19.01.10 18:48 Uhr
 1.056
 

Türkische Gemeinde bittet Deutschland um Hilfen für Haiti

Etwa 200.000 Menschen haben in Haiti nach den jüngsten Erdbeben ihr Leben verloren. Die Türken können das Leid in Haiti sehr gut nachempfinden, denn sie haben selbst leidvolle Erinnerungen an die Erdbeben in der Türkei.

Hunderttausende Menschen sind seit dem Erdbeben obdachlos. Die Verwandten der Opfer brauchen dringend Hilfe. Laut türkischer Gemeinde könne man mit der dringend benötigten Hilfe aus Deutschland das Leid der Opfer wenigstens lindern.

Vor elf Jahren fand in der Türkei ebenfalls ein Erdbeben statt. Den großen Schmerz der Bevölkerung Haitis können die Türken daher sehr gut nachempfinden. Deshalb ruft die türkische Gemeinde in Deutschland alle Migranten und Deutsche zu Solidarität mit der haitianischen Bevölkerung auf.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: bohemian-club
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Deutschland, Deutsch, Hilfe, Türkisch, Gemeinde, Haiti
Quelle: www.migazin.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zwischenbericht zu MH17-Abschuss: Rakete stammte aus Russland
Dänemark: Rechte Partei teilt "Asylspray"-Dosen an Frauen zum Schutz aus
Urteil: Starker Raucher darf in seiner Mietwohnung weiter rauchen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

25 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.01.2010 18:56 Uhr von Barni_Gambel
 
+17 | -17
 
ANZEIGEN
Wat wollen die denn Wir spenden auch "so" schon sehr viel!!
Kommentar ansehen
19.01.2010 19:00 Uhr von Extron
 
+17 | -17
 
ANZEIGEN
Die sollen sich mal an die Türkei und ihre dortigen Landsleute wenden.

Deutschland tut genug für Haiti, Lesen die keine Zeitung oder schauen TV ???
Kommentar ansehen
19.01.2010 19:06 Uhr von shadow#
 
+18 | -7
 
ANZEIGEN
Die bitten nicht Deutschland um Hilfe: Die bitten IN Deutschland um Hilfe.
So wie es im Moment jeder tut...
Kommentar ansehen
19.01.2010 19:24 Uhr von hi2010
 
+6 | -23
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.01.2010 19:28 Uhr von hi2010
 
+6 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.01.2010 19:31 Uhr von Thutmosis
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
....was ist denn dass? Wollen wohl im Gespräch bleiben.
Kommentar ansehen
19.01.2010 19:51 Uhr von MaoD
 
+15 | -19
 
ANZEIGEN
@berechtigt: Ich finde es einfach unmöglich ,dass du hier über die Türken in Deutschland ablästerst.Wie intolerant kann man eigentlich sein??Du solltest nachdenken ,bevor du einen derart dummen Kommentar verfasst.Was ist dein Problem?????Dein Kommentar passt überhaupt nicht zum Thema.Du hast Recht,diese Menschen haben nicht sehr viel geld aber das liegt nicht daran ,dass sie moscheen bauen.
So und jetzt her mit den minussen.Jedes Minus wird zeigen ,wie intolerant die deutsche Gesellschaft doch eigentlich ist.
Kommentar ansehen
19.01.2010 20:06 Uhr von Faceried
 
+11 | -10
 
ANZEIGEN
@ berechtigt, BastB, Extron

Ich wette ihr habt nichts gespendet.

Nichts spenden aber schön dumm gegen Menschen bashen, die zur Hilfe aufrufen und Geld für die Opfer sammeln
Kommentar ansehen
19.01.2010 20:17 Uhr von 08_15
 
+7 | -6
 
ANZEIGEN
Durchweg blöde Kommentare: egal wer, wo und wie. Das ist eine nationale Katastrophe und da soll jeder etwas helfen und nicht so geistigen Dünnschiss liefern.

