19.01.10 20:08 Uhr
 1.022
 

TÜV-Siegel: MeinVZ, StudiVZ und SchülerVZ sind nun TÜV-geprüft

Die Online-Plattformen SchülerVZ, StudiVZ und MeinVZ erhalten als erstes Netzwerk das TÜV-Siegel für geprüfte Sicherheit.

Über dieses Urteil hat sich Markus Berger-de León, Chef der Communities, gefreut, denn das beweise, dass die VZ-Netzwerke auf Sicherheit wert legen. Noch im letzten Jahr hatten es Hacker geschafft, die Nutzerdaten von SchülerVZ auszuspionieren.

Auch in Zukunft werde man sich den Sicherheitstest des TÜV-Süd unterziehen. Wolf-Rüdiger Heidemann vom TÜV war erfreut, dass die VZ-Plattformen nicht nur die gesetzlichen, sondern auch die eigenen Sicherheitsanforderungen erfüllt haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Magier47058
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Sicherheit, TÜV, Siegel, SchülerVZ, StudiVZ, meinVZ
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Facebook will mit Business-Version die Büros erobern
Blackberry will mit neuem Smartphone wieder in die Oberklasse zurück
Deutschland: Verkehrsminister will 5G-Standard als erstes Land flächendeckend einführen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.01.2010 20:37 Uhr von SkyWalker08
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das bedeutet? Wo steht eigentlich, wass das TÜV-Süd-Siegel tatsächlich bedeutet?
Es heißt nur, dass es auf die Funktionalität und Datensicherheit geprüft wurde. Was genau beinhaltet diese Prüfung aber?
Kommentar ansehen
19.01.2010 21:06 Uhr von COOLover
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Sicherheitslücken gibt es immer und da kann keiner sagen es gibt eine 100%ige Sicherheit.

Da hilft auch kein TÜV Siegel!

Und man weiß ja auch nicht in wie weit der TÜV den Sourcecode einsehen konnte wo sicherlich, das ein oder andere Sicherheitsloch geben wird.
Kommentar ansehen
19.01.2010 21:17 Uhr von First PC Aid
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Das hätte man lieber von CCC überprüfen lassen sollen ;)
Kommentar ansehen
19.01.2010 22:20 Uhr von Floppy77
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Hacker: sind bei sozialen Netzwerken nicht die einzigen Gefahren für private Daten. Wer weiss, was die Konzerne damit anstellen die hinter den Netzwerken stehen. Ein großer Interessent für den Verein war damals auch der Springer Verlag.
Kommentar ansehen
20.01.2010 01:28 Uhr von journalist2010
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
womit: der tüv nun auch seine glaubwürdigkeit verloren hat...


heutzutage ist sich niemand für nichts zu schade...ich warte nur auf die news VZ trotz TÜV Siegels geknackt..

das es immer noch menschen gibt die sich von sowas beeindrucken lassen das ruft doch erst recht hacker auf den plan :)


Die Menschen sind so einfältig, und vom Eindruck des Augenblicks abhängig, dass jemand der sie täuschen will stets jemanden findet der sich täuschen lässt -Niccolo Macchiavelli-
Kommentar ansehen
20.01.2010 13:34 Uhr von BW-MAN
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
hacker: ihr schnallt es wohl immer noch nicht oder ?

ihr tut so, als wären die hacker die bösen. das ist falsch !

nur weil es viele so sagen, ist es lange noch nicht richtig !
genau wie schraubenzieher und schraubendreher.
oder zollstock bzw gliedermaßstab.

wenn man ein hacker beschuldigt böses zu tun, dann ist das eine beleidigung !

hier wäre richtig gewesen cracker, das sind die bösen.

falls einer google nicht bedienen kann:

hacker:
http://de.wikipedia.org/...

cracker:
http://de.wikipedia.org/...(Computersicherheit)

und wenn jemand der meinung ist ein minus zu geben, das kann er sich sonst wo hinschieben !

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jetzt ziehen sich Prominente nackt im Fernsehen aus
Wien: Amokfahrt und "Allahu Akbar"-Rufe
Frankfurt/Main: Polizei hat Kontrolle über Bahnhof verloren


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?