18.01.10 21:08 Uhr
 5.546
 

Kambodscha: Polizisten verhinderten mit Waffengewalt Rettung eines Ertrinkenden

In Kambodscha fand ein illegaler Hahnenkampf statt. Die Polizei stürmte die Veranstaltung, woraufhin ein 23-Jähriger flüchtete und in ein Gewässer sprang.

Die anwesenden Polizisten drohten daraufhin, denjenigen zu erschießen, der versucht, dem Ertrinkenden zu helfen.

Der Bruder des Mannes wurde mit einem Metallstab von den Polizisten geschlagen, damit er ihm nicht half. Der Mann ertrank.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizist, Waffe, Rettung, Kambodscha, Ertrinken
Quelle: www.phnompenhpost.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Russland lehnt Forderung der USA ab, Assad nicht mehr zu unterstützen
Berlin: Edeka-Filialleiter schlägt angeblich Ladendieb tot
Berlin: Filialleiter von Edeka soll Ladendieb zu Tode geprügelt haben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.01.2010 21:26 Uhr von Klassenfeind
 
+36 | -11
 
ANZEIGEN
Ich verstehe nicht, wieso dem Mann nicht geholfen werden durfte..Krass..
Kommentar ansehen
18.01.2010 21:46 Uhr von Raggyman
 
+6 | -55
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
18.01.2010 22:02 Uhr von fallobst
 
+45 | -5
 
ANZEIGEN
@ raggyman: kambodscha ist ein land, das an vietnam und thailand grenzt und nichts mit indien zu tun hat.

und auch gleich noch us-bashing komplett ohne zusammenhang.

du bist wirklich ne nuss und zwar keine schlaue...
aber keine angst, irgendjemand hat dir schließlich auch ein plus gegeben, du bist nicht der einzige .....
Kommentar ansehen
18.01.2010 22:17 Uhr von DerMaus
 
+20 | -11
 
ANZEIGEN
Sowas macht mich unendlich wütend! An die Wand stellen. Ohne Gnade!
Die Vorwürfe die der Bruder sich macht sind wahrscheinlich der absolute Horror.
Wäre das mein Bruder gewesen hätte am nächsten Tag die Polizeistation gebrannt, und zwar mit verschlossenen Türen!!!
Kommentar ansehen
18.01.2010 22:36 Uhr von kostamosta
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
einfach unmenschlich von den polizisten: wie kann man nur als mensch so eiskalt sein jmd. sterben zu lassen. besonders wenn man polizist ist, ist man dazu da um menschen zu helfen.
Kommentar ansehen
18.01.2010 22:43 Uhr von Guschdel123
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
@ DerMaus: Feuer braucht aber Sauerstoff zum ´atmen´.

@ Topic: Was will man sagen: Dort werden Menschen gesteinigt, auf der anderen Seite wird sowas ´´praktiziert´´. Die Welt ist nunmal scheiße. Hoffentlich bekommen die Polizisten wenigstens ´ne gerechte Strafe - wobei ich da nichtmal dran glaube
Kommentar ansehen
18.01.2010 23:20 Uhr von CrazyWolf1981
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
Hahnenkampf: ist ein kranker "Sport". Wie Hundekämpfe, Stierkämpfe und alles andere auch. Wer sowas mal gesehn hat würde den Teilnehmern auch einiges an den Hals wünschen. Tiere werden qualvoll zu Grunde gerichtet. Da soll es denen, die sowas auch noch toll finden, nicht anders ergehen. Sowas würde kein zivilisierter Mensch machen.
Kommentar ansehen
18.01.2010 23:21 Uhr von Applemac
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
traurig, traurig aber als ich die überschrift der quelle las musste ich schmunzeln;)
Kommentar ansehen
19.01.2010 03:54 Uhr von sternsauer2009
 
+3 | -11
 
ANZEIGEN
ein grund mehr: ein grund mehr bullen zu hassen!
Kommentar ansehen
19.01.2010 17:38 Uhr von Fastfingerfreddy
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
...Kambodscha kann man, bei ner Touristenbesichtigung zuerst auf die Killingfields fahren und die Toten betrauern und 10 Minuten später steht man auf ner shooting-range und kann mit ner Kalashnikov, ner Bazooka oder sonst irgendeiner Waffe auf ne "lebende" Kuh schiessen wenn man möchte.
Kommentar ansehen
20.01.2010 06:35 Uhr von hotchoclatenight
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
sehr gut, weiter so: DAs vorgehen der Polizisten kann ich nur begruessen.
Schade nur das die anderen nicht ins wasser gesprungen sind!
Wer als Mensch anderen Lebewesen absichtlich Schmerzen zufuegt,
hat auf diesem Planeten nichts verloren und gehoert entfernt.
In meiner Religion waere ein Kopfschuss das mittel der wahl.
Aber wenn die kambodschaner das auf ihre weise klaeren ist das auch ok.
durch solchen menschlichen dreck, schrotten wir unseren kompletten planeten.
es wird zeit zum cleanen:)
Kommentar ansehen
20.01.2010 07:09 Uhr von hotchoclatenight
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
kleine ergaenzung: Wer als Mensch anderen Lebewesen absichtlich Schmerzen zufuegt, oder damit sympathisiert
hat auf diesem Planeten nichts verloren und gehoert entfernt.

die chinesische mauer ist lang genug fuer:

den kompletten menschlichen inhalt von stierkampf_arenen,
lebenden affen das gehirn ausloeffelnden japanern,
sharkskinning bootsbesatzungen,
massentierhaltungsbossen,
fuer menschen die in deutschland vor gericht ziehen um das schaechten unter dem deckmantel der religion durchzusetzen,
die richter die ihren segen dafuer gaben,
tiertransportfahrer,
guantanamo waerter,
hundedurchaufdieschnauzetotschlaeger die ihr koestliches adrenalinverseuchtes suesses fleisch mit genuss fressen
usw...

ihr seht da gibts ne menge potential:(
Kommentar ansehen
20.01.2010 08:50 Uhr von Fastfingerfreddy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
herrgott: jetzt stellt euch nicht so an.

der einzige grund warum wir menchen so leben wie heute, ist das wir uns schon immer einfach genommen haben was wir wollen. Gott wenn ihr alles so welt verbesserer seid, geht zu nem amazonas volk leben die noch nicht zivilisiert worden sind.
und selbst da werdet ihr zwangsweise tiere töten müssen damit ihr was zu fressen habt.
gottverfluchte veganer und weltverbesserer.

so und nun her mit den minussen

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Russland lehnt Forderung der USA ab, Assad nicht mehr zu unterstützen
Belgien: Zehntausende demonstrieren gegen Sparpolitik der Regierung
PKW-Maut: EU-Kommission klagt gegen deutsches Vorhaben vor dem EuGH


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?