Danke für die Aufmerksamkeit.
Kommentar ansehen
19.01.2010 21:21 Uhr von fairbleiben
 
+9 | -6
 
ANZEIGEN
man man man: gott sind die meisten menschen hier untollerant.
die news erst richtig lesen und dann hetzen.
es reicht wenn nur ein türk* in der news steht und der rest wird nicht gelesen.dann wird gehetzt.
seid ihr schlecht leute.
die türkischen gemeinden in DEUTSCHLAND rufen alle dazu auf,unter anderem detsche und türken zu spenden.
WAS IST DARAN SCHLECHT???????????????????
wieso muß wieder gegen der türkei und den türken gehetzt werden.
man müsst ihr ein langweiliges und schlechtes leben haben,was von hass geprägt ist.
Kommentar ansehen
19.01.2010 21:22 Uhr von hi2010
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
08_15: wer sagte den das Schweine kein Herz haben.
ich meinte damit dein Bild, sonst bin ich mit dein Kommentar einverstanden.
Kommentar ansehen
19.01.2010 22:03 Uhr von fairbleiben
 
+8 | -6
 
ANZEIGEN
"Selber können sie ja nichts geben. Brauchen ja schliesslich das Geld um hier alle paar Meter eine Moschee in die Gegend zu planzen. "
Kommentar ansehen
19.01.2010 22:17 Uhr von fairbleiben
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
agatoll: was bitte schön soll es denn sein???
diese vielen mitläufer hier glauben den sche... und somit wird es zur hetze.
weil es gegen deren grund-denken ist.
erkläre mir bitte was es sonst ist
Kommentar ansehen
19.01.2010 22:26 Uhr von Cosmopolitana
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Gerade: in den türkischen Nachrichten gezeigt, wie tonnenweise türkische Hilfsgüter in Haiti eingeflogen wurden, der Reporter stand in Haiti vor hunderten Paletten mit Decken, Klamotten, Spielsachen, Decken, Essen, etc.

Könnt ihr aber nix für, unsere Medien hier zeigen nur das "notwendige" was Deutsche über die Türkei wissen sollten.
Kein Wunder, dass einer nach dem anderem mit "Sollen die Türken doch was machen" ankommen.
Kommentar ansehen
19.01.2010 22:32 Uhr von golz
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Muahahahaha: Deshalb ruft die türkische Gemeinde in Deutschland alle Migranten und Deutsche zu Solidarität mit der haitianischen Bevölkerung auf.

Wie wäre es wenn sie mal ihre türkischen Mitbürger in der Türkey dazu aufrufen würden oder Bürger von Saudi Arabien, den Emiraten etc...

http://www.ahlu-sunnah.com/...

http://www.cbsnews.com/...

• The U.S. government is making an initial $100 million relief effort and is sending ships, helicopters, transport planes and 2,000 Marines.

• Canada is sending $5 million Canadian (US$4.8 million) and matching contributions by individual Canadians to eligible charitable organizations up to a total of $50 million Canadian (US$47 million). Ottawa also is sending two navy ships, helicopters, transport planes and a disaster response team.

• The World Bank is providing a $100 million grant, and the U.N. is sending $10 million.

• Britain is sending $10 million. A four-person government assessment team and 71 rescue specialists along with search dogs and heavy equipment arrived Thursday.

• Australia has pledged $9.3 million; Norway, about 30 million kroner ($5.3 million); Japan, up to $5 million; Italy, euro1 million ($1.46 million); and the European Commission, euro3 million ($4.37 million).

• The Netherlands and the Italian bishops’ conference have each donated euro2 million. Denmark has donated 10 million kroner ($1.9 million) and Finland is giving euro1.25 million ($1.8 million). South Korea has pledged aid worth $1 million.

• Irish telecommunications company Digicel said it would donate $5 million and help repair the phone network.

• Spain has pledged euro3 million ($4.37 million), and sent rescue teams and 100 tons of equipment. Germany gave euro1.5 million ($2.17 million) and sent an immediate response team.

• India and China will each donate $1 million and China is sending a 60-member relief team with sniffer dogs.

