20.01.10 17:35 Uhr
 348
 

Schmitz Cargobull will über Entlassungen erst im September entscheiden

Schmitz Cargobull (Horstmar/Nordrhein-Westfalen), ein Unternehmen, dass die Autoindustrie beliefert, hatte mitgeteilt, dass etwa 400 Arbeitnehmer entlassen werden sollen.

Der Auto-Zulieferer gab am heutigen Mittwoch bekannt, dass die Kündigungen jetzt frühestens im September erfolgen sollen. Solange will man weiterhin die Kurzarbeit "intensiv nutzen", heißt es weiter.

Schmitz Cargobull wird eine Transfergesellschaft ins Leben rufen, um so die betroffenen Arbeiter bei der "beruflichen Neuorientierung" zu unterstützen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Firma, Entlassung, September, Arbeitgeber, Zulieferer, Schmitz Cargobull
Quelle: www.wdr.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Commerzbank streicht 9.600 Stellen
Siemens streicht 1.700 Jobs in Deutschland
Trotz Embargo und Bürgerkrieg: Deutsche Firmen verdienen Millionen mit Syrien

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.02.2010 21:21 Uhr von Jlaebbischer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Autozulieferer? Jeder, der mehr wie einmal hinter einem 40 Tonner hergurken durfte, weiss doch, dass diese Firma ein Hersteller von Aufliegern für Sattelzüge ist. Nicht mehr und nicht weniger.

Aber der Fehler liegt in der Quelle, nicht beim Autor.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Randale in Flüchtlingsunterkunft
China: Mann ermordet in Dorf 16 Menschen
Kalifornien: Cannabis-Plantagen durch Waldbrände zerstört


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?