20.01.10 12:10 Uhr
 622
 

England: Streitlüsterne deutsche Tyrannen - Werbespot wurde verboten

Der englische Werberat hat einen Radiospot auf Eis legen lassen, weil sich mehr als ein dutzend Menschen darüber beschwert hatten, dass deutsche Bürger als "streitlüsterne Tyrannen" hingestellt würden.

Die Werbung wurde von einer Onlinestellenbörse geschaltet. Dabei redet ein Mann mit seinem Boss, der ihn dann in deutscher Sprache anschreit. Dann folgt der Slogan der Börse: "Ist ihr Chef etwas tyrannisch? Finden Sie ihren perfekten Chef auf der größten Online-Jobbörse Großbritanniens".

Der Werberat begründete die Absetzung des Werbespots damit, dass sich einige Menschen dadurch beleidigt fühlen könnten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Magier47058
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Deutsch, Streit, England, Verbot, Radio, Werbespot
Quelle: www.20min.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

ISIS verbietet Fußball-Trikots und droht mit 80 Peitschenhieben
Brand in Flüchtlingsheim Nostorf-Horst: Ursache geklärt - es war Brandstiftung
Fulda: Wurde 10-jährige auf Schulweg missbraucht?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.01.2010 12:34 Uhr von muskote85
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
also ich finde es lustig!
Kommentar ansehen
20.01.2010 20:10 Uhr von mysteryM
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
fürn Arsch der spot: zumal er nicht mal Flüssig Deutsch sprechen kann....
Kommentar ansehen
21.01.2010 12:35 Uhr von Tuerkeinewsliebhaber
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Mein: Gott warum stellen die sich denn so an. Über sowas muß man einfach drüberstehen. Ich fühle mich jedenfalls nicht beleidigt. Britischer Humor ist halt manchmal etwas derb.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Netflix-Serie "Easy": Flotter Dreier mit Orlando Bloom
Beatrix von Storch fordert den Verbot von Verhütungsmitteln und Sterilisation
ISIS verbietet Fußball-Trikots und droht mit 80 Peitschenhieben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?