• Sweden has offered 6 million kronor ($850,000), along with tents, water purification equipment and medical aid. It is also sending a team to build a new base to replace the U.N.’s destroyed headquarters.

• Venezuela has sent doctors, firefighters and rescue workers. Mexico will send doctors, search-and-rescue dogs and infrastructure experts. French President Nicolas Sarkozy said 400 staff from the public security authority are being sent, as well a ship with two surgical operating units, 50 beds for injured and earth-moving equipment.

• Iceland and Portugal are each sending more than 30 rescue workers. Taiwan has sent 23 rescue workers and two tons of aid and equipment.

• Israel plans to open a field hospital and is sending 220 rescue workers.

• A Swiss rescue team is arriving overland from the Dominican Republic. A flight carrying 40-50 tons of aid goods is planned for Friday.
Kommentar ansehen
19.01.2010 22:37 Uhr von Cosmopolitana
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
@golz: Da ist schon der nächste.

Wie krass die Menschen von den Medien beeinflusst werden.

Mein Freund meinte noch zu mir, als wir es im türkischen Fernsehen sahen "Wetten hier im deutschen Fernsehen zeigen die das nicht, wie die Türken dort helfen?"

Die Kommentare hier bestätigen seine Aussage, aber wie gesagt, ihr seid auch nur Opfer der Medien und könnt nix für. Ihr dürft nur das sehen, was ihr sehen SOLLT.

[ nachträglich editiert von Cosmopolitana ]
Kommentar ansehen
19.01.2010 23:01 Uhr von Cosmopolitana
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
@agatoll: "Berlin hat bislang 7,5 Millionen Euro an Soforthilfe für die Menschen in Haiti bereitgestellt.""

Erst "sollen die Türken doch, sollen die Türken doch!" rufen, dann "aber wir haben so viel gespendet".

Das ist fast schon wie ne Krankheit bei euch, ihr MÜSST irgendwie immer gegen die Türkei und Türken sein.

Türken rufen zu Hilfen auf ---> scheiße!
Türken spenden schon ----> scheiße!

Meckern meckern meckern.

Schön, dass ihr euch tagtäglich immer so rührend um andere Länder kümmert, während wie hier schön von unserer Regierung immer mehr verarscht werden.

"Von anderen - leider praktisch allen - muslimischen Staaten kommt nach dieser Liste nichts, aber auch gar nichts an Hilfen."
Und was hat das mit der TÜRKISCHEN Gemeinde zu tun, wenn sie die Menschen in Deutschland um Hilfe für Haiti bitten?? Wieso geht das wieder auf die Religionsschiene mit "muslimischen Staaten"??

[ nachträglich editiert von Cosmopolitana ]
Kommentar ansehen
19.01.2010 23:30 Uhr von Cosmopolitana
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@agatoll: 1. ging der Spruch nicht nur an dich, sondern an alle die ständig nörgeln
2. fängst du plötzlich mit Vergleichen an, nachdem die ganze Zeit geschrieben wurde, dass doch die Türkei mal was machen soll. Damit meinte ich, man stellt sich hier nie zufrieden. Zuerst "die sollen selber", danach "aber wir spenden viel mehr". Wer hat denn überhaupt nach unseren Spenden gefragt?

"Findest du 700.000 € angesichts der Wirtschaftskraft der Türkei als Hilfe angemessen?"
Es geht in erster Linie um Sachen, die die Menschen im Moment brauchen und nutzen können. Geld ist schön, dadurch werden sie aber nicht satt oder können ihre Schmerzen lindern. Für Aufbau OK, aber die brauchen erstmal Wasser, Verpflegung und Essen, was sie tonnenweise von der Türkei bekommen haben.

