20.01.10 06:52 Uhr
 3.794
 

F1: Michael Schumacher tauscht aus Aberglauben seine Startnummer

Michael Schumacher sollte eigentlich mit der Startnummer 4 in die neue Formel-1-Saison gehen. Doch nun wurden die Startnummern teamintern nochmal getauscht und benötigt nur noch die Genehmigung der FIA.

Schumacher ist abergläubisch und hat lieber ungerade Nummern an seinem Fahrzeug. Weltmeister wurde Schumacher auch nur mit ungeraden Startnummern, nämlich mit den Startnummern 1, 3 und 5.

Nico Rosberg fährt mit der 4, die bisher keinem Fahrer sonderlich viel Glück brachte. Denn Fahrer mit der 4 gewannen nur sieben der letzten 174 Rennen und wurden noch nie Formel-1-Weltmeister.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Magier47058
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Formel 1, Michael Schumacher, Start, Rennen, Nico Rosberg, Startnummer
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Darth Vader" der Medienbranche: John Malone hat die Formel 1 gekauft
Formel 1 wird angeblich verkauft
Formel 1: Max Verstappen vergleicht sich mit Fußballstar Zlatan Ibrahimovic

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.01.2010 07:32 Uhr von Hirnfurz
 
+7 | -20
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
20.01.2010 07:44 Uhr von Magier47058
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
arrogant ist er wohl: aber auch der beste Fahrer, das isser auch. Mal sehen ob er es immer noch ist, aber er war es zumindestens und jetzt, da tanken verboten ist, kommt es nochmehr auf das fahrerische an, so dass er vermutlich sein können erneut unter beweis stellen wird.
Kommentar ansehen
20.01.2010 07:45 Uhr von Mummelratz
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Ich denke: diesen Tick gestehen wir ihm gerne zu. Irgendeinen muss ja auch ein M.S. haben. Außerdem wird es sicher eine spannende Formel 1 Saison werden.

Der Meinung von Hirnfurz möcht ich mich nicht anschließen. Sehe ich persönlich eben anders.

[ nachträglich editiert von Mummelratz ]
Kommentar ansehen
20.01.2010 08:53 Uhr von realCaleb
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Schumi hat gleich klargemacht wer der Boss ist.

Als hätte der arrogante Rosberg (sorry, aber du kommst nunmal so rüber) da ein Mitspracherecht.
Kommentar ansehen
20.01.2010 09:44 Uhr von Bravehart10191
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@realCaleb: Genau das habe ich auch gedacht.

Vonwegen Rosbergs stetige Beteuerung er sei mit MS im Team gleich gestellt und es gäbe keine Nummer 1.

Hier sieht man mal wieder was Schumi wirklich will und das ist bestimmt nicht einen Gegner im Team (auch wenn das hier noch recht "lächerlich" ist, aber das ist bestimmt nur der Anfang). Hat er früher ja nie anders gemacht....

cu Brave
Kommentar ansehen
20.01.2010 11:33 Uhr von halloechen
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Tja: Natürlich ist Michael Schumacher die Nr. 1 Im Team.
Wer hat denn was anderes erwartet?
Ich finds gut. :-)
Kommentar ansehen
20.01.2010 13:47 Uhr von gehirntumor001
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Vonwegen Aberglaube Schumi wollte nur klar machen wer die Nr 1 im team ist!

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Darth Vader" der Medienbranche: John Malone hat die Formel 1 gekauft
Formel 1 wird angeblich verkauft
Formel 1: Max Verstappen vergleicht sich mit Fußballstar Zlatan Ibrahimovic


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?