20.01.10 18:16 Uhr
 479
 

Nach Skandal um gekaufte Blogs: Kommt nun die Kennzeichnungspflicht für Schleichwerbung? (Update)

Am Montag machte die Nachricht die Runde, dass die Süddeutsche Zeitung, um ihre neue iPhone-App zu bewerben, Blogger besteche, die SZ-App in höchsten Tönen zu loben (ShortNews berichtete).

Um solche Schleichwerbung in Weblogs, Internetforen, Twitter und Co. zu unterbinden, will der Deutsche Rat für PR nun Regeln für solche Marketingaktivitäten einführen.

Bei der Mitgliederversammlung am 26. Februar will man über Regeln für gekaufte Beiträge und gekaufte, positive Meinungen im Internet entscheiden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: PauleMeister
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Skandal, iPhone, Werbung, App, Kennzeichnung, Süddeutsche Zeitung, Trigami
Quelle: zweinullig.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.01.2010 11:15 Uhr von grandmasterchef
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Dann geht SN ja unter ^^: *duck* ;)
Kommentar ansehen
22.01.2010 12:27 Uhr von Dracultepes
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wer sich nicht richtig informiert ist selber schuld. Man kann durchaus Rezensionen vergleichen muss nicht auf nur 1 Blog als Quelle zurückgreifen. Wenn ein Produkt macken hat so wird das auch im Internet zu finden sein und auch wenn es sonst sehr viele Loben.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?