Was meinste warum hier im Fernsehen ständig "spendet Geld" gerufen wird. Wieso nicht "Spendet Klamotten, Decken, Essen für die Opfer?" Klar, davon können sich die Spendensammler auch nix zur Seite legen. Was meinste wie viele Hilforganisationen jetzt die Champagner-Flaschen knallen lassen?
Kommentar ansehen
19.01.2010 23:31 Uhr von Cosmopolitana
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@luce_solare: "mir gefällt nur nicht, dass die das auch den Deutschen vorschreiben woillen.^^"

Wieso kennst du nicht den Unterschied zwischen "bitten" und "vorschreiben"?
Kommentar ansehen
20.01.2010 00:14 Uhr von edi.edirne
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@agatoll: Es ist ja schon lustig wie du versuchst Deutschland, wie immer, besser darzustellen als sie ist. Lustig ist auch, wie du das Geld besser darstellst las die Güterlieferung der Türkei. Wenn du ein bisschen darüber nachdenken würdest, würdest du mir in folgendem Punkt bestimmt zustimmen: Haiti braucht momentan Hilfe in Form von Nahrungsmitteln, Arznei, Medizin, Unterkunft und Helfer. Mit Geld können die Menschen in der jetztigen Situation nichts anfangen. Sie können es nicht essen, nicht zudecken,...

Ich hoffe es wurde klar was ich meine.
Kommentar ansehen
20.01.2010 00:18 Uhr von isslamm
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Wo ist die Solidarität der muslimischen Welt? Die Seite http://www.muslimehelfen.org etwa kennt die Katastrophe in Haiti nicht, ähnlich sieht es auf anderen islam. Seiten aus.
Auf ahlu-sunnah.com etwa teilt Nutzer „Muslim1“ mit Blick auf die Opfer mit:

„ich weiss nicht ,ob ich darum jetzt trauern soll.“
Kommentar ansehen
20.01.2010 00:42 Uhr von shadow#
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@fairbleiben: Es sind eben Türken.
Bzw. irgendwo in der News steht was von Türken.
Vielen hier reicht das schon...

Willkommen in der Realität: Knapp die Hälfte deiner Mitmenschen sind Vollidioten.
Kommentar ansehen
20.01.2010 14:05 Uhr von MaoD
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
@cosmopolitana: Ich finde deine Einstellung richtig.Die Leute ,die hier schreiben ,dass das die Türkei ja so wenig spendet ,sollten sich was schämen.
1.es kommte nicht darauf an wieviel man spendet ,sondern ,dass man etwas spendet und damit hilft.
2.Man konnte zu den ca. 7mio euro auch sagen ,dass das recht wenig ist im Vergleich(aber wie gesagt:es nicht drauf an wieviel)
Und jetzt an alle ,die wieder was gegen islamische Länder sagen:Für euch sind das alles Terroristen,für mich sind das Menschen wie du und ich,die ein friedliches und glückliches Leben wollen.
Kommentar ansehen
20.01.2010 15:18 Uhr von Muay_Boran
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Ihr checkt es nicht, die Gemeinde vordert, die in der Deutschland lebenden Türken auf zu spenden, ihr seid so behindert, sorry tut mir Leid ist aber so.

Es sind dort Menschen gestorben und ihr vergleicht, wer wie viel gespendet hat, wer, wen, warum auffordert zu spenden.

Dieser Abschaum ist ekelhaft, ist nunmal so ich schäme mich zutiefst Deutscher zusein, wacht auf wir leben nicht mehr im Dritten Reich!

Ekelhaft, wirklich ekelhaft! Dank euch sind wir im Ausland so unbeliebt, dank so´nem Pack sterben die Vorurteile über uns Deutsche nie.
Kommentar ansehen
21.01.2010 13:08 Uhr von Herr_Gott
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ich bin ja mal gespannt: wenn´s in Deutschland wieder eine Katastrophe gibt wer dann das Ausland zu Hilfeleistungen auffordert.....

Refresh |<-- <-   1-25/25   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutschland: Verkehrsminister will 5G-Standard als erstes Land flächendeckend einführen
Zwischenbericht zu MH17-Abschuss: Rakete stammte aus Russland
WhatsApp: Facebook will gegen Verbot der Datenweitergabe vorgehen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?