19.01.10 13:38 Uhr
 851
 

Deutsche Kündigungsfristen verstoßen gegen EU-Recht

Nach einem Urteil des Europäischen Gerichtshofes verstößt das deutsche Kündigungsrecht gegen das Diskriminierungsverbot in der EU. Geklagt hatte eine 28-Jährige, der für die Kündigungsfrist nur drei statt zehn Jahre angerechnet wurden.

Die deutsche Regelung, wonach bei Arbeitnehmern erst die Zeit ab dem 25. Lebensjahr bei der Betriebszugehörigkeit für die Kündigungsfrist berücksichtigt wird, verstößt gegen EU-Recht. Jüngere Arbeiter dürfen gegenüber den Älteren nicht benachteiligt werden.

Deutsche Richter wurden nun angewiesen, die bisherige Regelung nicht mehr anzuwenden.


WebReporter: Klopfholz
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: EU, Urteil, Recht, Kündigung, Arbeitnehmer, Kündigungsfrist
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!
Kannibale & Liebe: Stückelmörder und Opfer aus dem Gimmlitztal waren schwul
NRW: Schwiegermutter Kehle durchgeschnitten - Acht Jahre Haft für Täter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.01.2010 13:57 Uhr von Pro-Contra
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Positiv oder!? Oder gibts da doch nen versteckten Haken wie so oft in der EU?
Ich seh jetzt keinen, macht Sinn das ganze?!

Vor allem war die alte Regelung ein bisschen krass, erst ab 25 "gehört man dazu"... soso... :)
Kommentar ansehen
19.01.2010 14:40 Uhr von borgworld2
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Pro-Contra: Ein blindes Huhn findet auch mal ein Korn.
Ich würd da nix reininterpretieren die nächsten Entscheidungen werden wieder schrott.
Kommentar ansehen
19.01.2010 15:43 Uhr von fortimbras
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Dafür gibt es vernünftige Lösungen: Man kann beispielweise einfach das Gesetz so abändern, dass die Betriebszugehörigkeit unabhängig vom Alter gar nicht mehr angegrechnet wird.
Oder aber man schafft die Kündigungsfrist gleich komplett ab.
Schon werden alle Arbeitnehmer gleich "gut" behandelt und alle Arbeitgeber sind glücklich...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Donald Trump will jetzt Lehrer bewaffnen
Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!
Kannibale & Liebe: Stückelmörder und Opfer aus dem Gimmlitztal waren schwul


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?