19.01.10 19:21 Uhr
 620
 

Vergewaltiger von Nieder-Olm gesteht Tat

Der 27-Jährige Patrick Q., der im Sommer 2009 ein siebenjähriges Mädchen verschleppt und anschließend vergewaltigt haben soll, hat nun seine Tat im Mainzer Landgericht gestanden.

Der Angeklagte hatte vor der Tat "das Bedürfnis junge Mädchen mitzunehmen und sexuelle Handlungen an ihnen gegen ihren Willen vorzunehmen". Als er durch ein gekipptes Fenster in das Haus eintrat, sah er das Kind und verschleppte es auf den nahe gelegenen Weinberg.

Nach der Tat habe Patrick Q. 1.000 Mal bei dem Kind um Entschuldigung gebeten. Er begleitete das Kind nach Hause und ging danach "voller Ekel und Hass auf sich selbst" davon. Die Vernehmung der Mutter des Opfers und ihres Lebensgefährten wurde von der Öffentlichkeit ausgeschlossen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: lerchenberg
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gericht, Opfer, Vergewaltigung, Missbrauch, Verhandlung, Vergewaltiger
Quelle: www.allgemeine-zeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schwerin: 30 Deutsche greifen zehn Flüchlinge an
Köln: Festgenommener 16-jähriger Flüchtling ist offenbar IS-Mitglied
BDI-Präsident: "Politik der AfD ist Gift für uns als Exportnation"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.01.2010 19:28 Uhr von McDarkness
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Ich hoffe der bekommt eine hohe Haftstrafe. Auch wenn er die Tat gestanden hat, so ist diese Tat doch schlimm und grausam.
Kommentar ansehen
19.01.2010 19:38 Uhr von Barni_Gambel
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
@lerchenberg kann ich mir sehr gut: vorstellen... Hoffe Du kennst dieses etwas nicht noch...


Kastration und 30 Jahre Haft!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Australierin kann Parkinson-Erkrankung am Hautgeruch erkennen
Gigantischer Dinosaurier-Fußabdruck in der Mongolei gefunden
Schwerin: 30 Deutsche greifen zehn Flüchlinge an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?