20.01.10 18:45 Uhr
 377
 

Dollar-Kurs legt zu - Öl- und Goldpreise mit deutlichen Verlusten

Der Kurs des US-Dollars legte zur Wochenmitte deutlich zu. Der Dollarindex, hier wird der US-Dollar sechs weiteren Währungen gegenüber gestellt, stieg im Vergleich zum Dienstag um knapp ein Prozent. Ein derartiger Anstieg ist relativ selten.

Dies führte dazu, dass die Rohstoffpreise zumindest beim Handel mit Future-Kontrakten deutlich nachgaben.

So kostete am Mittwochnachmittag ein Barrel (159 Liter) der Sorte West Texas Intermedidate 77,58 (Dienstagabend: 79,02) US-Dollar. Auch Nordseeöl der Sorte Brent wurde billiger, hier kostete ein Fass 76,26 (77,63) US-Dollar. Auch der Goldpreis gab bis auf 1.123,20 (1.140,00) US-Dollar nach.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Dollar, Verlust, Öl, Kurs, Goldpreis
Quelle: www.finanzen.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW-Vergleich: 1,2 Milliarden Dollar - Einigung mit US-Händlern
Bayern: Baufirma will nicht, dass Kollege abgeschoben wird - Arbeit niedergelegt
Alle Jahre wieder: Mitte Dezember erhöht die Deutsche Bahn die Ticketpreise

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.01.2010 18:58 Uhr von jsbach
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
..und wie vorausgeahnt, die nächste (Rohstoff)-Blase ist geplatzt.. und die Aktien "beutelt" es auch noch mal durch...

Heute abend den Firm von Dieter Wedel "Gier" nicht versäumen, kam schon vor ein paar Tagen in ARTE, aber sehenswert. Wertsteigerungen von über 1000 Prozent vorgegauckelt und die Leute fielen drauf rein. Tja, Gier fressen Hirn auf...

[ nachträglich editiert von jsbach ]
Kommentar ansehen
20.01.2010 19:16 Uhr von greatCentral
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@jsbach: "...die nächste (Rohstoff)-Blase ist geplatzt.."

Echt? Wann? Wegen 2,5% oder meinetwegen auch 5-10% Verlusten?

Es gibt aktuell einige parallele Krisen, aber eine RohstoffBLASE gehört ganz sicher nicht dazu.
Die Investoren legen lediglich ihre Dollarguthaben in Rohstoffen an, weil sie die AnleihenmärkteBLASE kommen sehen.
Und wegen Griechenland verliert der Euro und gewinnt der Dollar.
Sobald wieder schlechte Nachrichten vom amerikanischen Staat kommen, ist es genau anders herum.
Die übliche Jagd nach der höchsten Rendite eben.
Kommentar ansehen
20.01.2010 21:01 Uhr von hofn4rr
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
>>Dollar-Kurs legt zu<<: wenn er das getan hatte ohne das der euro mitzieht, wäre für uns das öl teurer geworden.

da aber der dollar in wirklichkeit nicht angezogen hat (an wert gewonnen hat), sondern lediglich der preis fürs öl gefallen ist, kleistert sich der newsschreiber samt quelle etwas zusammen wa vielmehr der augenwischerei, der spekulantenlogik entsricht.

[ nachträglich editiert von hofn4rr ]
Kommentar ansehen
21.01.2010 08:57 Uhr von BerndS.
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ rheih: Keine Ahnung, aber davon viel!!!

Der Goldpreis war gestern bei 1.114,25 USD!
Dein Wert ist für Gold-Future, das ist was anderes...
Kannst es ja mal Googlen....

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Biografin: Prinz Charles litt angeblich unter Verfolgungswahn
Tanja Tischewitsch: Fett weggefroren und Brüste operiert
Vollverschleierung nun auch in Bulgarien verboten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?