20.01.10 17:22 Uhr
 2.451
 

Internetusern reicht es bei Nachrichten die Überschriften und Kurztexte zu lesen

Vielen Nutzern im Internet reicht es, wenn sie bei Nachrichten die Kurzversionen und Überschriften lesen, mögliche Quellen bleiben meist unbeachtet. Zu diesem Ergebnis kam das Marktforschungsunternehmen Outsell bei einer Studie.

So werden auf der Nachrichtenseite von Google die Quellen von weniger als 50 Prozent der Leser aufgesucht.

Durch diese oberflächliche Art sich zu informieren, haben es die Online-Seiten von Tageszeitungen schwer, neue Kunden zu finden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Magier47058
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, Studie, Kunde, User, Nachricht, Tageszeitung
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Google: Android-Nachfolger hört auf den Codenamen "Andromeda"
Congstar startet Zuhause Internet per LTE
Sicherheitsblogger wird von Hackern angegriffen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.01.2010 17:38 Uhr von spanky2200
 
+15 | -3
 
ANZEIGEN
und wenn einem die News zusagt kann man immer noch die quelle lesen! Nur bei dem heutigen Journalismus reicht meist wirklich die Schlagzeile... Sorry Smash und Pottschalk... *gg*
Kommentar ansehen
20.01.2010 17:39 Uhr von west89
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
nö nö nö: stimmt gar net!
Kommentar ansehen
20.01.2010 17:42 Uhr von Artanis16
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
In Politik und Wirtschaft reicht das doch. Der Rest wird schön aus dem Halbwissen und Verschwörungstheorien ausgedacht und in das geweilige festgefügte Weltbild eingeordnet :D
Kommentar ansehen
20.01.2010 17:46 Uhr von Barni_Gambel
 
+22 | -0
 
ANZEIGEN
Stimmt !!! Wie bei dieser News: auch....
Kommentar ansehen
20.01.2010 17:47 Uhr von halloechen
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Bei Quellen wie: yahoo, reicht es doch die Shortnews zu lesen. Bei yahoo sind meist auch nur 5-6 Zeilen ;-)
Hier bei shortnews lese ich Grundsätzlich die Quelle, wenn mich das Thema interessiert. Manchmal falle ich aber auch auf die Überschrift rein, leider ;)
Kommentar ansehen
20.01.2010 17:52 Uhr von Philippba
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
So meine Freunde: Ich bin nun eben beim Sport. Ihr steht ja alle auf Short(Kurz) News, daher wisst ihr nun alle das ich los bin.

@Michael ich kann in der Zeit nicht für dich proggen, aber ich rechne dir dennoch 60 eur die stunde ab, weil ich ja immerhin arbeite (sport)
Kommentar ansehen
20.01.2010 18:38 Uhr von Deva
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Stimmt. Was mich aber meist noch mehr interessiert sind die Kommentare zu der News, die ich zugegebener Maßen oft auch zuerst lese^^.
Manchmal sind da wirkliche Perlen dabei.
Kommentar ansehen
20.01.2010 18:39 Uhr von wally611
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
tja: wer lesen kann hat Vorteile.
Das Lesen kommt ja immer mehr aus der Mode.
Vielleicht liegts daran, dass in der Schule doch etwas nicht stimmt?!

[ nachträglich editiert von wally611 ]
Kommentar ansehen
20.01.2010 19:13 Uhr von NoGo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Philippba: Dann geh halt zu twitter... ^^
Kommentar ansehen
20.01.2010 19:20 Uhr von CroNeo
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Deswegen bin ich auch auf Shortnews. ;)
Kommentar ansehen
20.01.2010 20:12 Uhr von die_heiligkeit
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ lumburg: Online-Seiten von Tageszeitungen

Short scheint für dich auch noch zu lang ;)

[ nachträglich editiert von die_heiligkeit ]
Kommentar ansehen
20.01.2010 20:41 Uhr von Alexander.K
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@lumburg: Du liest nur die falschen Zeitungen.
Kommentar ansehen
21.01.2010 03:49 Uhr von mysteryM
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
stimmt wie zb. bei SN
Es reicht ein Einfaches darüber schauen wer der Web Reporter ist und dann ist der Hauptinhalt der News so wie so klar.
Kommentar ansehen
21.01.2010 07:20 Uhr von D4L
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ja gut zu wissen: Die Seite heisst ja auch nicht short-news oder so!
Kommentar ansehen
21.01.2010 08:57 Uhr von Hinkelstein2000
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Tagezeitungen die sollten vielleicht mal drübernachdenken, daß auch reine Online-Abos sinnvoll sind und nicht, daß man ein normales Abo abschließen muss UND noch zusätzlich Kohle abdrücken muss, damit mans online lesen kann. Außerdem sind die Dinger eine Papierverschwendung par excellence. Warum nicht gescheite online-Angebote oder das Ganze per e-book-reader? Die paar Omas, die kein I-net beherrschen kann man ja weiter mit Papier überfluten...
Und: klar langt oft die Überschrift, denn dazu ist sie schließlich da - sie soll mir schnell zeigen, ob ich den Artiekl weiterlesen will oder nicht. Und wenns mich ganz doll interessiert, liest man sogar auch mal die Quelle...
Kommentar ansehen
22.01.2010 11:54 Uhr von SystemSlave
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das hängt von der News ab: Bei Google finde sind die Überschriften und Texte nicht gerade aussage kräftig über die News. Hier bei SN ist das schon etwas besser da kann man sich bei guten Autoren schon ein gutes Bild machen wenn denn auch noch Hintergrundwissen vorhanden ist geht es natürlich noch einfacher. Aber bei einigen News muss man die Quelle lesen weil der Autor die hälfte vergisst. Aber dank den Kommentaren kann man sich meisten auch dann ein bild machen.

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verrückt - I-Phone 7 Nutzer bohren ihr Smartphone kaputt
Kempen: Autofahrer benutzt Intimzonen von Sexpuppe als Marihuana-Versteck
Ostukraine: 23 Menschen sterben nach Genuss von gepanschtem Alkohol


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?