschließt mit einer Stimme Mehrheit Burkaverbot

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.01.2010 21:04 Uhr von fuxxa
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
Man(n) darf doch: so viele Frauen haben wie man will, bloß heiraten darf man nur eine. Heiraten ist eh dämlicher Christenmist. Würd ich nie machen, außer Sie hat mehr Geld aufm Konto als ich ;)
Kommentar ansehen
20.01.2010 21:10 Uhr von Gegenteil
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Polen stellt: Raketen an der Grenze zu Russland, Russland braucht viele Kinder

[ nachträglich editiert von Gegenteil ]
Kommentar ansehen
20.01.2010 22:07 Uhr von Pils28
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Sparta ähh Russland: wird Söhne brauchen! ;-)

Vielleicht sollten die mal an der wirtschaftlichen Grundlage arbeiten, dann kommt der Rest von alleine!
Wobei das könnte Deutschland auch mal!
Momentan praktizieren wir eher survival of the barely fittest! ;-)
Kommentar ansehen
21.01.2010 15:45 Uhr von HateDept
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
wir sind schon 6,7 Milliarden: Menschen auf dieser Welt. Das ist eigentlich schon zu viel.

Je mehr Menschen wir auf diesem Planeten werden, desto mehr brauchen Nahrung und Wasser und ggf. sonstige Ressourcen. Die Tierwelt wird immer weiter verdrängt - das Gleichgewicht gerät weiter aus den Fugen.

Man sollte zuliebe der Tier-, Pflanzenwelt und der Menschheit ernsthaft über globale Geburtenkontrolle nachdenken! Aber dazu ist das bestehende System nicht in der Lage.
Kommentar ansehen
21.01.2010 16:31 Uhr von Gegenteil
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@hate: "Man sollte zuliebe der Tier-, Pflanzenwelt und der Menschheit ernsthaft über globale Geburtenkontrolle nachdenken! Aber dazu ist das bestehende System nicht in der Lage."

Das tut man doch schon siehe angebliche Impfaktion wegen der achso schlimmen Schweinegrippe oder der böse Krebs der nur durch die heilende Chemo heilbar ist(lach).

Lass dich da nicht täuschen,dafür wird schon gesorgt schließlich gibt es genau dafür auch Millionen Spenden.

Und wenn das nicht reicht kommt sicherlich der 3 .Weltkrieg

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

GKV: 2015 1,3 Milliarden Euro Mehrausgaben bei patentgeschützten Arzneimitteln
Niederlande: Produktfälschungen bei Manuka-Honig, Olivenöl und Lammfleisch
Die Lebenslauf-Lüge von Petra Hinz (SPD) hat keine juristischen Folgen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?