20.01.10 14:06 Uhr
 2.109
 

GB: Minderjährige Brüder stehen vor Gericht, weil sie andere Kinder folterten

Am Freitag soll nun das Urteil gegen zwei elf und zwölf Jahre alte Brüder verkündet werden, die 2009 einen Neunjährigen und einen Elfjährigen mit Zigaretten, Steinen und Stöcken schwer gequält haben sollen. Einer der Jungen soll damals seine Peiniger angefleht haben, ihn endlich sterben zu lassen.

Das andere Opfer soll versucht haben, sich einen Stock in seinen Rachen zu rammen, nachdem die Brüder ihm befohlen hatten, sich umzubringen. Außerdem wurde versucht, die beiden Jungen zum Sex zu zwingen. Die Täter wurden festgenommen, nachdem der Neunjährige voller Blut aufgefunden wurde.

Der Elfjährige wurde orientierungslos in einer Schlucht gefunden. Bei einer früheren Verhandlung gaben die beiden Brüder die Verbrechen teilweise zu. Eine Woche vor der Folter der beiden Jungen sollen sie bereits einen anderen Elfjährigen attackiert haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Arschgeweih0815
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kind, Gericht, Urteil, Bruder, Folter, Minderjährige
Quelle: www.telegraph.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mord an 70-Jähriger: Asylbewerber wollte "Ungläubige" töten
Killer-Pirat G.C. Brunner genoss eine rechtsextreme Erziehung
Dresden: Anschläge noch immer nicht geklärt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.01.2010 14:16 Uhr von pottburter
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
@Canay: [edit; shroomlock]
Kommentar ansehen
20.01.2010 14:21 Uhr von Canay77
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
@pottburter: Ne gar nicht. Das sind die gleichen Argumente wie bei unseren rechten. Nur bei mir werden die kommentare immer gelöscht. Die anderen bekommen 50+ draufgesetzt und bekommen vom großteil hier noch applaus!

[ nachträglich editiert von Canay77 ]
Kommentar ansehen
20.01.2010 14:27 Uhr von Bender-1729
 
+25 | -3
 
ANZEIGEN
Eltern gleich mit wegsperren wer dermaßen fehlgeleitete Subjekte zu verantworten hat, der sollte am besten gleich mit eingesperrt werden.

Wie sehr kann man bei der Erziehung seiner Kinder eigentlich versagen?
Kommentar ansehen
20.01.2010 14:42 Uhr von Luetten
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
.. ist nicht unbedingt gesagt, dass die Eltern hier versagt haben, denn das soziale Umfeld (Freunde, Schule, Wohngegend etc.) prägt gerade junge Menschen.
Kommentar ansehen
20.01.2010 15:12 Uhr von Schwertträger
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@Luetten: Naja, ich denke schon, dass hier beides zusammen kommt.
Die Eltern dürften nicht gänzlich unschuldig sein, aller Wahrscheinlichkeit nach.
Kommentar ansehen
20.01.2010 15:40 Uhr von Goma_Terzu
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Soziales Umfeld: Immer die gleichen Ausreden von der Gesellschaft die ja immer und überall Schuld hätte. Schon werden aus Tätern Opfer.
Die Eltern sind dafür verantwortlich wie das Kind wird, bevor es auch nur einen Schritt in "die Gesellschaft" setzt und 11Jährige können schon selbst entscheiden was gut und was böse ist. Und welche "Gesellschaft" bringt ihren Kindern denn so etwas bei oder fördert dies?
Kommentar ansehen
20.01.2010 15:53 Uhr von iamrefused
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
boah wie lange will man denn auf sowas einprügeln, bis sie es begreifen????
Kommentar ansehen
20.01.2010 16:08 Uhr von Ramsi_Binalshid
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
40% die schuld der eltern, zu 60 % selbst schuld.

kann mir schon vorstellen wer das war
Kommentar ansehen
20.01.2010 17:04 Uhr von jdnttr
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
Quatsch zu 100% die Eltern schuld.
Ein Mensch wird nicht böse geboren.
Kommentar ansehen
20.01.2010 17:44 Uhr von Philippba
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Sofort einschläfern: Das das ist das beste!! Vorher aber noch mal selbst Foltern!
Kommentar ansehen
20.01.2010 18:04 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@Philippba: Das schlimmste ist, dass Du selbst weisst, dass Dein Beitrag Unsinn ist.
Kommentar ansehen
20.01.2010 18:12 Uhr von Götterspötter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
übel übel 11+12 jährige Täter ??????

Also ich hoffe das man sich auch das Elternhaus und Umgebung GANZ genau ansieht von den Behörden !!!!!!!!

Was die 2 Jungs hier abgezogen haben sind "Taten von Erwachsenen" ..... ich kann mir nicht vorstellen das sowas bei den Teletubbies gezeigt wird und IRGENDWOHER müssen die Kiddies so ein Verhalten ja "GELERNT" bekommen haben.
Kommentar ansehen
20.01.2010 18:17 Uhr von Ramsi_Binalshid
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
klar haben die bestimmt viel mist gesehen von ihrem umfeld, aber nach diesem argument müssten solche taten mehrmals am tag geschehen.
jeder entscheidet immer noch selbst was er tut und die beiden sind meiner meinung nach jetz schon völlig kaputt
Kommentar ansehen
20.01.2010 19:12 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Ramsi_Binalshid: Ja, aber wer hat sie so kaputt gemacht?
Kommentar ansehen
20.01.2010 20:28 Uhr von Goma_Terzu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer? Die Eltern.
Kommentar ansehen
21.01.2010 02:13 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
NUR die Eltern? Sicher werden, wie ich oben schon schrieb, die Eltern mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht unschuldig daran sein, weil gerade fehlende Empathiefähigkeit (die Fähigkeit mitzufühlen und mitzuleiden) etwas ist, dass in sehr frühen Jahren ausgebildet wird.

Aber die Verstärkung etwaig unterschwellig vorangelegter Neigungen erfolgt dann durch äußere EInflüsse und fehlende Korrektive der Gesellschaft.
Kommentar ansehen
21.01.2010 02:31 Uhr von Goma_Terzu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ja die Eltern: Was sollen denn das für Monster an Mitschülern gewesen sein, die ihnen sowas beibrachten und warum sind das die einzigen Beiden die dann so etwas taten?

"fehlende Korrektive der Gesellschaft"

Wenn ich mich richtig erinnere sind solche Mechanismen nahezu vollständig als faschistisch tituliert abgeschafft worden, weil sie angeblich zu autoritär waren, von den gleichen Leuten die anschließend der Gesellschaft Schuld an allen Problemen gaben. Beruht nicht ein ganzer Erziehungsstil auf dieser Basis?
Kommentar ansehen
21.01.2010 14:25 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Gonzu_Terzu: ICH bin kein Verfechter des antiautoritären Stils.
Ich bin in einem Dorf aufgewachsen,w o Du als Kind keinen unbeobachteten Schritt getan hast und alle mit erzogen haben.

Das hat zwar auch Nachteile (im Erwachsenenalter), aber ich empfinde es nicht als faschistisch.

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wie gelangen chinesiche Skelette auf einen antiken römischen Londoner Friedhof?
Hauen Sie der meist gehassten Person auf die Fresse
Mord an 70-Jähriger: Asylbewerber wollte "Ungläubige" töten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?