18.01.10 20:50 Uhr
 132
 

Neues Stammzellen-Verfahren ersetzt vielleicht bald die Knochenmarkspende

Bei Leukämie-Behandlungen zerstören Mediziner gezielt das Knochenmark, das dann wieder ersetzt werden muss.

Dies konnte bisher nur durch eine Knochenmarkspende passieren. Nun haben es Forscher vom Fred Hutchinson Krebsforschungszentrum in Seattle geschafft, die benötigten Stammzellen im Labor aus der Nabelschnur zu vervielfältigen.

Das neue Verfahren könnte nun in naher Zukunft die Knochenmarktransplantation unnötig machen.


WebReporter: Susi222
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Verfahren, Knochen, Stammzelle, Knochenmark
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: 19-Jähriger stirbt zwei Monate nach Mordversuch selber
Hohes Krebsrisiko durch verarbeitete Nahrung
Gesundheitsausgaben: Eine Milliarde Euro pro Tag

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.01.2010 21:10 Uhr von Klassenfeind
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Das ist doch: ´ne klasse News und Nachricht...Suuper..

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?