19.01.10 11:09 Uhr
 3.122
 

Stiftung Warentest deckt seltsame Verkaufsmethoden der Autoversicherer auf

Die Redaktion "Finanztest" hatte für ihre aktuelle Ausgabe verschiedene Kfz-Versicherungen unter die Lupe genommen.

Dabei kamen auch sehr seltsame "Verkaufsstrategien" ans Licht, eine Versicherung schob ihren Kunden zum Beispiel einfach Schutzbriefe unter.

Wenn die Kunden dies bemerkten, wurde seitens der Versicherung mit einem technischen Fehler argumentiert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: NewsvomTage
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Verkauf, Betrug, Versicherung, Stiftung Warentest, Verbraucherschutz, KFZ
Quelle: www.autonews-123.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Stiftung Warentest: Bedenkliche Stoffe in vielen Veggie-Wurstprodukten
Stiftung Warentest: Fast alle Thunfischprodukte sind mit Quecksilber belastet
Stiftung Warentest: Alle Proben von Leitungswasser mit guter Qualität

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.01.2010 11:51 Uhr von tobe2006
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
ne frage: was ist mit:
"einfach schutzbriefe"
gemeint?!!?
Kommentar ansehen
19.01.2010 12:49 Uhr von migi79
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Pannenhilfe: Ich denk mal so eine Art "ADAC Pannenhilfe". Aber das machen ja nicht einige, das machen alle. Bei allen muss das Häkchen vor dem "einfachen Schutzbrief" entfernt werden...sounds like Ryan-Air und Co. :-)
Kommentar ansehen
19.01.2010 13:16 Uhr von Big-E305
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
haha: haben die bei mir auch gemacht...

zwar sind es 3€ mehr aber wenn sie es bei 100000 kunden machen haben sie schon einiges ergaunert
Kommentar ansehen
19.01.2010 13:31 Uhr von Seyhanovic
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Was: ist den ein Schutzbrief?
Kommentar ansehen
19.01.2010 13:35 Uhr von Big-E305
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Schutzbrief: WIKIPEDIA: Der Schutzbrief ist die Bezeichnung für ein Produkt aus dem Kfz-Versicherungswesen. Der Versicherungsnehmer erhält durch den Versicherer Hilfe für das versicherte Fahrzeug im Falle einer Panne, eines Unfalls oder eines Diebstahls oder auch für sich selbst, wenn er sich auf einer Reise ohne sein versichertes Fahrzeug befindet.

Nächstes mal googeln!
Kommentar ansehen
19.01.2010 16:44 Uhr von fuDDel@
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
klar ist ein Schutzbrief eine gute Sache BastB.
Aber es ist ein anderes Produkt. Und wenn ich einen Schutzbrief kaufen will, frage ich nach einem Schutzbrief und nicht nach einer Versicherung. Ausserdem Leute die beim ADAC sind brauchen im Grunde keinen Schutzbrief mehr bei ihrer Versicherung.

Gruß

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Stiftung Warentest: Bedenkliche Stoffe in vielen Veggie-Wurstprodukten
Stiftung Warentest: Fast alle Thunfischprodukte sind mit Quecksilber belastet
Stiftung Warentest: Alle Proben von Leitungswasser mit guter Qualität


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?