19.01.10 19:13 Uhr
 425
 

Schädel von Pirat Klaus Störtebeker geraubt

Wie nun bekannt wurde ist bereits am 9. Januar aus dem Hamburg-Museum der dem Piraten Klaus Störtebeker zugeschriebene Schädel entwendet worden.

Der Schädel des legendären Piraten aus dem 14. Jahrhundert war zusammen mit einer Nachbildung des Kopfes in einer Glasvitrine ausgestellt. Gefunden wurde der Totenkopf ehemals am Hamburger Hafen, an einer Stelle bei der im Mittelalter Enthauptungen stattfanden.

Bisher gäbe es keine Anhaltspunkte zum Täter und zum Verbleib des Totenkopfes. Auch konnten keine Einbruchsspuren festgestellt werden. Ein Ermittlungsverfahren gegen Unbekannt wurde eingeleitet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Teffteff
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Museum, Kopf, Pirat, Schädel, Original, Störtebeker
Quelle: www.pr-inside.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien/Russland: Russland weist Vorwürfe der Kriegsverbrechen zurück
Bautzen: Wieder Ausschreitungen. Libyer knüppeln Syrer nieder
Syrien: Regierung berichtet von Erfolgen bei der Offensive auf Aleppo

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.01.2010 19:23 Uhr von McDarkness
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
schade Bin früher oft oben bei meiner Oma in Schleswigholstein gewesen und habe viel über die Geschichte von Störtebecker gelernt...
Hoffe, dass man die Diebe findet.
Kommentar ansehen
20.01.2010 11:03 Uhr von Der_Norweger123
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Vietnam-aschenbecher Jezt her mit den minusen!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Musikjournalist und Ex Bassist der "Ärzte" Hagen Liebing verstorben
Syrien/Russland: Russland weist Vorwürfe der Kriegsverbrechen zurück
"Schnüffelstaat": Volksabstimmung über Geheimdienst-Überwachung in der Schweiz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?